12. Januar: Klaus Fischer erzielt 500. Bundesliga-Tor des S04

Fischer, natürlich Klaus Fischer: Der Torjäger aus Zwiesel markiert den 500. Bundesligatreffer der Knappen. Am 12. Januar 1974 trifft er per Elfmeter zum 4:0 beim 5:2-Sieg in Bochum. Nicht der einzige Jubiläumstreffer gegen einen Reviernachbarn.

1974: Fischer macht die 500 voll

Schon das 100. Bundesligator der Königsblauen fällt gegen einen Verein aus dem Westen. Alfred Pyka markiert am 18. September 1965 gegen Borussia Dortmund 27 Minuten vor dem Ende das 2:2. Große Freude indes will bei den Knappen nach dem Schlusspfiff nicht aufkommen. Lothar Emmerich gelingt sechs Minuten nach Pykas Tor noch der 3:2-Siegtreffer. Erfreulicher sind die Begleitumstände für das 250. Tor: Manfred Pohlschmidt heißt der Hauptdarsteller beim 3:1-Sieg am 24. Mai 1969 gegen Alemannia Aachen. Sein 1:1 und das 2:1 bedeuten die Ligatore 249 und 250 für die Königsblauen.

Besser geht’s nicht: So lautet das Motto für Treffer Nummer 750. Als Tabellenführer reisen die Knappen am 10. September 1977 zum Spitzenspiel nach Köln. Beim hartnäckigsten Verfolger gibt es nicht nur einen 4:2-Sieg, Bernd Thiele darf das Jubiläumstor zum 3:1 bejubeln. Treffer gegen den BV Borussia Dortmund lösen in der Regel doppelten Grund zur Freude bei den Schalke-Anhängern aus. Doch ausgerechnet der 1000. Bundesligatreffer der Königsblauen dient lediglich der Ergebnis-Kosmetik. Am 1. Dezember 1984 stellt Olaf Thon im Derby den 1:4-Endstand her.

Aktuell stehen die Knappen bei 2527 selbst erzielten Bundesligatreffern – und auch das 2.500. Tor fällt gegen den BVB. Am 15. April 2018 erzielt Yevhen Konoplyanka das 1:0 beim 2:0-Derbysieg gegen den Revierrivalen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren