U10 gewinnt das Revierderby, U15 mit Sieg gegen Arminia Bielefeld

Turniere, Spiele, Treffer - am Wochenende waren die Mannschaften der Knappenschmiede im Einsatz. schalke04.de gibt einen Überblick über die Auftritte der Teams von der U9 bis zur U15.

U15 mit Kantersieg gegen Arminia Bielefeld

Junioren Regionalliga, 7. Spieltag
FC Schalke 04 – Arminia Bielefeld 8:0

Samstag, 27. Oktober 2018

Zum Spiel: Die königsblaue U15 empfing am Samstag (27.10.) Arminia Bielefeld und konnte einen deutlichen 8:0-Sieg einfahren. Die Knappen agierten von Beginn an sehr selbstbewusst und überzeugten über die komplette Spielzeit. Die gute Anfangsphase wurde durch zwei schön herausgespielte Treffer belohnt. Auch im weiteren Verlauf hielten die Schalker das Tempo hoch und konnten bereits vor der Pause mit 5:0 davonziehen. In der zweiten Hälfte brachten die eingewechselten Spieler nochmal viel Schwung in die Partie und schraubten das Ergebnis mit drei weiteren Toren in die Höhe. „Wir haben heute das bestätigt, was sich in den Trainingseinheiten bereits angedeutet hat. Die Jungs zeigen eine sehr hohe Spielfreude und lassen auch nach den ersten Toren kein bisschen nach“, zeigte sich Chef-Trainer Jakob Fimpel nicht nur mit dem Ergebnis seiner Mannschaft sehr zufrieden. „Wenn man am Ende acht Treffer erzielt spricht das zusätzlich dafür, dass wir uns vor dem gegnerischen Tor deutlich verbessert haben. Das war insgesamt ein starkes Spiel von uns.“

Aufstellung

Schalke: Lenuweit – Anubodem, Milic, Lanfer (48. Sarli), Pinke – Özat, Di Fine (43. Murati), Kojic (48. Pannewig) – Tonye , Klöckner (43. Zavalov), Haidoura

Tore: 1:0 Haidoura (6.), 2:0 Haidoura (10.), 3:0 Haidoura (26.), 4:0 Tonye (30.), 5:0 Kojic (33.), 6:0 Klöckner (38.), 7:0 Pannewig (64.), 8:0 Haidoura (65.)

U14: Nachwuchscup-Sieg und Testspielerfolg

Nachwuchscup
FC Schalke 04 – Arminia Bielefeld 4:1

Samstag, 27. Oktober 2018

Zum Spiel: Die Schalker U14 zeigte in den ersten 20 Minuten gegen die Arminen ihre bisher stärkste Saisonleistung und ging absolut verdient 3:0 in Führung. Die Mannschaft schaltete daraufhin einen Gang zurück und leistete sich einige Nachlässigkeiten im Spiel – daraus resultierte das 3:1. Die U14 verlor den Zugriff auf das Spielgeschehen und benötigte zehn Minuten, um wieder besser in die Partie zukommen und weitere Chancen zu verbuchen. Im zweiten Durchgang zogen sich die Bielefelder zurück und kamen kaum noch über die Mittellinie. Obwohl sich der S04 schwertat, gegen den tiefstehenden Gegner Lösungen zu finden, konnten sie noch ein paar Tormöglichkeiten kreieren. Eine davon verwerteten die jungen Knappen zum 4:1, womit die Partie beendet wurde. „Die ersten 20 Minuten von uns waren heute überragend“, so Co-Trainer Philipp Schwierske nach Abpfiff. „Mit einer hohen Wucht und viel Laufbereitschaft konnten wir uns zahlreiche Chancen erspielen und hätten auch sicher noch höher gewinnen können.“ Der Co-Trainer verwies aber ebenfalls darauf, dass das Team nach Rückschlägen fokussiert und selbstbewusst bleiben muss. „Insgesamt war es von allen aber ein guter Auftritt heute.“

