29. März: Bitterer Abend gegen Bilbao

Nach einer souveränen Gruppenphase und dem Ausschalten von Viktoria Pilsen sowie Twente Enschede bekommt der S04 in der Europa-League-Saison 2011/2012 Athletic Bilbao zugelost. Das Viertelfinal-Hinspiel findet am 29. März 2012 in der VELTINS-Arena statt – es ist ein Abend zum Vergessen aus königsblauer Sicht.

2012: S04 geht spät gegen Bilbao baden

Bereits nach 20 Minuten gehen die Basken durch ihren Mittelstürmer Fernando Llorente in Führung. Doch die Knappen reagieren stark und ein Spanier in Reihen des S04 stellt 120 Sekunden später auf 1:1. Raúl trifft zum zweiten Mal in der Europa League für sein Team. In der zweiten Hälfte legt der Stürmerstar nach und markiert die 2:1-Führung – ein Ergebnis, das den Königsblauen für den Hexenkessel in Bilbao alle Möglichkeiten zum Weiterkommen lassen würde.

In den letzten 20 Minuten verbauen sich die Knappen allerdings die Chance auf den Einzug ins Halbfinale fast komplett. Fernando Llorente trifft zum 2:2 (73.), Oscar de Marcos zum 2:3 (81.) und in der dritten Minute der Nachspielzeit legt Iker Muniain gar noch das vierte Tor für die Gäste nach.

Im Rückspiel versuchen die Schalker noch einmal alles, doch die Treffer von Klaas-Jan Huntelaar und Raúl sind nicht genug, nach 90 Minuten im Baskenland steht es 2:2. Für die Knappen ist das Europapokal-Abenteuer beendet, Bilbao zieht mit einem Erfolg über Sporting Lissabon ins Endspiel ein. Dort unterliegt das Team von Marcelo Bielsa Atlético Madrid mit 0:3.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

kalenderblatt_hsv_schalke

23. Mai: S04 stellt Hamburger Uhr nicht ab

Mit 48 Punkten auf dem Konto geht der FC Schalke 04 in den 34. Bundesliga-Spieltag, die Europa-League-Teilnahme ist damit gesichert. Die Knappen treffen auswärts auf den Hamburger SV, der nur mit einem Sieg die Chance auf den Klassenerhalt aufrechterhalten kann.

kalenderblatt_hami

22. Mai: Hami Mandirali trifft erstmals für den S04

"Er möchte der erste Türke sein, der sich im Ausland durchsetzt." Manager Rudi Assauer formuliert das Ziel, das sich Hami Mandirali 1998 bei seinem Wechsel von Trabzonspor zu Schalke 04 gesetzt hat. Die Knappen sind auf der Suche nach einem torgefährlichen Angreifer, der Nationalspieler soll die Vakanz ausfüllen. Doch die Rechnung geht nicht auf. Erst am vorletzten Spieltag der Saison erzielt der damals 30-Jährige sein erstes Tor für die Knappen und kehrt nach Saisonende wieder in die Türkei zurück.

kalenderblatt_inter_schalke_rueckspiel

21. Mai: Die Eurofighter holen den Pott in den Pott

Dieser Abend ist die Krönung einer sensationellen UEFA-Cup-Saison. Im Guiseppe-Meazza-Stadion zu Mailand triumphiert der FC Schalke 04 am 21. Mai 1997 mit einem 4:1 im Elfmeterschießen über Inter Mailand. Ein Endspiel-Sieg, der sportlich zwar nicht am Reißbrett entsteht, bei dem aber technische Hilfsmittel ebenso eine nicht unerhebliche Rolle spielen wie die berühmte "blau-weiße Wand".

kalenderblatt_aufstieg1984

20. Mai: S04 gelingt sofortiger Wiederaufstieg

Die Schmach ist getilgt. Nach dem bitteren Abstieg ein Jahr zuvor in der Relegation gegen Bayer 05 Uerdingen steigen die Schalker mit einem 2:0-Sieg bei Fortuna Köln vorzeitig in die Beletage des deutschen Fußballs auf. Der große Favorit ist seiner Rolle gerecht geworden.