Schalker stehen zusammen – aber mit Abstand

In Zeiten der Corona-Pandemie erhalten viele Dinge eine neue Bedeutung und eine andere Art von Miteinander ist gefragt - Solidarität, gesellschaftlicher Zusammenhalt, gegenseitige Unterstützung.

Und manchmal scheint es uns ein wenig widersprüchlich: Insbesondere dann, wenn Solidarität bedeutet, Gegenwart nicht zu teilen und Zusammenhalt heißt, Abstand zu wahren. Und wenn Zusammenstehen sich in Metern messen lässt: Nie war es so wichtig, gemeinsam allein zu sein.

Eigenverantwortung und Solidarität sind in dieser schweren Zeit von größter Bedeutung. Die Schalker Familie ruft dazu auf, sich daran nicht nur zu beteiligen, sondern voranzugehen.

Clemens Tönnies

Der FC Schalke 04, seine Mitarbeiter, Fans und Partner bitten euch, mindestens 1,5 bis zwei Meter Abstand zu halten, persönliche Begegnungen mit anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und die bekannten Hygienepraktiken zu befolgen. „Eigenverantwortung und Solidarität sind in dieser schweren Zeit von größter Bedeutung. Die Schalker Familie ruft dazu auf, sich daran nicht nur zu beteiligen, sondern voranzugehen“, sagt Clemens Tönnies, der Aufsichtsratsvorsitzende des S04.

Bleibt zuhause, wenn es irgendwie geht. Bleibt zuversichtlich. Und lasst uns weiterhin als 1000 Freunde zusammenstehn – nur eben mit Abstand.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

VELTINS-Arena

Spiel gegen Hertha BSC kann stattfinden

Bei der PCR-Testreihe am Dienstag (11.5.) wurde ein Spieler der Lizenzspielermannschaft des FC Schalke 04 positiv auf Covid-19 getestet. Der betroffene Akteur befindet sich in strikter Isolation innerhalb des Quarantäne-Trainingslagers. Er ist der insgesamt dritte Spieler, bei dem aktuell ein positiver Corona-Befund vorliegt. Die beiden anderen Akteure befanden sich bereits vor Beginn des Quarantäne-Trainingslager in häuslicher Isolation. Vier weitere Spieler, die der Kontaktgruppe eins zugeordnet werden, stehen unter Quarantäne.

Haupteingang VELTINS-Arena

Zwei positive PCR-Tests – Hertha-Spiel aktuell nicht gefährdet

Die PCR-Testreihe vom gestrigen Montag (10.5.) hat zwei positive Covid-19-Befunde bei Lizenzspielern des FC Schalke 04 ergeben. Darunter ist auch der gestern im Rahmen der täglich durchgeführten Schnelltestung aufgedeckte Corona-Verdachtsfall. Beide Spieler befinden sich in häuslicher Isolation und sind asymptomatisch, wobei ein Betroffener bereits seit vergangenem Freitag (7.5.) keinen Kontakt mehr zu Mitgliedern der Lizenzabteilung hatte.

Schalke-Logo

Tägliche Schnelltestung ergibt positiven Covid-19-Befund

Im Rahmen der täglichen Schnelltestung ist am Montag (10.5.) ein Spieler der Lizenzspielermannschaft positiv auf Covid-19 getestet worden. Die betroffene Person begab sich umgehend in häusliche Isolation.

Tomasz Waldoch

Pokalsieger, Ehrenspielführer, Nachwuchscoach: Tomasz Waldoch wird 50 Jahre alt

Seit mehr als 20 Jahren - und damit fast sein halbes Leben - ist Tomasz Waldoch ein Königsblauer. Er ist Kapitän der Pokalsieger-Mannschaften 2001 und 2002, wird später zum Ehrenspielführer ernannt und fördert mittlerweile Talente in der Knappenschmiede. Am Montag (10.5.) feiert der sympathische Pole seinen 50. Geburtstag. Dazu gratuliert der FC Schalke 04 recht herzlich!