Testspiel
FC Schalke 04 – FC Kopenhagen 4:1

Sonntag, 28. Oktober 2018

Zum Testspiel: Bereits am Sonntag (28.10.) ging es für die U14 mit einem internationalen Test weiter. Auf der heimischen Spielanlage gewannen die Schalker gegen den FC Kopenhagen 4:1. Von Beginn an entwickelte sich ein schönes Spiel, in dem die Gäste eine gute Leistung zeigten, die Knappen jedoch die besseren Abschlüsse verbuchen konnten. So war die 1:0-Führung zur Halbzeitpause des S04 nicht unverdient. Im zweiten Durchgang steigerte sich das Team dann noch einmal und fand eine gute Mischung aus sicheren Ballbesitz und schnellen Umschaltmöglichkeiten, woraus zwei weitere Treffer entstanden. Den dänischen Gästen war der Kräfteverschleiß anzusehen, dennoch versuchten sie weiterhin nach vorne zu spielen. Das 3:1 fiel nach einem guten Ballgewinn des FC Kopenhagen am Schalker Strafraum. Davon ließen sich die Knappen, im Gegensatz zum Vortag, jedoch nicht beeindrucken und konnten kurz vor Schluss nach einer schönen Einzelleistung auf ein 4:1 erhöhen. „Es macht unfassbar viel Spaß mit dieser Truppe zu arbeiten“, so Co-Trainer Schwierske zufrieden. „Die Jungs haben wieder sehr viel investiert, stark gegen den Ball gearbeitet und nach vorne hin immer wieder Lösungen gesucht. Alle brennen für das Team und unterstützen sich gegenseitig.“ Der Co-Trainer appelliert an seine Mannschaft, diesen Schwung jetzt mitzunehmen, um die gute Entwicklung in den nächsten Wochen fortzuführen.

U13 ohne Erfolgserlebnis in den Herbstferien

Testspiel
FC Schalke 04 – FC Kopenhagen 2:5
Sonntag, 28. Oktober 2018

Zum Testspiel: Die blau-weiße U13 kam auch im zweiten Testspiel in den Herbstferien nicht in die Erfolgsspur und verlor 2:5 gegen den FC Kopenhagen. Bereits nach einer Minute gelang den Königsblauen ein blitzsauberer Start: Die Gegner wurden früh attackiert, woraufhin diese viele Ballverluste zu verzeichnen hatten. So konnte der freistehende Berkay Karaca das 1:0 erzielen. Mit fortlaufender Spieldauer bauten die Schalker immer mehr ab und verzettelten sich zu sehr in Dribblings. Am Ende stand eine unerwartet hohe Niederlage zu Buche. „Es gibt Phasen, in denen man im Trainerteam kaum intervenieren muss und es läuft fast von selbst. Dann gibt es aber auch immer wieder die Abschnitte, in denen kaum etwas funkitioniert und nichts zusammenläuft“, so Co-Trainer Christian Vandam. „Wir sind uns jedoch sicher, dass wir den richtigen Schlüssel wieder finden werden.“

U12: Dritter Platz beim Kreis-Cup in Gelsenkirchen

Turnier in Gelsenkirchen
Platz 3

Samstag, 27. Oktober 2018

Zum Turnier: Die Schalker U12 war am Samstag (27.10.) zu Gast beim Jugendturnier auf der Sportanlage Lüttinghof in Gelsenkirchen-Hassel. Nachdem Turniersieg beim Kunshan-Cup war der S04 motiviert, wollte an die gute Leistung anknüpfen und belegte beim Kreis-Cup den dritten Platz.

