Guido Burgstaller: Stolz über Rückkehr ins Team

Nach knapp zwei Jahren ohne Länderspieleinsatz ist Guido Burgstaller von Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller für das WM-Qualifikationsspiel am Freitag (24.3.) gegen Moldawien sowie den vier Tage später stattfindenden Test gegen Finnland nominiert worden. Auf schalke04.de spricht der Angreifer über seinen Einstand auf Schalke, die Rückkehr ins Nationalteam und die Farbe des Trikots.

… seine ersten zwei Monate auf Schalke:

In manchen Momenten ist es schon schwierig, das alles zu realisieren. Da fragt man sich: ist das jetzt wirklich so gut verlaufen? Ich werde weiter hart an mir arbeiten und will zeigen, dass ich keine Eintagsfliege bin. Mein Ziel ist es, auf Schalke für Furore zu sorgen.

… die Rückkehr ins Nationalteam:

Ich bin sehr glücklich, dass ich nach längerer Zeit wieder nominiert worden bin. Es macht mich stolz, dass ich es zurück geschafft habe. Die meisten Jungs kenne ich bereits. Es ist also kein Neuland für mich. Das einzige, was sich geändert hat, ist das Hotel (lacht). Das ist ein anderes als zuvor.

Ich werde weiter hart an mir arbeiten.

… seine Ziele mit Österreich:

Ich möchte vorweg gehen, Tore schießen und hoffe, dass es jetzt endlich auch mit einem Treffer im Nationalteam klappt. Ich werde alles dafür geben, damit die Mannschaft erfolgreich ist.

… den Scherz von Marcel Koller, dass der Angreifer wie im Verein ein blaues Trikot sollte:

Auf Schalke funktioniert es vor dem Tor momentan im blauen Trikot sehr gut. Ein rotes Trikot habe ich aber auch schon in Nürnberg getragen. Da sind mir auch einige Tore gelungen.

19

Guido Burgstaller

PositionStürmer
Geburtsdatum29.04.1989
Größe1.87 m
Gewicht80 kg
Auf Schalke seit12.01.2017
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Christoph Bühler

Christoph Bühler: Wir haben viele schlaue Köpfe, die gut zusammenpassen

Der FC Schalke 04 ist bereits der vierte Club, bei dem Christoph Bühler an der Seite von David Wagner als Co-Trainer tätig ist. Im Interview mit schalke04.de spricht der 42-Jährige über seine bisherige Laufbahn, großartige Erfahrungen in England und seine Rolle im Trainerteam der Königsblauen.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Bundesligaspiel könnte Alessandro Schöpf am Samstag (31.8.) sein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse feiern - und das ausgerechnet gegen Hertha BSC. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über wichtige Einsatzminuten in der U23, die Zuschauerrolle an den ersten beiden Spieltagen und die österreichische Nationalmannschaft.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Lassen uns nicht von unserem Weg abbringen

Das Spiel gegen Bayern München sorgte am Samstagabend (24.8.) bei den Königsblauen für viele enttäuschte Gesichter. Bastian Oczipka fand seinen Optimismus jedoch schnell wieder. Auf schalke04.de spricht der Linksverteidiger über die Gründe für die Niederlage, positive Ansätze und die Reaktion der Fans nach dem Schlusspfiff.

Daniel Caligiuri

Daniel Caligiuri: In jeder einzelnen Spielminute alles raushauen

Nach dem Punktgewinn in Mönchengladbach möchte Daniel Caligiuri mit seinen Mitspielern auch am Samstag (24.8.) gegen Bayern München ein positives Resultat erzielen. Im Interview mit schalke04.de spricht der 31-Jährige über gute Ansätze beim Saisonstart, seine offensivere Rolle im System von David Wagner, das anstehende Duell mit dem deutschen Rekordmeister und die Auszeichnung zum „Spieler der Saison“.