Trio aus der Knappenschmiede zieht ein positives Fazit

Einige Nachwuchskräfte aus der U23 durften mit ins Trainingslager nach Velden reisen. Zum Abschluss des Aufenthalts am Wörthersee ziehen Felix Schröter, Florian Pick und Serkan Göcer ein positives Fazit. „Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, mich bei den Profis zu zeigen“, erklärt Pick.

Göcer berichtet, dass er die Tage trotz der intensiven Einheiten sehr genossen habe. Das Highlight für den Mittelfeldmann war sicherlich das Testspiel gegen Austria Klagenfurt, als er sich beim 3:1-Sieg in die Torschützenliste eintragen konnte. „Das war ein schönes Gefühl. Ich werde weiterhin Gas geben und alles aus mir herausholen. Und dann schaue ich mal, wie es weitergeht“, so Göcer, der hofft, künftig noch das eine oder andere Mal bei den Profis trainieren zu dürfen.

Denn die Einheiten mit der Lizenzspielermannschaft hätten eine sehr hohe Qualität, meint Pick. „Andere Inhalte, eine noch höhere Belastung und vor allem noch bessere Mit- und Gegenspieler als in der Regionalliga. Da ist man in jeder Sekunde gefordert.“

Schröter, der in der vergangenen Spielzeit Torschützenkönig in der A-Junioren Bundesliga geworden ist, bewertet es ähnlich. „Vor dem Tor hat man nicht mehr so viel Zeit wie in der U19. Da muss man intuitiv handeln und schnell zum Abschluss kommen. Sonst ist der Ball weg“, sagt der Angreifer. Zudem gehe es körperlich deutlich robuster zur Sache als im Nachwuchsbereich.

Das perfekte Beispiel für den Weg aus der Knappenschmiede in den Profibereich sei Benedikt Höwedes. „Was Bene erreicht hat, ist großartig. Ich habe großen Respekt vor ihm“, sagt Pick. Beeindruckt ist der Youngster vom Auftreten des Weltmeisters. „Er ist sehr ehrgeizig, eine absolute Führungspersönlichkeit, sehr offen und hilfsbereit. Bene hat stets ein offenes Ohr für uns junge Spieler und steht uns zur Seite. Ich finde ihn sehr sympathisch.“

Der junge Torjäger hofft, sich für einen Platz im Profikader empfehlen zu können. „Das wäre ein Traum“, verrät Schröter. Die Knappenschmiede beschreibt er als „Sprungbrett“. Der Stürmer erklärt, dass für ihn Spielpraxis wichtig sei, „vielleicht auch auf Leihbasis bei einem anderen Verein.“ Wie es für ihn weitergehe, werden die kommenden Wochen zeigen.

Neben Schröter, Pick und Göcer durften sich auch Sven Köhler, Janik Schilder, Hendrik Lohmar und Daniel Koseler bei den Profis präsentieren.

Das könnte dich auch interessieren

Verteilerbilder U13

U13 bezwingt den BVB, U14 gewinnt Pflichtspielauftakt

Drei Punkte für die königsblaue U13 und U14: In ihrem ersten Auswärtsspiel der neuen Saison gewann das Team um Chef-Trainer Sebastian Ruhe am Samstag (14.9.) das Revierderby gegen Borussia Dortmund mit 3:1. Auch die Mannschaft von U14-Coach Oliver Krause fuhr auswärts einen Sieg ein: der S04 gewann mit 2:1 bei Viktoria Köln.

20190916 U16

U16 punktet dreifach, U15 verliert

Während die königsblaue U16 am zweiten Spieltag der B-Junioren Westfalenliga einen 4:1-Derbysieg gegen den VfL Bochum einfuhr, musste sich die U15 in der Regionalliga am Samstag (14.9.) geschlagen geben. Die Knappen kassierten auf heimischem Boden eine bittere 1:2-Niederlage gegen Preußen Münster.

Verteilerbilder U13

U13 verliert zu Saisonbeginn, U12 erzielt Remis

Während die Schalker U14 vergangenes Wochenende (7. und 8.9.) noch spielfrei hatte, starteten die königsblaue U13 und U12 in die neue Saison. Das Team von Chef-Trainer Sebastian Ruhe trennte sich im Derby vom VfL Bochum mit 1:3, die Mannschaft von U12-Trainer Marco Rudnik spielte in Bochum 1:1.

20190910 U15 Turnier in Wien

Internationales Turnier in Wien: U15 belegt den zweiten Platz

In der österreichischen Hauptstadt nahm die königsblaue U15 am Wochenende (6.9. bis 8.9.) an einem international besetzten Turnier teil. Im Finale gegen den Gastgeber Rapid Wien verloren die Knappen nach einer erfolgreichen Gruppenphase knapp mit 1:2 und belegten am Ende einen guten zweiten Platz.