Interview

#stehtauf

„Zivilcourage muss man erlernen“

Das Fanzine „Schalke Unser“ hat ein Interview mit Judith Neuwald-Tasbach geführt. Die Vorsitzende der jüdischen Gemeinde in Gelsenkirchen spricht darin über ihre Kindheitserlebnisse in der Glückauf-Kampfbahn, ihre Zusammenarbeit mit Königsblau und formuliert kluge Gedanken zum Miteinander in der Gesellschaft. Sehr lesenswert, daher teilen wir es hier gern.

180917_faehrmann_porto

Ralf Fährmann: Das war ein Moment voller Emotionen

Mit dem Heimspiel gegen den FC Porto starten die Königsblauen in die Champions-League-Saison 2018/2019. Auf schalke04.de spricht Kapitän Ralf Fährmann über die Vorfreude auf die Königsklasse, seine Erinnerungen an das denkwürdige Achtelfinale vor zehn Jahren und Torwart-Ikone Iker Casillas, der für die Portugiesen im Kasten stehen wird.

Peter Perchtold

Peter Perchtold: Waren schnell auf einem gemeinsamen Nenner

Co-Trainer Peter Perchtold hat seinen Vertrag bei den Königsblauen bis 2021 verlängert. Im Interview mit schalke04.de spricht der ehemalige Bundesliga-Profi über seine Beweggründe, die Zusammenarbeit mit Domenico Tedesco und seine Vorfreude auf die Champions League.

Huub Stevens

Huub Stevens: Ein ganz komisches Gefühl

Als Hertha BSC am 25. August 2002 zu Gast in der Arena war, stand Huub Stevens bei den Berlinern an der Seitenlinie. Für den S04-Jahrhunderttrainer war es nach sechs erfolgreichen Jahren im Revier die erste Rückkehr ins königsblaue Wohnzimmer. Im Interview mit schalke04.de spricht der 64-Jährige über seine damalige Gefühlslage und Duelle gegen Schalke sowie seine Zeit in der Hauptstadt, seine neue Aufgabe im Aufsichtsrat und den Austausch mit Domenico Tedesco.

Sebastian Rudy

Sebastian Rudy: Alles hat für Schalke gesprochen

Die neue königsblaue Nummer 13 heißt Sebastian Rudy. Keine 24 Stunden nach seiner Unterschrift unter einen Vierjahresvertrag stellte sich der deutsche Nationalspieler den Fragen der Medienvertreter. Auf schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über seinen ersten Trainingstag, seine Entscheidung für Schalke, seine Rolle und gute Gespräche mit Domenico Tedesco und Mark Uth.

Sven Kmetsch und Stefan Effenberg

Wie in Wolfsburg aus dem „Kmetscher“ der „Kmetschinho“ wurde

Der VfL Wolfsburg ist seit 1997 erstklassig. Bis zum ersten Schalker Sieg bei den Wölfen in der höchsten deutschen Spielklasse mussten sich alle Fans allerdings etwas gedulden - es verstrichen fast sechs Jahre. Eine der Hauptfiguren beim 2:1-Erfolg am 25. Januar 2003 war Sven Kmetsch, der sich auf schalke04.de an sein Traumtor erinnert.

Sascha Riether

Sascha Riether: Ich habe keine Sekunde nachdenken müssen

Kurz vor dem Trainingsauftakt Anfang Juli haben die Königsblauen den auslaufenden Vertrag mit Sascha Riether noch einmal um ein weiteres Jahr verlängert. Im Interview mit schalke04.de spricht der 35-Jährige über die Fortsetzung seiner Spielerlaufbahn, den Zusammenhalt in der Mannschaft, den Saisonstart bei seinem Ex-Club und den neuen Sportdirektor des VfL Wolfsburg.

Hamza Mendyl

Hamza Mendyl: Ich liebe es, die Fans zu begeistern

Seit Montag (20.8.) steht Hamza Mendyl gemeinsam mit seinen neuen Mannschaftskameraden auf dem Trainingsplatz. Auf schalke04.de verrät der 20-jährige Neuzugang vom OSC Lille die Gründe für den Wechsel zum S04, sein besonderes Verhältnis zu Amine Harit und was ihn in den ersten Tagen besonders fasziniert hat.

Lars Gerling

Lars Gerling: Alles im Blick

Er ist Mitglied des Trainerteams, arbeitet aber eher im Hintergrund. Das macht die Arbeit von Lars Gerling allerdings nicht weniger spannend. Im Interview mit schalke04.de spricht der Spielanalyst der Königsblauen über seinen Aufgabenbereich, den Austausch mit Domenico Tedesco sowie die neu eingeführte Kommunikation zwischen Tribüne und Trainerbank.

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Ich fühle mich pudelwohl auf Schalke!

Diese Nachricht macht die königsblaue Familie glücklich: Domenico Tedesco hat seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Im Interview mit schalke04.de spricht der Chef-Trainer über seine Identifikation mit dem Verein, seine Ziele und die fußballerische Prägung seiner Mannschaft.

