Christian Heidel: Kann Hunter total gut verstehen

Rund um die Vorbereitungen auf das Europa-League-Spiel am Donnerstag (13.4.) in Amsterdam hat sich Christian Heidel zu aktuellen Themen geäußert. schalke04.de hat die Aussagen des Sportvorstandes notiert.

Christian Heidel über …

… Klaas-Jan Huntelaar:

Ich habe Ende Januar, Anfang Februar mit Klaas-Jan gesprochen. Da haben wir vereinbart, dass wir erst einmal abwarten, bis er fit wird, sodass er und auch wir uns ein Bild machen können. Und wenn beide Seiten dann der Auffassung sind, dass es Sinn macht, sich über eine Vertragsverlängerung zu unterhalten, dies zu machen. Die Option in Klaas-Jans Vertrag, die irgendwann verfallen ist, hat für mich nie eine große Rolle gespielt. Er hat für sich nun aber wohl eine Entscheidung getroffen. Das müssen wir respektieren. Losgelöst davon, dass wir für uns noch keine Entscheidung getroffen haben. Ich kann es total nachvollziehen, dass er sich über seine Zukunft Gedanken macht. Wir alle wissen, dass Klaas-Jan kein Spieler ist, der sich gern auf die Bank setzt. Er möchte spielen. Wir respektieren und akzeptieren das.

… Sead Kolasinac:

Wir haben unsere Entscheidung getroffen und möchten den auslaufenden Vertrag sehr gerne mit Seo verlängern. Jetzt hängt es vom Spieler ab. Wir haben ihm die Zeit gegeben und üben keinen Druck auf ihn aus. Wenn es etwas zu verkünden gibt, werden wir dies auch tun.

… Eric Maxim Choupo-Moting:

Mit Choupo sind wir in intensiven Gesprächen. Es gibt beidseitig noch keine Entscheidung, ob wir über den 30. Juni dieses Jahres weiterhin zusammen arbeiten. Leider hat er sich zu einem unglücklichen Zeitpunkt verletzt. In den vergangenen Wochen hat er sehr gut gespielt. Aber wir wissen, was er kann, wenn er gesund ist.

… das Europa-League-Spiel in Amsterdam:

Ajax ist von seiner Reputation und den bisherigen Erfolgen in den europäischen Vereinswettbewerben her eine Stufe höher als unsere bisherigen Gegner aus dem Ausland. Aber ich möchte damit Nizza, Krasnodar, Salzburg und auch Saloniki nicht klein reden. Auch das waren gute Gegner. Das Achtelfinale in Mönchengladbach war ja eher ein Gefühl wie in der Bundesliga – mit europäischem Aspekt. Ich freue mich auf einen schönen Abend in Amsterdam.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

200212_nastasic

Matija Nastasic: 100 Bundesligaspiele für Schalke bedeuten mir sehr viel

In der Partie gegen den SC Paderborn 07 ist Matija Nastasic in den „Club der Hunderter“ aufgestiegen. Im Interview mit schalke04.de spricht der Innenverteidiger über diesen Meilenstein, die kommende Partie gegen Mainz und warum es gut ist, dass der nächste DFB-Pokal-Gegner Bayern München heißt.

200121_serdar

Suat Serdar: Haben eine junge Truppe mit einer vielversprechenden Zukunft

Mit sieben Toren führt Suat Serdar die interne Torschützenliste des FC Schalke 04 an – und muss sich doch ab und zu einen nett gemeinten Spruch von Amine Harit anhören. Im Interview mit schalke04.de spricht der 22-Jährige über seine Torgefahr, die Weiterentwicklung der jungen Schalker Mannschaft und darüber, warum auch im Spiel beim FC Bayern etwas zu holen ist.

Jean-Clair Todibo

Jean-Clair Todibo: Meine Rückennummer ist ein Geschenk für meine Mutter

Die neue königsblaue 21 heißt Jean-Clair Todibo. Einen Tag nach seiner Vertragsunterzeichnung hat sich schalke04.de mit dem französischen U20-Nationalspieler zum Interview getroffen, um mit ihm über die ersten Eindrücke im neuen Umfeld, die Gründe für seinen Wechsel ins Revier, seine Ziele und die Bedeutung seiner Rückennummer zu sprechen.

Amine Harit

Amine Harit im Kreisel-Interview: „Kein Recht mehr auf Fehltritte“

Wie befreit: Amine Harit spielt wieder groß auf und hat beim S04 jüngst ein neues Arbeitspapier unterschrieben. Im Interview im neuen Schalker Kreisel spricht er über schöne, traurige und lehrreiche Momente – und darüber, wie schnell das Leben sich ändern kann.