Christian Heidel: Mit guter Laune tanken gehen

Auf Christian Heidel wartet sein erstes Heim-Derby als Sportvorstand der Königsblauen. Auf schalke04.de spricht der 53-Jährige über seine Vorfreude, die Bedeutung des Spiels und das Wiedersehen mit Thomas Tuchel.

… sein erstes Heim-Derby:

Ich freue mich riesig und bin gespannt auf die Atmosphäre. Im Hinspiel hat die Mannschaft das Derby von der ersten Minute an angenommen. Da waren die Dortmunder vielleicht auch ein wenig überrascht. In der Art und Weise müssen wir die Begegnung nun erneut angehen. Wir müssen vom ersten Moment an zeigen, dass wir den BVB nicht ins Spiel kommen lassen wollen. Gemeinsam mit unseren Fans im Rücken haben wir eine Chance.

… die Bedeutung des Derbys:

Ich spüre im Alltag, wie sehr das Derby die Menschen hier beschäftigt. Nicht nur in Gelsenkirchen selbst, sondern in der gesamten Region. An der Tankstelle hat mich zuletzt die Kassiererin gefragt, wie das Derby ausgehen wird. Das konnte ich ihr natürlich nicht sagen. Aber ich hoffe, dass ich in der kommenden Woche mit guter Laune tanken gehe (schmunzelt).

Ich freue mich riesig auf die Atmosphäre in der VELTINS-Arena.

… das Wiedersehen mit einem alten Weggefährten:

In Mainz habe ich einige Jahre sehr erfolgreich mit Thomas Tuchel zusammengearbeitet. Aber das verschafft mir bei der Vorbereitung auf das Derby keine Vorteile. Denn ich glaube nicht, dass ich Markus Weinzierl erklären muss, was und wie Thomas trainiert. Das sieht Markus Woche für Woche selbst.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Jonjoe Kenny im Irish Pub

Jonjoe Kenny: Ich habe es sofort geliebt

Pub-Erlebnisse, Dartskünste, Essgewohnheiten – im Interview in der Schalker Kreisel App zum Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 zeigt sich Jonjoe Kenny auch fernab seiner Flankenbälle pointiert.

Christoph Bühler

Christoph Bühler: Wir haben viele schlaue Köpfe, die gut zusammenpassen

Der FC Schalke 04 ist bereits der vierte Club, bei dem Christoph Bühler an der Seite von David Wagner als Co-Trainer tätig ist. Im Interview mit schalke04.de spricht der 42-Jährige über seine bisherige Laufbahn, großartige Erfahrungen in England und seine Rolle im Trainerteam der Königsblauen.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Bundesligaspiel könnte Alessandro Schöpf am Samstag (31.8.) sein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse feiern - und das ausgerechnet gegen Hertha BSC. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über wichtige Einsatzminuten in der U23, die Zuschauerrolle an den ersten beiden Spieltagen und die österreichische Nationalmannschaft.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Lassen uns nicht von unserem Weg abbringen

Das Spiel gegen Bayern München sorgte am Samstagabend (24.8.) bei den Königsblauen für viele enttäuschte Gesichter. Bastian Oczipka fand seinen Optimismus jedoch schnell wieder. Auf schalke04.de spricht der Linksverteidiger über die Gründe für die Niederlage, positive Ansätze und die Reaktion der Fans nach dem Schlusspfiff.