23. Mai: S04 stellt Hamburger Uhr nicht ab

Mit 48 Punkten auf dem Konto geht der FC Schalke 04 in den 34. Bundesliga-Spieltag, die Europa-League-Teilnahme ist damit gesichert. Die Knappen treffen auswärts auf den Hamburger SV, der nur mit einem Sieg die Chance auf den Klassenerhalt aufrechterhalten kann.

2015: HSV rettet sich mit Sieg gegen Schalke in die Relegation

Für die Mannschaft von Roberto Di Matteo geht es nicht mehr um viel, schließlich ist man bereits für die Europa League qualifiziert. Die einzige offene Frage: Werden die Knappen Fünfter oder Sechster? Die Gastgeber haben den deutlich größeren Druck, wollen sie den erstmaligen Abstieg aus der Bundesliga vermeiden. Mit drei ehemaligen Schalkern in der Startelf – Heiko Westermann, Lewis Holtby und Pierre-Michel Lasogga (in der Jugend) – fährt die Mannschaft von Bruno Labbadia den Sieg gegen die Königsblauen ein. Ivica Olic trifft nach 49 Minuten für den HSV, Slobodan Rajkovic trifft per Kopfball neun Zeigerumdrehungen später zum 2:0-Endstand.

Die Knappen kommen offensiv an diesem Tag nicht in Fahrt und verlieren verdient. Der FC Augsburg zieht durch einen 3:1-Erfolg bei Borussia Mönchengladbach noch am S04 vorbei, Schalke wird Sechster. Der HSV rettet sich in die Relegation und gewinnt dramatisch durch einen Last-Minute-Treffer in der regulären Spielzeit sowie ein Tor in der Verlängerung im Rückspiel gegen den Karlsruher SC und bleibt damit in der Liga.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren