Felix Platte: Intensive Einheiten machen Spaß

Nach mehrmonatiger Zwangspause hat Felix Platte im Derby sein Comeback gefeiert. Der 19-Jährige, der in der Schlussphase eingewechselt wurde, ist froh, endlich wieder dabei zu sein. „Es sind zwar intensive Einheiten, aber es macht Spaß“, sagt der Stürmer, der sich im Training voll reinhängt.

Die Sprunggelenksverletzung am Ende der vergangenen Saison sei ein kleiner Rückschlag gewesen, „aber der wird mich nicht umwerfen“, meint Platte. Ab und zu habe er noch leichte Schmerzen, berichtet der Angreifer. „Ich spüre phasenweise noch ein kleines Zwicken am Fuß, aber es ist kein Problem. Ein bisschen muss man nach solch einer Verletzung auch auf die Zähne beißen. Die Ärzte haben mir gesagt, dass nichts mehr passieren kann“, erklärt er.

Nach dem Kurzeinsatz gegen Borussia Dortmund hofft Platte in den kommenden Wochen und Monaten auf weitere Einsätze in der Bundesliga und der Europa League. „Mal sehen, was sich da ergibt“, sagt der Youngster. „Es hat ja einen Grund, dass ich zur Mannschaft gehöre – auch ich will spielen.“

Wir wollen punkten und geben Gas.

Dass der Gegner im anstehenden Heimspiel am Samstag (21.11.) der noch ungeschlagene Tabellenführer Bayern München ist, motiviert Platte in den Trainingseinheiten noch zusätzlich. „Ich denke, jeder kennt die Bayern“, meint er vielsagend. Einen Punktgewinn hält der Stürmer allerdings für machbar. Platte: „Alle werden ähnlich brennen wie auf das Derby. Wir wollen punkten und geben Gas.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Jonjoe Kenny im Irish Pub

Jonjoe Kenny: Ich habe es sofort geliebt

Pub-Erlebnisse, Dartskünste, Essgewohnheiten – im Interview in der Schalker Kreisel App zum Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 zeigt sich Jonjoe Kenny auch fernab seiner Flankenbälle pointiert.

Christoph Bühler

Christoph Bühler: Wir haben viele schlaue Köpfe, die gut zusammenpassen

Der FC Schalke 04 ist bereits der vierte Club, bei dem Christoph Bühler an der Seite von David Wagner als Co-Trainer tätig ist. Im Interview mit schalke04.de spricht der 42-Jährige über seine bisherige Laufbahn, großartige Erfahrungen in England und seine Rolle im Trainerteam der Königsblauen.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Bundesligaspiel könnte Alessandro Schöpf am Samstag (31.8.) sein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse feiern - und das ausgerechnet gegen Hertha BSC. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über wichtige Einsatzminuten in der U23, die Zuschauerrolle an den ersten beiden Spieltagen und die österreichische Nationalmannschaft.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Lassen uns nicht von unserem Weg abbringen

Das Spiel gegen Bayern München sorgte am Samstagabend (24.8.) bei den Königsblauen für viele enttäuschte Gesichter. Bastian Oczipka fand seinen Optimismus jedoch schnell wieder. Auf schalke04.de spricht der Linksverteidiger über die Gründe für die Niederlage, positive Ansätze und die Reaktion der Fans nach dem Schlusspfiff.