Klaas-Jan Huntelaar: Endlich geht's wieder los!

Am Samstag (20.8.) steht mit der ersten Runde im DFB-Pokal gegen den FC 08 Villingen das erste Pflichtspiel der Saison an. Auf schalke04.de spricht Klaas-Jan Huntelaar über den Pflichtspielauftakt, seinen Fitnesszustand, Chef-Trainer Markus Weinzierl und die niederländische Nationalmannschaft.

Klaas-Jan Huntelaar über ...

… das erste Pflichtspiel der Saison:

Ich bin sehr froh, dass es jetzt endlich losgeht. Wir haben eine sehr lange Vorbereitung gehabt, die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut und daher freuen sich jetzt alle im Team auf das erste Pflichtspiel. Bei der Partie gegen Villingen müssen wir aber alle konzentriert sein, um uns das Spiel nicht unnötig schwer zu machen. Ich kenne die Mannschaft nicht so gut, aber wir wollen das Duell natürlich souverän für uns entscheiden.

… seinen Fitnesszustand:

Am Anfang der Vorbereitung bin ich immer ein bisschen müde, weil man dann nach einer längeren Pause wieder direkt mit vielen Trainingseinheiten beginnt. Aber da muss jeder von uns durch. Man merkt deutlich, dass man im Laufe einer Vorbereitung immer fitter und spritziger wird. Ich persönlich habe zudem meine Ernährung ein wenig umgestellt. Es ging mir aber weniger um das Gewicht, sondern mehr um meine eigene körperliche Verfassung.

… Chef-Trainer Markus Weinzierl:

Ich nehme Markus Weinzierl als sehr strukturiert wahr. Man merkt, dass er mit uns viele Dinge stetig weiterentwickelt – vom Aufbauspiel bis hin zum Pressing. Das ist sehr positiv. Jetzt müssen wir als Mannschaft genau diese Dinge auf dem Platz umsetzen.

… Klaas-Jan Huntelaar und Schalke:

Es gab sehr viele Spekulationen um meine Person. Ich habe aber direkt nach der abgelaufenen Saison gesagt, dass ich auch in dieser Spielzeit für Schalke spielen werde. Für mich ist es sehr wichtig, dass die Verantwortlichen hier auf Schalke hinter mir stehen. Das Vertrauen tut mir gut und freut mich sehr.

… seine Rolle in der niederländischen Nationalmannschaft:

In der ersten Septemberwoche steht das nächste Spiel mit der Nationalmannschaft an. Ich hatte die letzten Spiele zwar abgesagt, aber ich würde schon gerne weiter für die niederländische Nationalmannschaft spielen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Frank Fröhling

Frank Fröhling: Ohne Empathie geht es nicht

David Wagner betonte zuletzt immer wieder, dass der gesamte Stab für den guten Saisonstart verantwortlich sei. Ein wichtiger Teil des Übungsleiterteams ist Frank Fröhling. Im Interview mit schalke04.de spricht der Co-Trainer über seine Aufgaben auf dem Platz, die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen, seinen bisherigen Werdegang und die Knappenschmiede. Zudem verrät der 41-Jährige, dass ein Weltmeistertitel in seiner Vita steht.

Dios-Mios-Fußballgott

Was macht eigentlich ... Dios-Mios-Fußballgott?

Als Pablo Antonio Di Ospeo eroberte Schauspieler Oscar Ortega Sánchez im Film „Fußball ist unser Leben“ vor fast 20 Jahren die Herzen vieler Schalke-Fans. Im Interview mit schalke04.de spricht „Dios-Mios-Fußballgott“ unter anderem über seine Verbundenheit zu den Königsblauen, schmerzhafte Dreharbeiten und eine innige Freundschaft, die während des Filmes entstand und noch bis heute anhält.

190929_Nübel

Alexander Nübel: Haben Bock, Fußball zu spielen

Eine Viertelstunde war in Leipzig gespielt, als allen Schalkern kurzzeitig der Atem stockte. Gleich zweimal binnen weniger Sekunden verhinderte Alexander Nübel mit spektakulären Paraden den Rückstand. Im Interview mit schalke04.de zeigt sich der Keeper nach dem Sieg bei RB Leipzig jedoch auch selbstkritisch.

Ozan Kabak

Ozan Kabak: Fans auf Schalke geben mir ein gutes Gefühl

Nach auskurierter Fußverletzung feierte Neuzugang Ozan Kabak beim 5:1-Sieg in Paderborn seine Pflichtspiel-Premiere im blau-weißen Trikot. Im Interview mit schalke04.de spricht der Verteidiger über sein Debüt, den Austausch mit David Wagner, Freunde in der Mannschaft, Deutsch-Unterricht und die anstehenden Wochen.