Im ersten Spiel gegen die U13 vom SV Lippstadt 08 kamen die Knappen trotz vieler Torchancen nicht über ein 0:0 hinaus. In der nächsten Gruppenbegegnung trafen die jungen Schalker auf die Kreisauswahl aus Rees – auch hier war das Endergebnis ein torloses Unentschieden.  In einem intensiven Spiel trafen die Königsblauen auf einen polnischen Gegner: Nach einem frühen unglücklichen Rückstand kämpfte sich der S04 gegen den Klub Pilkarski zurück und glich spät zum 1:1 aus.  Im vorletzten Gruppenspiel gegen die Kreisauswahl Gelsenkirchen knüpfte Silas Thier an seiner zuletzt guten Leistung an und erzielte in der siebten Spielminute durch eine starke Einzelaktion das 1:0. Letztendlich spielten die Knappen gegen den FC Iserlohn befreit auf und gewannen somit auch das letzte Spiel der Gruppenphase 1:0. Als Gruppenerster trafen die Blau-Weißen auf die U13 von Rot-Weiss Essen. „Uns war klar, dass es eine körperbetonte Partie und eine echte Herausforderung für die Jungs werden wird“, so Co-Trainer Jan Ansperger. Nach zwei Minuten zeigte sich der Altersunterschied und die Essener gingen durch einen schön herausgespielten Treffer in Führung. „Nachdem Rückstand spielten wir trotzdem mutig weiter und waren durchaus mit der gegnerischen U13 auf Augenhöhe und phasenweise sogar die bessere Mannschaft“, ergänzte Ansperger. Trotzdem reichte es nicht zum Ausgleich und die Schalker schieden mit einem 0:1 im Halbfinale gegen Essen aus. Im Spiel um Platz 3 traf die U12 erneut auf die Kreisauswahl aus Gelsenkirchen. Nach der regulären Spielzeit gab es keinen Gewinner und das Neunmeterschießen musste entscheiden, wer als dritter das Turnier abschließt. Die Schalker U12 gewann knapp mit 6:5 und holte damit den dritten Platz des Cups. „Insgesamt war das eine gute Leistung unseres Teams bei einem fairen Turnier“, erzählte der Co-Trainer abschließend.

Ergebnisse

Gruppenphase:
FC Schalke 04 – SV Lippstadt 08 U13 0:0
FC Schalke 04 – Rees U13 0:0
FC Schalke 04 – Klub Pilkaski Naki U13 1:1
FC Schalke 04 – Kreisauswahl Gelsenkirchen 1:0
FC Schalke 04 – FC Iserlohn U13 1:0

Halbfinale:

FC Schalke 04 – RW Essen 0:1

Platz 3:
FC Schalke 04 – Kreisauswahl Gelsenkirchen 6:5 n.N. (0:0)

U11 verliert gegen starke Bielefelder

Reviersportcup
FC Schalke 04 – Arminia Bielefeld 2:7
Samstag, 27. Oktober 2018

Zum Spiel: Die königsblaue U11 verlor am Samstag (27.10.) gegen starke Bielefelder vor heimischer Kulisse. Den jungen Schalkern gelang es anfangs, mit den aufspielenden Arminen mitzuhalten und konnten die Partie zunächst durch ein schön herausgespieltes Tor von Lenart Haliti offen gestalten. „In der Anfangsphase zeigten die Jungs eine ansprechende Leistung mit Willen und einem engagierten Auftreten auf Augenhöhe“, resümierte U11-Trainer Kevin Kisyna nach der Begegnung. „Im weiteren Spielverlauf schaffte es Bielefeld aber, ihre individuelle Klasse zu zeigen und nutzte die Torchancen eiskalt und effizient aus.“ So schraubten sie das Ergebnis deutlich in die Höhe. „Das Spiel ist insgesamt vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen, aber Arminia war in puncto Zusammenspiel, Dynamik und Einsatzwillen klar überlegen und hat verdient gewonnen. Wir haben einiges aufzuholen, um konkurrenzfähig zu werden“, ergänzte der Coach.

