8. November: Fans dürfen über zwei Transfers abstimmen

Im Europapokal der Pokalsieger treffen die Königsblauen auf Cork Hibernians – und dabei auf zwei potenzielle Neuzugänge. Über die möglichen Transfers von Miah Dennehy und Dave Wigginton können die Fans entscheiden. schalke04.de schaut in den Rückspiegel und blickt auf historische Ereignisse vom 8. November aus mehr als 114 Jahren Vereinsgeschichte zurück.

1972: Votum per Postkarte

Das gibt es vermutlich nur auf Schalke! Weil Cork Hibernians, Gegner der Königsblauen im Europapokal der Pokalsieger, den Knappen vor dem direkten Aufeinandertreffen zwei Angreifer anbietet, entwickelt Präsident Günter Siebert eine ungewöhnliche Idee: Die Fans sollen nach dem Rückspiel am 8. November 1972 per Postkarte abstimmen, ob die beiden Iren verpflichtet werden sollen.

300.000 Mark fordert Corks Präsident Joe McKenna von seinem Kollegen für Mittelstürmer Miah Dennehy und Linksaußen Dave Wigginton. Mit diesem Geld wollen die Iren ihre löchrige Vereinskasse stopfen. Doch weder im Hinspiel, das im Flower-Lodge-Stadion torlos endet, noch im Rückspiel, welches die Knappen zu Hause mit 3:0 gewinnen, können die beiden Offensivkräfte nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Daher überrascht das Abstimmungsergebnis am Ende nicht. 70 Prozent der wenigen abgeschickten Postkarten weisen ein negatives Votum zu einer möglichen Verpflichtung auf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen