S04 verzichtet auf Sitz im Beirat des SFCV

Zum Ende des vergangenen Jahres hat der FC Schalke 04 beschlossen, seinen Sitz im Beirat des Schalker Fan-Club Verbands (SFCV) zukünftig nicht mehr zu besetzen. Die Entscheidung wurde im engen Austausch zu den Verantwortlichen des SFCV getroffen. Die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Königsblau und seinen Fanclubs wird selbstverständlich fortgeführt.

Schalke-Logo Geschäftsstelle

Im Verein wurde nun entschieden den Posten nicht neu zu besetzen. „Die Abteilung Fans & Mitglieder arbeitet seit jeher intensiv mit dem SFCV zusammen. Ein enger Austausch ist durch regelmäßige Treffen zwischen Mitarbeitern des FC Schalke 04 und Vertretern der Fanclubs gegeben“, erklärt Sebastian Buntkirchen, Direktor Fans & Nachhaltigkeit. Auf den Sitz im Beirat zu verzichten sei, so Buntkirchen, sogar ein Vorteil: „Das Rollenverständnis ist nun viel klarer. So können wir besser in unserer Funktion als Mitarbeiter des Vereins agieren.“ Auch in Zukunft werden der S04 und der SFCV konstruktiv zusammenarbeiten, neue Projekte anstoßen und sich für die Interessen der Fans und Mitglieder der Knappen einsetzen.

Dem schließt sich auch Michael Riedmüller, Mitglied des Vorstands des SFCV, an: „Die Entscheidung des FC Schalke 04 können wir nachvollziehen. In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam viel bewegt. Unseren guten Kontakt mit dem Verein werden wir fortsetzen und weiter vertiefen.“

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Schließung des Shanghai-Büros von Schalke 04 formal abgeschlossen

Zum Jahreswechsel 2023 haben die Knappen nun offiziell die Schalke 04 Shanghai Ldt. liquidiert – sie war bis zuletzt für den S04 für alle Aktivierungen in China und im asiatischen Raum zuständig. Die chinesische Dependance der Königsblauen wurde 2018 eröffnet, im Jahr 2019 bezog der Club dann auch Büroräume in der chinesischen Metropole. Diese sind im Zuge der Abwicklung ebenfalls geschlossen worden.

Plüsch-Erwin im Fanshop

Am Mittwoch: Fanshops schließen bereits um 17.30 Uhr

Geänderte Öffnungszeiten: Aufgrund einer betrieblichen Veranstaltung schließen die Fanshops an der Geschäftsstelle, in der Gelsenkirchener Innenstadt und im Centro Oberhausen am Mittwoch (18.1.) bereits um 17.30 Uhr ihre Türen.

Rodrigo Zalazar

Tor des Jahres: Rodrigo Zalazars Kunstschuss steht zur Wahl

Es war der Hingucker am letzten Spieltag der Zweitliga-Saison 2021/2022: Beim 2:1-Sieg in Nürnberg am 15. Mai schoss Rodrigo Zalazar nach einer Viertelstunde aus rund 60 Metern Richtung gegnerischer Kasten – und traf. Der Geniestreich der königsblauen Nummer 10 gewann die anschließende Wahl zum „Tor des Monats“ mit weitem Abstand und ist somit nun auch einer der zwölf Kandidaten für das „Tor des Jahres“ im Kalenderjahr 2022.

Logo DFB-Zentrale

DFB-Sportgericht: S04 in drei Verfahren zu Geldstrafen verurteilt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den FC Schalke 04 in drei individuellen Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit Geldstrafen in Höhe von 34.000, 16.000 und 5.000 Euro belegt.