Torschützen: Polnik und Haliti

U10 gewinnt das Revierderby

Reviersportcup
Borussia Dortmund – FC Schalke 04 2:5
Sonntag, 28. Oktober 2018

Zum Spiel: Für die blau-weiße U10 stand am Sonntagvormittag (28.10.) das Revierderby auf dem Programm. Die Schalker begannen spielbestimmend und präsent im Zweikampf. Der BVB ließ die Knappen laufen, standen gleichzeitig jedoch kompakt in der Defensive. Die U10 zeigte sich ballsicher, doch immer wieder fehlte der entscheidende letzte Schuss zum Tor. Kurz vor der ersten Pause gelang den Königsblauen dann ein zielstrebiger Angriff und so gingen sie mit 1:0 in Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte erzielten sie dann das 2:0, wenig später folgte das 3:0 durch einen Elfmeter. Daraufhin wurde der Gastgeber wachsamer und zeigte sich in der Offensive gefährlich. Der S04 kassierte kurz vor der zweiten Pause das 3:1. Im letzten Drittel waren die Knappen erneut die bessere und dominante Mannschaft. Sie kombinierten sicher und kamen immer wieder vor das gegnerische Tor. Zwei weitere Treffer entschieden daraufhin die Begegnung. Auch der zweite Gegentreffer hielt die Schalker vom feiern nicht mehr ab.

U9: Platz 2 beim Leistungsvergleich und Reviersportcup-Sieg

Leistungsvergleich bei Borussia Mönchengladbach
2. Platz

Samstag, 27. Oktober 2018

Zum Leistungsvergleich: Beim Leistungsvergleich in Mönchengladbach zeigte die jungen Knappen der U9 zwei verschiedene Gesichter: Zu Beginn waren die Schalker noch unkonzentriert, spielten ungenaue Pässe und verloren dadurch die ersten beiden Begegnungen gegen Borussia Mönchengladbach und Hansa Rostock. Daraufhin stellte das Trainerteam die Mannschaft auf einigen Positionen um, der Ball lief und die Königsblauen kamen zu zahlreichen Torchancen. Die darauffolgenden drei Partien konnten sie torreich gewinnen, die letzte gegen NEC Nimwegen verloren sie mit einem Gegentreffer. „Einige Spieler geben noch nicht hundert Prozent, das muss sich ändern. Andere hingegen schon, sie lassen den Ball und Gegner gut laufen“, resümierte U9-Trainer Frank Naß.

Ergebnisse

Hinrunde:
Borussia Mönchengladbach – FC Schalke 04 2:0
Hansa Rostock – FC Schalke 04 2:1
NEC Nimwegen – FC Schalke 04 0:5

Rückrunde:
FC Schalke 04 – Borussia Mönchengladbach 4:3
FC Schalke 04 – Hansa Rostock 7:2
FC Schalke 04 – NEC Nimwegen 0:1

Reviersportcup, 2. Spieltag
FC Schalke 04 – RW Essen 9:3

Sonntag, 28. Oktober 2018

Zum Spiel: Die königsblaue U9 gewann am Sonntag (28.10.) das zweite Reviersportcup-Spiel 9:3 gegen RW Essen. Im ersten Drittel spielten beide Mannschaften sehr offensiv und wollten eine schnelle Führung erzielen. In der vierten Minute ging die Defensive der Schalker zu ungeschickt in den Zweikampf und foulte den Gegner. Der Schiedsrichter entschied auf einen Neunmeter. Der Schütze gab dem Blau-Weißen Torhüter keine Chance und die Gäste gingen verdient mit 1:0 in Führung. Ein „Weckruf“ für die Knappen, die daraufhin um jeden Ball kämpften. „Mit Lucas Groß und Levin Ertural haben wir zwei Spieler, die aktuell ihre Leistung abrufen und das Spiel immer wieder vorantreiben“, so Trainer Frank Naß. „Dadurch hatten wir die Möglichkeit, Tore zu erzielen, doch leider lassen wir auch immer wieder zu viel liegen. Das müssen wir in den kommenden Partien verbessern.“ In der restlichen Spielzeit waren die Königsblauen den Gästen aus Essen überlegen. Vor allem hielt Riyad Ouedraogo die Abwehr zusammen und der S04 fuhr so vor heimischer Kulisse einen 9:3-Sieg ein.

Es spielten: Heinemann, Muzak (3), Turan (1), Groß (2), Shabani (1), Mross, Alfes, Dogruol, Badran, Ouedraogo, Ertural, Plarre und Erden (2)

Das könnte dich auch interessieren