Schalke 04 spendet 20.000 Euro an Gelsensport e.V.

Dass der FC Schalke 04 seine soziale Verantwortung ernst nimmt, ist nichts Neues und sowohl im Leitbild als auch in der Satzung des Vereins verankert. Auch die Zielsetzung, dabei vor allem Jugendliche in der Region rund um Gelsenkirchen zu unterstützen, ist hinreichend bekannt. Daher ist es für die Knappen eine alljährliche und liebgewonnene Praxis, Gelsensport mit einer Spende zu unterstützen.

Gelsensport e.V. ist die Dachorganisation der Sportvereine in Gelsenkirchen und erledigt gleichzeitig die Aufgaben der Sportverwaltung für die Stadt Gelsenkirchen. Auf kommunaler Ebene gestaltet Gelsensport e.V. maßgeblich die Sportförderung, Sportentwicklung und Sportberatung.

Peter Peters, Vorstand Finanzen und Organisation der Königsbauen, erklärt, dass sich in diesem Jahr ein Spendenaspekt aber doch verändert hat: „Wir sind uns unserer sozialen Verantwortung bewusst und nehmen sie gerne wahr. Nachdem wir in den letzten Jahren Gelsensport immer eine Summe von 10.000 Euro zur Verfügung gestellt haben, freue ich mich besonders, dass wir die Summe jetzt verdoppeln konnten und Gelsensport dabei unterstützen, noch mehr Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote im Rahmen seines Programms „GELSENKIRCHEN bewegt seine KINDER“ zu initiieren.“ Das Hauptaugenmerk liegt dabei vor allem auf den Stadtteilen in Gelsenkirchen, in denen Kinder nur geringe Teilhabechancen haben.

Vorrangiges Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen in schwierigen Lebenslagen durch Bewegungs- und Sportangebote eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Dabei geht es nicht nur um den Anschluss von Kindern und Jugendlichen in der Schule, sondern auch darum, in der eigenen Peergroup bestehen zu können und anerkannt zu werden. Bewegung, Spiel und Sport fördern nämlich nicht nur die körperliche Entwicklung und Gesundheit, sondern unterstützen auch die Persönlichkeitsentwicklung, das kognitive Lernen und die Entwicklung sozialer Kompetenzen.

Peter Peters ist überzeugt: „Gerade der Sport kann durch seine Anschlussoffenheit und seinen hohen Aufforderungscharakter Kinder und Jugendliche ansprechen. Da, wo fehlende Fähigkeiten und Kompe­ten­zen zum Ausschluss führen können, kann der Sport ein Gegengewicht bilden und Stärken und Potentiale sichtbar machen. Das unterstützen wir gerne.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Spieler des Monats August: Amine Harit

Amine Harit als „Spieler des Monats“ ausgezeichnet

Die starken Leistungen von Amine Harit in den ersten Begegnungen der noch jungen Saison sind von den Fans honoriert worden. Sie wählten den Mittelfeldmann zum „Spieler des Monats August“. Auf den marokkanischen Nationalspieler entfiel im von Partner Hagedorn präsentierten Voting auf schalke04.de fast die Hälfte aller Stimmen.

190921_AllefürsKlima_wuerfel

#AlleFuersKlima: S04 und Mainz 05 setzen ein Zeichen

Am Freitag (20.9.) fand der dritte globale Klimastreik statt. Im Rahmen dessen setzten auch der FC Schalke 04 und der 1. FSV Mainz 05 ein Zeichen – so wurde kurz vor Anstoß der Partie eine Erklärung beider Vereine verlesen.

190918_Kreisel_digital_HP_1920x1080

Downloaden und loslesen: Schalker Kreisel in der App

Seit mehr als 50 Jahren ist der Schalker Kreisel königsblaues Kulturgut. Alle Mitglieder erhalten das offizielle Vereinsmagazin sechsmal pro Saison direkt in ihre Briefkästen sowie in der offiziellen Schalker Kreisel App. Zudem erscheinen vier weitere Kreisel exklusiv in der App – den Anfang macht die aktuelle Ausgabe zum Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05.

Juan Miranda über Eindrücke, Ziele und königsblaue Fans

Seit einigen Tagen trägt Juan Miranda nun das blau-weiße Trikot. Genug Zeit, um bereits erste Eindrücke zu sammeln. Beim 5:1-Erfolg in Paderborn stand der Spanier erstmals im Kader der Knappen. Im ausführlichen Interview mit Schalke TV erklärt er, was ihn nach der Partie in Ostwestfalen besonders beeindruckt hat.