Walking Football League: Hinrunde auf Schalke

Am Donnerstag (10.10.) findet erstmals die Hinrunde der 2018 gegründeten Walking Football League auf Schalke statt. Ab 10 Uhr treten die Teams von zwölf deutschen und europäischen Spitzenclubs in der Glückauf-Kampfbahn gegeneinander an.

Seit über zwei Jahren wird auf Schalke Walking Football gespielt. Das Ü50-Projekt der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! richtet sich explizit an die älteren Fans der Königsblauen, die immer noch Lust haben, gegen den Ball zu kicken. Der Walking Football-Trend breitet sich aktuell schnell in ganz Europa aus. Vor gut einem Jahr war dann der FC Schalke 04 an der Gründung einer eigenen europäischen Liga beteiligt. Nun findet die Walking Football League bereits in der zweiten Saison statt – zum ersten Mal ist der S04 Ausrichter einer Runde.

Dabei ist die Liga mittlerweile stark angewachsen. In diesem Jahr mit dabei sind neben dem FC Schalke 04 folgende Clubs: Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt, 1. FC Nürnberg, Vitesse Arnheim, PSV Eindhoven, NEC Nijmegen, FC Twente und der FC Brügge. Sie treten in zwei Sechser-Gruppen an, spielen zunächst eine Vorrunde, am Nachmittag dann die Endrunde. Am Ende platzieren sich die Teams mit ihrer Leistung in der Tabelle. Die Rückrunde der diesjährigen Spielzeit findet zum Beginn des kommenden Jahrs in Nijmegen statt.

Sportliche und soziale Komponente miteinander verknüpft

Die Regeln des Walking Football sind dabei einfach zu verstehen, wenn auch nicht simpel umzusetzen: Die Spieler dürfen sich nur gehend fortbewegen, Rennen ist strikt untersagt. Außerdem darf der Ball nur auf Hüfthöhe gespielt werden, hohe Flanken sind ein absolutes No-Go. Die Tore sind niedriger als normale Fußballtore, außerdem wird ohne Torwart gespielt.

„Wir haben damals nach einem Projekt gesucht, mit dem wir konkret die älteren Schalker ansprechen können. In Walking Football haben wir etwas gefunden, was die sportliche und soziale Komponente perfekt miteinander verknüpft. Die Rückmeldungen, die wir zum Walking Football kriegen, waren von Beginn an sehr positiv und bestärken uns, weiterzumachen. Wir freuen uns deshalb besonders, dass die Hinrunde der Liga bei uns stattfinden kann und wir die Spieler aus ganz Europa willkommen heißen können“, so Schalke hilft!-Geschäftsführer Sebastian Buntkirchen.

Unterstützt wird Schalke bei der Durchführung der Walking Football League von seinem langjährigen Hauptsponsor GAZPROM und seinem Ausrüster Umbro. Außerdem arbeitet der Verein im Rahmen des Turniers mit VELTINS und dem medicos.AufSchalke zusammen.

Die Hinrunde der Walking Football League beginnt am Donnerstag (10.10.) um 10 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Glückauf-Kampfbahn. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Domenico Tedesco

FC Schalke 04 löst Vertrag mit Domenico Tedesco auf

Der Weg für eine neue Aufgabe ist frei: Der FC Schalke 04 hat am Montag (14.10.) den ursprünglich bis zum 30. Juni 2022 laufenden Vertrag mit seinem ehemaligen Chef-Trainer Domenico Tedesco aufgelöst.

David Wagner

Podcast #4: David Wagner über Training, Teamwork und Trecker fahren

Seit etwas mehr als 100 Tagen ist David Wagner Chef-Trainer der Königsblauen. Passend zum runden Jubiläum lud der Coach die beiden Moderatoren des Schalke 04 Podcasts in sein Büro ein, um über den Saisonstart und seine Arbeitsweise zu sprechen. Zudem plauderte der Ex-Stürmer über alte Zeiten auf Schalke, seine fußballerischen Anfänge und seine Kindheit auf dem Dorf.

Marco van Hoogdalem

Marco van Hoogdalem über einen ganz wichtigen Erfolg (ohne Ball)

Früher hielt Marco van Hoogdalem die Knochen für die Knappen hin, heute betreibt er gemeinsam mit seiner Frau Danny den Gasthof „De Bernardushoeve“ in den Niederlanden. Dort empfing der 47-Jährige das Team von Schalke TV für das „Interview des Monats“. Dabei entwickelte sich ein spannendes und emotionales Gespräch, bei dem der Fußball am Ende absolut in den Hintergrund trat.

Jonjoe Kenny

Rookie des Monats: Jonjoe Kenny steht erneut zur Wahl

Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH hat Jonjoe Kenny erneut für die Wahl zum „Rookie des Monats“ nominiert. Diesen Titel konnte der Rechtsverteidiger der Königsblauen im August bereits einheimsen. Er setzte sich dabei gegen Xaver Schlager vom VfL Wolfsburg und Ruben Vargas vom FC Augsburg durch. Dieses Mal heißen seine Konkurrenten Marcus Thuram (Borussia Mönchengladbach) und Djibril Sow (Eintracht Frankfurt). Kann Kenny seinen Titel im September verteidigen?