20. Oktober: Tag der Schalker Rekorde

Die Knappen fertigen den BVB mit 10:0 ab und 71 Jahre später gelingt auf Zypern der höchste Europapokal-Auswärtssieg der Club-Geschichte. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 20. Oktober aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

Klaas-Jan Huntelaar

1940: Höchster Derbysieg der Geschichte

Das einseitigste Derby der Historie findet am 20. Oktober 1940 statt. Mit sage und schreibe 10:0 gewinnt der S04 gegen den BVB, den Erfolg sehen 3.000 Zuschauer in der Glückauf-Kampfbahn. Spieler der Partie ist einmal mehr S04-Legende Ernst Kuzorra, der vier Treffer erzielt. Kein weiteres Duell zwischen beiden Clubs endete zweistellig. Dafür ist es eines von insgesamt 15 Pflichtspielen in der Schalker Vereinsgeschichte, in dem der S04 als Sieger hervorgeht und mindestens zehn Tore erzielt.

2011: Höchster internationaler Auswärtssieg der Geschichte

Am 20. Oktober gastiert der FC Schalke 04 an der Südküste Zyperns. Dort treffen die Knappen im dritten Gruppenspiel der Europa-League-Saison 2011/2012 auf AEK Larnaka. Lewis Holtby, Klaas-Jan Huntelaar und Joel Matip bringen die Königsblauen in der ersten Halbzeit klar mit 3:0 in Führung. Kurz vor dem Ende der Partie treffen noch Julian Draxler und erneut Huntelaar zum 5:0-Endstand – es ist der höchste Auswärtssieg für den S04 im Europapokal. Mit vier Siegen und zwei Remis überstehen die Knappen die Gruppenphase mühelos und scheitern erst im Viertelfinale an Athletic Bilbao.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren