Statement von Clemens Tönnies

Clemens Tönnies nimmt Stellung zu seiner getroffenen Aussage beim Tag des Handwerks.

Schalke-Logo

Liebe Schalker,

als Vorsitzender des Aufsichtsrats des FC Schalke 04 stehe ich 1.000 prozentig hinter unseren Vereinswerten. Dazu gehört der Einsatz gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung.

Vor diesem Hintergrund möchte ich mich explizit bei euch, den Fans, Mitgliedern und Freunden des FC Schalke 04, für meine Aussage beim Tag des Handwerks entschuldigen. Sie war falsch, unüberlegt und gedankenlos und entsprach in keiner Weise unserem Leitbild. Es tut mir sehr leid.

Clemens Tönnies

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Benito Raman in Mittersill

Kein Sommer-Trainingslager in Mittersill

Der FC Schalke 04 wird in der Vorbereitung auf die Saison 2020/2021 ausnahmsweise kein Trainingslager im österreichischen Mittersill beziehen. Im avisierten Zeitraum vom 21.-29. August sind im Hotel Schloss Mittersill wegen einer Terminüberschneidung mit bereits getätigten privaten Buchungen keine ausreichenden Kapazitäten vorhanden, auf die der FC Schalke 04 selbstverständlich Rücksicht nimmt.

VELTINS-Arena

So leb‘ ich dich: Ein Blick hinter die Kulissen der Geisterspiele

Leere Ränge und gespenstische Stille in den Stadien, dazu sportlich triste Auftritte und eine schwache Punkteausbeute – die vergangenen neun Spiele werden aus verschiedensten Gründen auf ewig ein Kapitel in der königsblauen Vereinsgeschichte bilden, auf das alle Spieler, Verantwortliche und Fans gerne verzichtet hätten.

Jochen Schneider

TV-Tipp: Jochen Schneider zu Gast im „Doppelpass“ auf SPORT1

Jochen Schneider ist am Sonntag (5.7.) live im „Doppelpass“ zu sehen. Der Fußball-Talk auf SPORT1 beginnt um 11 Uhr. Moderiert wird die zweieinhalbstündige Sendung von Thomas Helmer.

S04 ist „Deutscher Social-Media-Meister“

S04 ist „Deutscher Social-Media-Meister“

Das Internationale Fußball Institut (IFI) aus Ismaning bei München hat die offiziellen Social-Media-Accounts aller 18 Bundesligisten über die gesamte Saison 2019/2020 unabhängig und wissenschaftlich fundiert bewertet. Das Ergebnis: Im Abschlussranking belegt der FC Schalke 04 punktgleich mit Bayern München den Spitzenrang und darf sich damit „Deutscher Social-Media-Meister“ nennen.