Zwei Debüts, eine Meinung

Mit Markus Schubert und Jonjoe Kenny feierten am Sonntag (14.7.) beim 2:2-Unentschieden in Wattenscheid gleich zwei Neuzugänge ihre Premiere im S04-Trikot. Nach dem Abpfiff war sich das Duo einig: „Es hat Spaß gemacht und war ein gutes Gefühl.“

Im Lohrheidestadion stand Schubert, der aufgrund seiner Teilnahme an der Junioren-Europameisterschaft einige Tage später als der Großteil der Mannschaft ins Training eingestiegen ist, in den ersten 45 Minuten zwischen den Pfosten. Bei seinem Debüt hielt er seinen Kasten direkt sauber.

Markus Schubert: Habe mich sofort wohlgefühlt

Dass der Schlussmann lediglich eine Halbzeit spielt, war so abgesprochen. „Markus war erst seit drei Tagen im Training. Wir hatten im Vorfeld überlegt, ob wir ihn schon zum Einsatz kommen lassen“, sagt Chef-Trainer David Wagner. „Er wollte aber unbedingt spielen. Und er hat es dann auch richtig gut gemacht.“

Markus wollte unbedingt spielen.

David Wagner

Schubert, von Dynamo Dresden ins Revier gewechselt, präsentierte sich an seinen ersten Tagen auf Schalke sehr engagiert und verkürzte nach Absprache mit Wagner und Torwart-Trainer Simon Henzler sogar seinen Urlaub. „Ich wollte schnellstmöglich ins Training einsteigen“, sagt der Keeper. Von seinen neuen Mitspielern ist Schubert begeistert. „Die Mannschaft hat mich sehr gut aufgenommen, ich habe mich von der ersten Sekunde an wohlgefühlt“, so der 21-Jährige.

Jonjoe Kenny: Hoffe auf viele weitere Minuten

Kenny berichtet ähnliches. „Ich habe die ersten Tage sehr genossen und freue mich darauf, jetzt alles kennenzulernen“, erklärt der Engländer, der ebenfalls bei der Junioren-Europameisterschaft am Ball war. In Wattenscheid wurde der Rechtsverteidiger in der Schlussviertelstunde eingewechselt.

„Für Jonjoe war es wichtig, dass er das Trikot mal anhat und langsam reinschnuppert“, sagt Wagner über seinen Neuzugang, der erst zwei Tage zuvor ins Training eingestiegen war. Kenny: „Ich bin froh, dass ich meine ersten 15 Minuten Spielzeit bekommen habe und hoffe, dass in den kommenden Wochen und Monaten noch viele Minuten hinzukommen.“

Die Highlights vom Test in Wattenscheid auf Schalke TV

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

190822_S04_#stehtauf_Websitebanner_FullHD_2

FC Schalke 04 eröffnet #stehtauf Anlaufstelle

Zum ersten Heimspiel in der Saison 2019/2020 gegen Bayern München am Samstag (24.8.) öffnet der FC Schalke 04 erstmals die Pforten seiner neuen #stehtauf Anlaufstelle. Ab zweieinhalb Stunden vor Anstoß der jeweiligen Partie bis 30 Minuten nach Abpfiff können Besucher der VELTINS-Arena diskriminierende Vorfälle melden, erhalten Beratung und Unterstützung.

Peter Peters

Peter Peters neuer 1. stellvertretender DFL-Präsidiumssprecher

Peter Peters ist auf der Generalversammlung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Mittwoch (21.8.) zum 1. stellvertretenden DFL-Präsidiumssprecher gewählt worden. Damit ist der S04-Vorstand Finanzen und Organisation ab sofort gleichzeitig Aufsichtsratschef der DFL GmbH.

Gamescom

gamescom: Schalke eröffnet weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele

Am Dienstag (20.8.) fand die feierliche Eröffnung der gamescom statt. Auch der FC Schalke 04 nahm an dem Großereignis teil. Als erster Fußball-Bundesligist wirkte Königsblau in diesem Jahr an der offiziellen Eröffnungszeremonie des weltweit größten Events für Computer- und Videospiele sowie Europas größter Business-Plattform für die Games-Branche mit.

Benjamin Stambouli

Ein Tag als Rapper, eine Reise ins Jahr 1978 und Putzen gegen schlechte Laune

Wenn Benjamin Stambouli schlechte Laune hat (was zum Glück nicht allzu häufig vorkommt), greift der Franzose zum Putzlappen. Matija Nastasic hätte, wenn es als Fußballer nichts geworden wäre, versucht, als Basketballer Karriere zu machen. Und Weston McKennie würde gerne fliegen können.