Walking Football League: Hinrunde auf Schalke

Am Donnerstag (10.10.) findet erstmals die Hinrunde der 2018 gegründeten Walking Football League auf Schalke statt. Ab 10 Uhr treten die Teams von zwölf deutschen und europäischen Spitzenclubs in der Glückauf-Kampfbahn gegeneinander an.

Walking Football

Seit über zwei Jahren wird auf Schalke Walking Football gespielt. Das Ü50-Projekt der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft! richtet sich explizit an die älteren Fans der Königsblauen, die immer noch Lust haben, gegen den Ball zu kicken. Der Walking Football-Trend breitet sich aktuell schnell in ganz Europa aus. Vor gut einem Jahr war dann der FC Schalke 04 an der Gründung einer eigenen europäischen Liga beteiligt. Nun findet die Walking Football League bereits in der zweiten Saison statt – zum ersten Mal ist der S04 Ausrichter einer Runde.

Dabei ist die Liga mittlerweile stark angewachsen. In diesem Jahr mit dabei sind neben dem FC Schalke 04 folgende Clubs: Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg, Werder Bremen, Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt, 1. FC Nürnberg, Vitesse Arnheim, PSV Eindhoven, NEC Nijmegen, FC Twente und der FC Brügge. Sie treten in zwei Sechser-Gruppen an, spielen zunächst eine Vorrunde, am Nachmittag dann die Endrunde. Am Ende platzieren sich die Teams mit ihrer Leistung in der Tabelle. Die Rückrunde der diesjährigen Spielzeit findet zum Beginn des kommenden Jahrs in Nijmegen statt.

Sportliche und soziale Komponente miteinander verknüpft

Die Regeln des Walking Football sind dabei einfach zu verstehen, wenn auch nicht simpel umzusetzen: Die Spieler dürfen sich nur gehend fortbewegen, Rennen ist strikt untersagt. Außerdem darf der Ball nur auf Hüfthöhe gespielt werden, hohe Flanken sind ein absolutes No-Go. Die Tore sind niedriger als normale Fußballtore, außerdem wird ohne Torwart gespielt.

„Wir haben damals nach einem Projekt gesucht, mit dem wir konkret die älteren Schalker ansprechen können. In Walking Football haben wir etwas gefunden, was die sportliche und soziale Komponente perfekt miteinander verknüpft. Die Rückmeldungen, die wir zum Walking Football kriegen, waren von Beginn an sehr positiv und bestärken uns, weiterzumachen. Wir freuen uns deshalb besonders, dass die Hinrunde der Liga bei uns stattfinden kann und wir die Spieler aus ganz Europa willkommen heißen können“, so Schalke hilft!-Geschäftsführer Sebastian Buntkirchen.

Unterstützt wird Schalke bei der Durchführung der Walking Football League von seinem langjährigen Hauptsponsor GAZPROM und seinem Ausrüster Umbro. Außerdem arbeitet der Verein im Rahmen des Turniers mit VELTINS und dem medicos.AufSchalke zusammen.

Die Hinrunde der Walking Football League beginnt am Donnerstag (10.10.) um 10 Uhr auf dem Kunstrasenplatz der Glückauf-Kampfbahn. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Schalke-Logo

Fehler im Umgang mit Ticketrückerstattungen

Der FC Schalke 04 hat sich im Umgang mit den Ticketrückerstattungen für die Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga am „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Veranstaltungsvertragsrecht“ orientiert und seinen Anhängern unter anderem Gutscheine angeboten. Dabei sieht das Gesetz ebenso eine sogenannte „Härtefallregelung“ vor für Fans, für die eine Rückzahlung nach dem 31. Dezember 2021 unzumutbar ist und verlangt Gründe dafür.

DFB-Pokalsieg 1972

Königsblaue Geschichte(n): Helden für einen Sommer

Viele Fans sehen sie bis heute als die beste Schalker Mannschaft aller Zeiten: Norbert Nigbur im Tor, davor Jürgen Sobieray, Rolf Rüssmann, Klaus Fichtel und Helmut Kremers, im Mittelfeld Herbert Lütkebohmert, Heinz van Haaren und Klaus Scheer, zudem in der Angriffsreihe Stan Libuda, Klaus Fischer und Erwin Kremers. Dieses Team, trainiert von Ivica Horvat, wurde in der Saison 1971/1972 Deutscher Vizemeister und gewann den DFB-Pokal. In der zweiten Episode von „Königsblaue Geschichte(n)“ lässt Jörg Seveneick jenen legendären Sommer noch einmal lebendig werden.

Heinz van Haaren

Heinz van Haaren wird 80 Jahre alt

Als laufstarker Regisseur mit einem fantastischen Auge für seine Mitspieler trug Heinz van Haaren wesentlich zu den königsblauen Erfolgen Ende der 1960er- und Anfang der 1970er-Jahre bei. Seinerzeit gewann die aus Sicht vieler Anhänger beste Schalker Mannschaft aller Zeiten in der Saison 1971/1972 den DFB-Pokal und wurde außerdem Deutscher Vizemeister. Am heutigen Mittwoch feiert der Niederländer, der am 3. Juni 1940 in Marl das Licht der Welt erblickte, seinen 80. Geburtstag.

Currywurst-Flanke

Oliver Reck zu Gast bei „Currywurst-Flanke“

Rund um das Heimspiel am Samstag (30.5.) gegen Werder Bremen geht der beliebte Live-Talk „Currywurst-Flanke“ erneut auf Sendung. Dabei kann Stadionsprecher Dirk Oberschulte-Beckmann mit Oliver Reck einen prominenten Gast begrüßen, der sich sowohl auf Schalke als auch beim Gegner bestens auskennt. Anpfiff des Fan-Formats auf schalke04.de, das von Hauptsponsor GAZPROM präsentiert wird, ist um 14 Uhr.