10. Januar: Kantersieg in der Oberliga West

Nur viermal gewannen die Schalker in ihrer Oberliga-Zeit bei einem Heimspiel höher: Gegen Alemannia Aachen feiern die Knappen am 10. Januar 1954 einen 7:1-Erfolg – ein Ergebnis, das sie bereits ein Jahr zuvor gegen denselben Gegner einfahren.

1954: Schalke wiederholt 7:1-Erfolg gegen Alemannia Aachen

8:0 gegen Borussia Mönchengladbach, 8:1 gegen Preußen Dellbrück sowie jeweils ein 7:0 gegen den Rheydter SV und den Duisburger SV – einzig in diesen vier Spielen feierten die Knappen während ihrer erfolgreichen Zeit in der Oberliga West höhere Heimsiege als beim 7:1 gegen Alemannia Aachen am 10. Januar 1954. Otto Laszig eröffnet bereits in der 3. Minute den Torreigen, Günter Wilmovius legt neun Zeigerumdrehungen später nach. Zwar verkürzt Matthias Roßbach in der 17. Minute für die Gäste, doch der spätere Weltmeister Berni Klodt (25.), Herbert Metzen per Eigentor (32.) und erneut Laszig (34.) stellen den 5:1-Pausenstand für die Knappen her. In der zweiten Hälfte lassen es die Schalker etwas ruhiger angehen, die Tore von Erwin Harkener (66.) und erneut Wilmovius (83.) stellen das Endresultat her.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren