Holger Badstuber: Mit unserem Spirit etwas reißen

Auf Holger Badstuber wartet am Samstag (1.4.) das erste Derby in seiner Laufbahn. Auf schalke04.de spricht der Abwehrmann über die Trainingsarbeit in der Länderspielpause, die anstehenden Aufgaben, seine aktuelle Form, die königsblauen Fans und das Kräftemessen mit den Schwarz-Gelben.

Holger Badstuber über:

… die Länderspielpause:

Nach den vielen Englischen Wochen hintereinander kann man mal etwas durchatmen. Aber wir nutzen auch die Gelegenheit, um im Training noch einmal Reizpunkte zu setzen und Kraft zu schöpfen, damit wir die anstehenden Aufgaben mit voller Energie angehen können. Alle Spieler, die nicht mit ihren Nationalteams unterwegs sind, können an ihren Defiziten arbeiten und auch individuell etwas tun.

… die verbleibenden Spiele bis zum Saisonende:

Wir möchten in der Bundesliga noch einige Plätze gut machen. Und die Europa League ist sehr spannend für uns. Jedes Spiel zählt.

… seine aktuelle Form:

Ich bin auf einem guten Weg und zufrieden. Aber es ist auch klar, dass ich mein Niveau noch weiter steigern möchte. Die Monate April und Mai sind sehr wichtig für den Verein. Da will ich der Mannschaft helfen. Die lange Verletzungspause ist nicht mehr in meinem Kopf. Damit beschäftige ich mich nicht mehr.

Die Monate April und Mai sind sehr wichtig für den Verein.

… die Fans:

Die Fankultur auf Schalke ist etwas ganz Besonderes. Die Anhänger leben für den Verein und geben alles dafür, um die Mannschaft zu unterstützen. Und das jeden Tag, egal ob heim oder auswärts. Bei Partien in der Fremde ist das schon ein ganz hohes Niveau. Davor kann ich nur den Hut ziehen.

… das Derby:

In München habe ich in meiner Laufbahn solch ein Spiel noch nicht erleben dürfen. Leider. Das hätte ich schon gerne einmal mitgemacht. Deshalb freue ich mich umso mehr auf das Duell mit unseren Nachbarn. Die Chancen in einem Derby stehen immer 50:50. Wir treffen auf einen sehr starken Gegner. Aber auch wir haben zuletzt gute Ergebnisse erzielt. Mit einer guten Einstellung und unserem Spirit können wir definitiv etwas reißen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Jonjoe Kenny im Irish Pub

Jonjoe Kenny: Ich habe es sofort geliebt

Pub-Erlebnisse, Dartskünste, Essgewohnheiten – im Interview in der Schalker Kreisel App zum Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 zeigt sich Jonjoe Kenny auch fernab seiner Flankenbälle pointiert.

Christoph Bühler

Christoph Bühler: Wir haben viele schlaue Köpfe, die gut zusammenpassen

Der FC Schalke 04 ist bereits der vierte Club, bei dem Christoph Bühler an der Seite von David Wagner als Co-Trainer tätig ist. Im Interview mit schalke04.de spricht der 42-Jährige über seine bisherige Laufbahn, großartige Erfahrungen in England und seine Rolle im Trainerteam der Königsblauen.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Bundesligaspiel könnte Alessandro Schöpf am Samstag (31.8.) sein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse feiern - und das ausgerechnet gegen Hertha BSC. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über wichtige Einsatzminuten in der U23, die Zuschauerrolle an den ersten beiden Spieltagen und die österreichische Nationalmannschaft.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Lassen uns nicht von unserem Weg abbringen

Das Spiel gegen Bayern München sorgte am Samstagabend (24.8.) bei den Königsblauen für viele enttäuschte Gesichter. Bastian Oczipka fand seinen Optimismus jedoch schnell wieder. Auf schalke04.de spricht der Linksverteidiger über die Gründe für die Niederlage, positive Ansätze und die Reaktion der Fans nach dem Schlusspfiff.