U17-Juniorinnen gewinnen Kreispokalfinale

Die Schalker U17-Juniorinnen gewannen am Sonntag (14.11.) das tor- und ereignisreiche Kreispokalfinale gegen den FC Frohlinde mit 4:3. In einer spannenden Schlussphase drehten sie eine intensive Partie.

U17-Juniorinnen gewinnen Kreispokalfinale

Der Gegner startete dabei stark und äußerst effizient in die Partie. Nach einem nervösen Beginn gerieten die Königsblauen mit 0:1 in Rückstand (11.) und musste wenig später, durch einen individuellen Fehler, den nächsten Gegentreffer zum 0:2 hinnehmen (31.). Kurz vor der Halbzeit erzielten die Knappen dann aber das psychologisch wichtige Tor. Melinda Bayir verkürzte durch ein starkes Solo zum 1:2 (40.).

In der zweiten Halbzeit kamen die Blau-Weißen beflügelt aus der Kabine und schnürten Frohlinde in der eigenen Hälfte ein. In der 62. Minute vergaben die Schalker die große Möglichkeit zum Ausgleich und schossen einen Elfmeter über das Tor. Trotz der Druckphase der Königsblauen traf der FC Frohlinde zum 1:3 (67.) und baute seine Führung aus.

Zwei-Tore-Rückstand gedreht

Die Königsblauen ließen sich vom Zwei-Tore-Rückstand jedoch nicht beeindrucken und erzielten durch einen Distanzschuss von Annabel Samuel den Anschlusstreffer zum 2:3 (69.). In der 74. Minute fiel nach einem Schlenzer von der linken Strafraumgrenze dann der verdiente 3:3-Ausgleich durch Sofia Alievi. Nur zwei Minuten später behielt Melinda Bayir den Überblick und drückte den Ball im Fünfmeterraum zum 4:3 Siegtreffer über die Linie.

Ich freue mich sehr über diesen Erfolg und bin sehr stolz auf das Team.

Abteilungsleiter Boris Liebing

Welchen Stellenwert der Erfolg für das Team hat, machte Trainerin Bärbel Janowski nach dem Spiel deutlich: „Wir freuen uns riesig, dass wir den ersten Titel für die neue Mädchen- und Frauenabteilung des FC Schalke 04 gewinnen konnten! Ich bin sehr stolz auf unser Team. Wir haben uns auch nach dem erneuten Rückstand nie aufgegeben und uns mit unbändigem Willen zurückgekämpft und das Spiel gedreht.“

Auch Abteilungsleiter Boris Liebing zeigte sich nach dem Spiel begeistert: „Ich freue mich sehr über diesen Erfolg und bin sehr stolz auf das Team. Die Art und Weise, wie der Erfolg zustande gekommen ist, zeigt welchen Teamgeist und Willen die Mädchen haben.“

Durch den Sieg des Kreispokals qualifizierte sich die U17 für die Teilnahme am Westfalenpokal. In der zweiten Runde treffen sie hier auf den Vertreter aus dem Kreis Paderborn oder Beckum, der in der ersten Runde um das Zweitrundenticket spielt.

Aufstellung:

FC Schalke 04: Kowalski – Röder, Menke, May (59. Rausch) – Lauer (58. Mensen), Pinar (66. Dyk), Allievi, Sheqiri – Aydin, Samuel, Bayir (77. Kart)
Zum Kader zählten außerdem: Brunster, Ibrahimova, Kaygun, Möller, Yalcin

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Galerie: Das Kreispokalfinale in Bildern

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Black Sale

Black Sale: 04 Tage lang bis zu 70 Prozent sparen

Schnäppchenjäger, aufgepasst! Beim Black Sale auf Schalke kann ab sofort insgesamt 04 Tage lang ordentlich gespart werden. Auf store.schalke04.de sowie während der regulären Öffnungszeiten in den Schalker Fanshops vor Ort warten Rabatte bis zu 70 Prozent.

Ortstermin bei Martin Fraisl

„Ortstermin“ bei Martin Fraisl: Ein Gespräch über Ehrgeiz, Selbstbewusstsein und Familie

„Herzlich willkommen bei mir zu Hause“ – mit diesen Worten empfängt Martin Fraisl das Team von Schalke TV zu seinem „Ortstermin“. In dem spannenden Interviewformat – präsentiert von GAZPROM – gewährt der Torhüter der Königsblauen viele private Einblicke und spricht dabei offen sowie ausführlich über seinen Ehrgeiz, sein Selbstbewusstsein und seine Familie.

Amine Harit

Flaschenwurf in Lyon: Spielabbruch bei Amine Harit

Das Wochenend-Update der momentan verliehenen Akteure der Königsblauen beinhaltet einen Spielabbruch: Die Partie von Olympique Marseille in Lyon ist zunächst für fast zwei Stunden unter- und am Ende dann auch abgebrochen worden. Der Grund: OM-Mittelfeldmann Dimitri Payet wurde bereits in der dritten Minute von einer gefüllten Wasserflasche, geworfen von einem Anhänger der Gastgeber, am Kopf getroffen.

Schalke-Logo

Stellungnahme des FC Schalke 04 zum VAR-Einsatz in Bremen

Einen Tag nach den emotionalen Ereignissen beim 1:1 in Bremen hat der FC Schalke 04 seine Aufarbeitung der Schlussminuten abgeschlossen. Eine Erkenntnis ist, dass ein offizieller Protest nicht zielführend ist. Nach eingehender juristischer Prüfung hat sich Königsblau dazu entschlossen, aufgrund geringer Erfolgsaussichten keine sportjuristischen Mittel gegen die Tatsachenentscheidung einzusetzen.