Matija Nastasic: Erwarte ein enges Spiel

In der Vorbereitung musste Matija Nastasic einige Tage mit dem Training aussetzen. Beim ersten Heimspiel im Jahr 2017 konnte er aber über die volle Distanz mitwirken. Auf schalke04.de spricht der serbische Nationalspieler über seine Trainingspause, den Auftaktsieg, die anstehende Partie gegen Eintracht Frankfurt und das Spielsystem der Königsblauen.

… den Grund für die Trainingspause in der Vorbereitung:

Ich hatte Beschwerden an der Ferse, deshalb habe ich in Benidorm mit dem Training ausgesetzt. Es war derselbe Fuß, aber eine andere Stelle – also nicht die Achillessehne, an der ich mich vor anderthalb Jahren schwer verletzt hatte. Derzeit habe ich keine Probleme. Ich bin schmerzfrei.

… den Auftakt gegen Ingolstadt:

Wir wussten, dass das Spiel sehr wichtig ist. Aber es war auch schwer. Das habe ich auch so erwartet. Wir sind ehrlich zu uns selbst und wissen, dass es nicht unsere beste Leistung war. Vor allem der Auftritt in der ersten Hälfte war nicht gut. Nach der Pause wurde es dann besser. Am Ende zählen die drei Punkte.

Am Ende zählen die drei Punkte.

… die anstehende Aufgabe gegen Eintracht Frankfurt:

Wir möchten natürlich besser spielen als gegen Ingolstadt und den nächsten Dreier einfahren. Ich erwarte ein hart umkämpftes und enges Spiel, in dem wir hoffentlich früher treffen als zuletzt und dann am Ende auch gewinnen.

… die Umstellung von einer Vierer- auf eine Dreierkette:

Am Anfang der Saison haben die Ergebnisse nicht gestimmt. Dann hat der Trainer etwas verändert, auf eine Dreierkette umgestellt. Und danach lief es besser. Ich denke, wir haben für dieses System die passenden Spieler. Ich fühle mich sehr wohl in der Dreierkette. Es kommt aber auf immer darauf an, gegen wen man spielt.

5

Matija Nastasic

Position Verteidiger
Geburtsdatum 28.03.1993
Größe 1.88 m
Gewicht 83 kg
Auf Schalke seit 14.01.2015
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Martin Max

Martin Max: Schalke gewinnt, aber Philipp trifft!

Wenn der FC Schalke 04 gegen den FC Augsburg spielt, schlagen stets zwei Herzen in der Brust von Martin Max. Der Grund: Bei den Fuggerstädtern spielt mit Philipp der Sohn des Eurofighters. Im Interview mit schalke04.de spricht der zweimalige Bundesliga-Torschützenkönig über das Duell am Sonntag (24.5.) in der VELTINS-Arena. Weitere Themen des Gesprächs: der Jahrestag des UEFA-Cup-Triumphs, die Situation in der Knappenschmiede und seine aktuellen sportlichen Aktivitäten.

Rabbi Matondo

Rabbi Matondo: Versuche immer, positive Energie auszustrahlen

Es sind ungewohnte Zeiten, aber auch in diesen versucht Rabbi Matondo, seinen Humor nicht zu verlieren. Im Interview mit schalke04.de verrät 19-Jährige, was er aktuell am meisten vermisst, welche Mannschaftskollegen ihn zum Lachen bringen und welche Ziele er für die am Wochenende wiederbeginnende Saison verfolgt.

Ehrenrunde von Dario Rodriguez

Was macht eigentlich … Dario Rodriguez?

Zwischen 2002 und 2008 war Dario Rodriguez einer der großen Publikumslieblinge auf Schalke. Noch heute denkt der Uruguayer gerne an seine Zeit im königsblauen Trikot zurück. Im Interview mit schalke04.de spricht der 45-Jährige über die große Zuneigung der Fans, seine schönsten Erinnerungen und weiterhin bestehende Kontakte nach Gelsenkirchen. Zudem gibt er einen Einblick in seine beruflichen Ziele.

Omar Mascarell

Omar Mascarell im Kreisel-Interview: Taten statt Worte

Einzeltraining kennt Omar Mascarell aus Rehazeiten. Doch die vergangenen Wochen haben den königsblauen Kapitän wie so viele andere besonders gefordert. Was sie ihm vor Augen geführt haben, beschreibt der 27-Jährige im Interview mit dem neuen Schalker Kreisel.