Matija Nastasic: Erwarte ein enges Spiel

In der Vorbereitung musste Matija Nastasic einige Tage mit dem Training aussetzen. Beim ersten Heimspiel im Jahr 2017 konnte er aber über die volle Distanz mitwirken. Auf schalke04.de spricht der serbische Nationalspieler über seine Trainingspause, den Auftaktsieg, die anstehende Partie gegen Eintracht Frankfurt und das Spielsystem der Königsblauen.

… den Grund für die Trainingspause in der Vorbereitung:

Ich hatte Beschwerden an der Ferse, deshalb habe ich in Benidorm mit dem Training ausgesetzt. Es war derselbe Fuß, aber eine andere Stelle – also nicht die Achillessehne, an der ich mich vor anderthalb Jahren schwer verletzt hatte. Derzeit habe ich keine Probleme. Ich bin schmerzfrei.

… den Auftakt gegen Ingolstadt:

Wir wussten, dass das Spiel sehr wichtig ist. Aber es war auch schwer. Das habe ich auch so erwartet. Wir sind ehrlich zu uns selbst und wissen, dass es nicht unsere beste Leistung war. Vor allem der Auftritt in der ersten Hälfte war nicht gut. Nach der Pause wurde es dann besser. Am Ende zählen die drei Punkte.

Am Ende zählen die drei Punkte.

… die anstehende Aufgabe gegen Eintracht Frankfurt:

Wir möchten natürlich besser spielen als gegen Ingolstadt und den nächsten Dreier einfahren. Ich erwarte ein hart umkämpftes und enges Spiel, in dem wir hoffentlich früher treffen als zuletzt und dann am Ende auch gewinnen.

… die Umstellung von einer Vierer- auf eine Dreierkette:

Am Anfang der Saison haben die Ergebnisse nicht gestimmt. Dann hat der Trainer etwas verändert, auf eine Dreierkette umgestellt. Und danach lief es besser. Ich denke, wir haben für dieses System die passenden Spieler. Ich fühle mich sehr wohl in der Dreierkette. Es kommt aber auf immer darauf an, gegen wen man spielt.

5

Matija Nastasic

PositionVerteidiger
Geburtsdatum28.03.1993
Größe1.88 m
Gewicht83 kg
Auf Schalke seit14.01.2015
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Jonjoe Kenny im Irish Pub

Jonjoe Kenny: Ich habe es sofort geliebt

Pub-Erlebnisse, Dartskünste, Essgewohnheiten – im Interview in der Schalker Kreisel App zum Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 zeigt sich Jonjoe Kenny auch fernab seiner Flankenbälle pointiert.

Christoph Bühler

Christoph Bühler: Wir haben viele schlaue Köpfe, die gut zusammenpassen

Der FC Schalke 04 ist bereits der vierte Club, bei dem Christoph Bühler an der Seite von David Wagner als Co-Trainer tätig ist. Im Interview mit schalke04.de spricht der 42-Jährige über seine bisherige Laufbahn, großartige Erfahrungen in England und seine Rolle im Trainerteam der Königsblauen.

Alessandro Schöpf

Alessandro Schöpf: U23-Spiele waren gut für die Beine und den Kopf

Mehr als sieben Monate nach seinem letzten Bundesligaspiel könnte Alessandro Schöpf am Samstag (31.8.) sein Comeback in der höchsten deutschen Spielklasse feiern - und das ausgerechnet gegen Hertha BSC. Im Interview mit schalke04.de spricht der Mittelfeldmann über wichtige Einsatzminuten in der U23, die Zuschauerrolle an den ersten beiden Spieltagen und die österreichische Nationalmannschaft.

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Lassen uns nicht von unserem Weg abbringen

Das Spiel gegen Bayern München sorgte am Samstagabend (24.8.) bei den Königsblauen für viele enttäuschte Gesichter. Bastian Oczipka fand seinen Optimismus jedoch schnell wieder. Auf schalke04.de spricht der Linksverteidiger über die Gründe für die Niederlage, positive Ansätze und die Reaktion der Fans nach dem Schlusspfiff.