16. Oktober: Ernst Kuzorra wird geboren

Mit Ernst Kuzorra wird einer der größten Schalker aller Zeiten - wenn nicht sogar der größte - im Jahr 1905 geboren. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 16. Oktober aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

1905: Rund 1000 Tore für den S04

Sätze über ihn sollten wohlüberlegt sein. Immerhin ist er Schalkes größter Sohn. Einige meinen sogar, er sei Schalke gewesen. Für Helmut Schön, den ehemaligen Bundestrainer und Gegenspieler der Knappen-Legende, ist Ernst Kuzorra, der am 16. Oktober 1905 geboren wird, schlicht „der größte Fußballer seiner Zeit. Er ist sicher auf eine Stufe zu stellen mit Fritz Walter oder Franz Beckenbauer.“

Welche Bedeutung der Mann, der am Neujahrstag 1990 verstirbt, für den Verein und Gelsenkirchen hat, verdeutlicht bereits ein Blick auf den Stadtplan. Der Platz vor der Glückauf-Kampfbahn trägt seinen Namen und die Anschrift der Geschäftsstelle von Schalke 04 lautet: Ernst-Kuzorra-Weg 1. Zusammen mit seinem Schwager Fritz Szepan ist er der Kopf der Mannschaft, die in den 30er und 40er Jahren sechs Meisterschaften und einen Pokalsieg feiern kann.

1950 endet die aktive Karriere des kampfstarken und zugleich filigranen Fußballers. Offiziell bestreitet er gut 350 Pflichtspiele, in denen Kuzorra 265 Tore erzielt. Zählt man seine Treffer aus den unzähligen Freundschaftsspielen und seiner Juniorenzeit hinzu, dürfte er sicherlich an die 1000 Mal den Ball im gegnerischen Kasten versenkt haben.

Dem Verein bleibt er bis zu seinem Tode eng verbunden. Zwar nur kurz im Präsidium und ebenfalls nur übergangsweise auf der Trainerbank, er spielt 1970 als Inhaber der Trainerlizenz den Strohmann für Slobodan Cendic, doch als Berater und Identifikationsfigur ist er dem Verein von großem Wert.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren