Naldo: Bin vom Team super aufgenommen worden

Neuzugang Naldo hat bereits in den ersten Trainingseinheiten und den Testspielen in China gezeigt, dass er eine Verstärkung für die Königsblauen ist. Auf schalke04.de spricht der Brasilianer mit deutschem Pass über seinen ersten Eindruck vom neuen Club, seine Mitspieler und sein Alter, das ihm absolut keine Probleme bereitet.

Naldo, zuletzt waren Sie mit Ihrer Mannschaft in China unterwegs. Wie lautet Ihr Resümee der Tour?

In China war es sehr warm, die Zeit war anstrengend. Aber ich denke, die Reise war sehr wichtig für unseren Verein und auch für die Mannschaft. Wir haben als Team gut gearbeitet und uns super verstanden.

Mit welchen Mitspielern hatten Sie an den ersten Tagen besonders viel Kontakt?

Ich kannte nahezu alle Spieler ja schon ein wenig, da ich schon sehr lange in der Bundesliga spiele. Mit meinem Landsmann Junior Caicara und auch Franco Di Santo verstehe ich mich besonders gut, auch mit Eric Maxim Choupo-Moting und Dennis Aogo hatte ich zuletzt viel Kontakt. Letztlich ist die gesamte Mannschaft sehr nett und hat mich toll aufgenommen. Ich fühle mich wohl.

Nun haben Sie auch das erste Mal in Gelsenkirchen trainiert. Ihr erster Eindruck?

Überragend. Es waren so viele Menschen beim Training da. Mich motiviert das zusätzlich. Das war in Wolfsburg nicht so. Wenn Spiele stattfinden, ist es in der VELTINS-Arena immer rappelvoll. Die Stimmung ist jedes Mal überragend. Das habe ich bei meinen Gastspielen mit Bremen und Wolfsburg schon mehrfach erleben dürfen. Wir müssen jetzt intensiv arbeiten, damit wir eine gute Saison spielen und unsere Fans glücklich machen können. Ich werde alles für den Verein geben.

Die Vorbereitung ist sicherlich nicht die beliebteste Zeit bei Fußballern, oder?

Es ist immer eine harte Zeit, aber das gehört dazu. Wir spielen in drei Wettbewerben und haben viele Spiele vor der Brust. Da müssen wir fit sein, denn wir wollen ab dem ersten Spieltag zeigen, dass wir eine gute Mannschaft haben.

In Kürze werden Sie 34 Jahre alt. Trotzdem sind Sie noch immer topfit …

Ich schaue nicht auf mein Alter. Ich fühle mich körperlich sehr gut. Abgesehen von einer Knieverletzung, die mich zu meiner Zeit in Bremen einige Zeit außer Gefecht gesetzt hat, war ich immer fit und hatte nie muskuläre Probleme. Und das soll auch so bleiben. Denn ich habe mit Schalke noch viel vor!

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Frank Fröhling

Frank Fröhling: Ohne Empathie geht es nicht

David Wagner betonte zuletzt immer wieder, dass der gesamte Stab für den guten Saisonstart verantwortlich sei. Ein wichtiger Teil des Übungsleiterteams ist Frank Fröhling. Im Interview mit schalke04.de spricht der Co-Trainer über seine Aufgaben auf dem Platz, die Zusammenarbeit mit seinen Kollegen, seinen bisherigen Werdegang und die Knappenschmiede. Zudem verrät der 41-Jährige, dass ein Weltmeistertitel in seiner Vita steht.

Dios-Mios-Fußballgott

Was macht eigentlich ... Dios-Mios-Fußballgott?

Als Pablo Antonio Di Ospeo eroberte Schauspieler Oscar Ortega Sánchez im Film „Fußball ist unser Leben“ vor fast 20 Jahren die Herzen vieler Schalke-Fans. Im Interview mit schalke04.de spricht „Dios-Mios-Fußballgott“ unter anderem über seine Verbundenheit zu den Königsblauen, schmerzhafte Dreharbeiten und eine innige Freundschaft, die während des Filmes entstand und noch bis heute anhält.

190929_Nübel

Alexander Nübel: Haben Bock, Fußball zu spielen

Eine Viertelstunde war in Leipzig gespielt, als allen Schalkern kurzzeitig der Atem stockte. Gleich zweimal binnen weniger Sekunden verhinderte Alexander Nübel mit spektakulären Paraden den Rückstand. Im Interview mit schalke04.de zeigt sich der Keeper nach dem Sieg bei RB Leipzig jedoch auch selbstkritisch.

Ozan Kabak

Ozan Kabak: Fans auf Schalke geben mir ein gutes Gefühl

Nach auskurierter Fußverletzung feierte Neuzugang Ozan Kabak beim 5:1-Sieg in Paderborn seine Pflichtspiel-Premiere im blau-weißen Trikot. Im Interview mit schalke04.de spricht der Verteidiger über sein Debüt, den Austausch mit David Wagner, Freunde in der Mannschaft, Deutsch-Unterricht und die anstehenden Wochen.