Matija Nastasic

Matija Nastasic: Vorfreude auf die Arena und viele bekannte Gesichter

Erstmals nach seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung spielt Matija Nastasic am Samstag (11.8.) wieder in der VELTINS-Arena. Gegner ist dabei ausgerechnet sein ehemaliger Verein ACF Fiorentina. Im Interview mit schalke04.de spricht der serbische Nationalspieler über ein ganz besonderes Duell, alte Bekannte und die Gründe für seine Unterschrift bis 2022.

Naldo

Naldo: Keine Belastung, sondern eine Belohnung

Während des Trainingslagers in Mittersill hat Domenico Tedesco den Brasilianer Naldo zum Vize-Kapitän ernannt. Auf schalke04.de spricht der Verteidiger über diese große Ehre in einem, so seine Worte, überragenden Team. Zudem erklärt er, was im Vorjahr das große Plus der Königsblauen war und weshalb er es falsch findet, über eine Dreifachbelastung zu sprechen.

Weston McKennie

Weston McKennie: Zerbreche mir nicht den Kopf

In seiner ersten Saison im Profifußball kam Weston McKennie in 25 Pflichtspielen zum Einsatz. Im Interview mit schalke04.de spricht der US-amerikanische Nationalspieler über seine Ziele für die anstehende Spielzeit, den Kampf um die Plätze in der ersten Elf und den Traum vom ersten Tor.

Cedric Teuchert

Cedric Teuchert: Von Burgi kann ich mir einiges abschauen

Nach seinem Wechsel in der Winterpause bestreitet Cedric Teuchert aktuell seine erste komplette Vorbereitung in Königsblau. Dabei bringt ihn auch ein kleines Malheur im Training nicht aus dem Tritt. Im Interview mit schalke04.de spricht der U21-Nationalspieler über sein erstes halbes Jahr auf Schalke, gute Gespräche mit Domenico Tedesco, einen Mitspieler, bei dem er sich viel abschauen kann und die Idole seiner Kindheit.

Breel Embolo

Breel Embolo: Ich konnte keinen Rückzieher machen

Als frisch gebackener Vater ist Breel Embolo nach der Weltmeisterschaft und seinem verdienten Urlaub wieder ins Training der Königsblauen eingestiegen. Auf schalke04.de spricht der Schweizer über die Geburt seiner Tochter Naliya, das Turnier in Russland, die kurze fußballfreie Zeit, seine neue Frisur und die ersten Tage in Gelsenkirchen.

180720_burgstaller

Guido Burgstaller: Habe mir einen riesengroßen Traum erfüllt

Die erste Arbeitswoche nach dem verdienten Sommerurlaub ist fast geschafft. Seit Montag (16.7.) nimmt Guido Burgstaller wieder am Mannschaftstraining der Königsblauen teil. Auf schalke04.de spricht der Stürmer über den Konkurrenzkampf im Team, den Urlaub bei der Familie in Österreich, seine Ziele und die Vorfreude auf die neue Saison.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf über ein besonderes Spiel und Qualitäten als Torjäger

Nach Länderspielen im Juni und anschließendem Urlaub ist Alessandro Schöpf am Montag (16.7.) wieder ins Mannschaftstraining der Königsblauen eingestiegen. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldspieler über seine Torjägerqualitäten auf internationalem Parkett, seinen Urlaub als WM-Zuschauer, das anstehende Trainingslager in seiner österreichischen Heimat und die Vorfreude auf das Duell mit dem 1. FC Nürnberg.

Alexander Jobst in China

Alexander Jobst: Weiterer Schritt auf unserem erfolgreichen Weg

Nach zehn spannenden Tagen sind die Königsblauen am Donnerstag (12.7.) von ihrer dritten China-Reise zurückgekehrt. Marketingvorstand Alexander Jobst schildert auf schalke04.de seine Eindrücke und zieht ein Fazit der erlebnis- und erfolgreichen Tour.

Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri: Das hatte vor der Saison niemand so erwartet

Gleich zehn Treffer legte Daniel Caligiuri für seine Mitspieler in der Saison 2017/2018 auf. Zudem präsentierte sich der Deutsch-Italiener auch selbst torhungrig und netzte insgesamt sechsmal ein. Die gute persönliche Quote sowie die Erfolge mit der Mannschaft möchte der Mittelfeldmann in der anstehenden Spielzeit wiederholen. Im Interview mit schalke04.de spricht der der 30-Jährige über die Vorbereitung auf die Vorbereitung, die Tour nach China, die ersten Testspiele und Whatsapp-Kontakte zu ehemaligen Mitspielern.

Benjamin Stambouli

Benjamin Stambouli: Ohne Ball am Fuß war es gar nicht so einfach

Mit überzeugenden Leistungen im abgelaufenen Spieljahr und einem sympathischen Auftreten neben dem Platz hat sich Benjamin Stambouli in die Herzen vieler Fans gespielt. Im Interview mit schalke04.de spricht der Franzose über die fußballfreie Zeit, die Mannschaftsfahrt nach Barcelona, Kontakt zu seinen Anhängern auf dem Trainingsgelände und Instagram, die China-Tour und die Weltmeisterschaft, bei der er natürlich seinem Heimatland die Daumen drückt.