Schalker des Monats: Tom Krauß verteidigt seinen Titel

Tom Krauß hat die königsblauen Anhänger im Oktober erneut überzeugt. Der deutsche U21-Nationalspieler, der bereits im September als „Schalker des Monats“ ausgezeichnet worden ist, sicherte sich bei dem von Partner Hagedorn präsentierten Fan-Voting im vergangenen Monat erneut Platz eins.

Tom Krauß

Der Mittelfeldmann schnappte sich den Titel mit 56 Prozent aller abgegebenen Stimmen. Auf den Rängen zwei und drei landeten Florent Mollet (31 Prozent) und Alex Král (13 Prozent). An der Abstimmung hatten erneut mehrere Tausend Fans teilgenommen.

Seinen Preis nahm Tom Krauß im Anschluss an das Heimspiel am Mittwoch (9.11.) gegen den 1. FSV Mainz 05 aus den Händen von Sofie Pohl entgegen. Die Anhängerin aus Düsseldorf hatte beim Voting für die Nummer 6 der Königsblauen gestimmt und ist per Zufallsverfahren als Gewinnerin auserkoren worden. Ihr Preis: Zwei Tribünentickets mit VIP-Zugang und Parkschein zum Heimspiel gegen die Rheinhessen sowie ein Meet & Greet mit Tom Krauß.

Tom Krauß ist mein Vorbild. Deshalb war es ein unvergessliches Erlebnis.

Gewinnerin Sofie Pohl

Für die 18-Jährige ging mit dem Treffen ein großer Traum in Erfüllung, denn „Tom Krauß ist mein Vorbild. Deshalb war es ein unvergessliches Erlebnis“, schwärmt Sofie Pohl, die es als einzige Schalkerin in ihrer Familie nicht immer leicht hat. Schmunzelnd erklärt sie: „Manchmal ist es schwer, sich durchzusetzen. Aber ich kann mit Stolz sagen, dass ich mich für den geilsten Club der Welt entschieden habe.“

Hagedorn verlost erneut Tickets mit VIP-Zugang

Der Aufruf zur November-Wahl erfolgt nach dem abschließenden Heimspiel vor der Winterpause gegen Bayern München in der offiziellen Schalke 04 App. Auch dann verlost Hagedorn unter allen teilnehmenden Anhängern erneut zwei Tribünentickets mit VIP-Zugang und Parkschein zum Heimspiel gegen RB Leipzig (Spieltermin: Dienstag, 24. Januar 2023, 18.30 Uhr).

Abgerundet wird der Gewinn auch dann durch ein Meet & Greet mit dem Schalker des Monats (Umsetzung abhängig von den Covid-19-Hygienevorschriften der DFL und des FC Schalke 04).

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren