6. Dezember: S04 scheitert knapp am Mailänder Star-Ensemble

Die Königsblauen verpassen denkbar knapp den Einzug in die K.o.-Phase der Champions League und steigen in den UEFA-Cup ab – dort ist erst im Halbfinale Schluss. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 6. Dezember aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

2005: Knappen fehlt in Mailand ein einziges Tor

Am 6. Dezember 2005 scheiden die Königsblauen aus der Champions League aus – und es fehlt nur ein Tor zum Weiterkommen. Am sechsten und letzten Gruppenspieltag ist der S04 beim AC Mailand zu Gast, der unter anderem Spieler wie Alessandro Nesta, Paolo Maldini, Andrea Pirlo, Clarence Seedorf, Kaká, Filippo Inzaghi und Andriy Shevchenko aufbietet. Bei einem Sieg oder einem Unentschieden ab 3:3 aufwärts wären die Knappen weiter, doch nach 90 Minuten steht es 3:2 für das Mailänder Star-Ensemble. Andrea Pirlo bringt die Rossoneri mit einem perfekten Freistoß in Führung (42.), die Christian Poulsen zwei Minuten später per Kopf ausgleicht. In der zweiten Halbzeit trifft Kaká doppelt (52., 60.), doch ein von Shevchenko abgefälschter Lincoln-Schuss bringt noch einmal Spannung in die Partie. Die Knappen werfen alles nach vorne, das dritte Tor will aber nicht gelingen. So steigt die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick in den UEFA-Cup ab. Dort schalten die Königsblauen zunächst Espanyol Barcelona, dann US Palermo und im Viertelfinale auch Lewski Sofia aus. Im Halbfinale unterliegen die Knappen dem späteren Sieger FC Sevilla in der Verlängerung. Das Tor schießt Antonia Puerta, der am 28. August 2007 an den Folgen einer erblich bedingten Herzkrankheit verstarb.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

kalenderblatt_soya

23. März: Großer Schritt auf dem Weg zur Meisterschaft

Mit drei 1:1-Unentschieden in Serie droht der S04 die Meisterschaft in der Oberliga West in der Saison 1957/1958 noch zu verspielen. Glücklicherweise lässt auch Verfolger Alemannia Aachen. Mit dem 2:1-Auswärtserfolg beim Wuppertaler SV am 23. März 1958 fängt sich der S04 rechtzeitig und macht einen großen Schritt in Richtung Westdeutscher Meisterschaft.

kalenderblatt_dietz

22. März: Geburtstag von Bernard Dietz

Bernard Dietz ist Kapitän der deutschen Nationalmannschaft, die 1980 Europameister wird, absolviert 495 Einsätze in der Bundesliga und ist fast fünf Jahre Libero der Königsblauen in der 1980er-Jahren. Heute feiert er seinen 71. Geburtstag.

kalenderblatt_eichberg

21. März: Eichberg geht mit der Flinte zum Schiedsrichter

Diese Geschichte gehört zu den kuriosen Episoden der Präsidentschaft von Günter Eichberg. Am 21. März 1992 erhält Schiedsrichter Manfred Neuner für sein 100. Bundesligaspiel - Schalke gegen den MSV Duisburg - vom damaligen Vorsitzenden der Knappen ein Jagdgewehr überreicht. Ein Geschenk, das für einige Spekulationen sorgen soll.

kalenderblatt_mainz_schalke

20. März: Mainz stürzt den Tabellenführer

Es ist einer dieser Nachmittage, an den man sich als Schalke-Fan nur ungern zurückerinnert. Am 20. März 2005 reist der FC Schalke 04 als Tabellenführer zum 1. FSV Mainz 05. Die 1:2-Niederlage bei den Rheinhessen bedeutet den Anfang vom Ende der Meisterträume, die eine Woche zuvor umso mehr gereift waren.