U16 kämpft sich an die Tabellenspitze - U15 unterliegt Spitzenreiter Gladbach

Am 9. Spieltag (10.11.) der Junioren Regionalliga empfing die königsblaue U15 Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach im Schatten der VELTINS-Arena. In einem intensiven Spiel unterlagen die Knappen am Ende mit 2:3. Mit einem 4:1-Auswärtserfolg gegen den Nachwuchs des SC Preußen Münster sicherte sich die U16 am vergangenen Samstag (9.11.) die Tabellenführung.

U16 siegt in Münster

Zu Beginn kamen beide Teams nur langsam ins Spiel. Die Hausherren verteidigten konsequent und auch auf Seiten der Schalker gab es zu Anfang einige Probleme in der Spieleröffnung. Der tiefe Rasenplatz erschwerte zudem das Kombinationsspiel. Nachdem sich die Knappen an die Gegebenheiten gewöhnt hatten, verzeichnete die Landgraf-Elf deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner, jedoch tauchte dieser durch schnelle Konter immer wieder gefährlich vor dem Schalker Tor auf. Einer dieser Angriffe führte in der zwölften Minute zum 0:1-Führungstreffer für die Hausherren. Mit einem 0:1 ging es in die Pause. Bereits in der ersten zehn Minuten nach Wiederanpfiff verzeichneten die Königsblauen drei klare Torchancen aus kürzester Distanz. Die Schüsse von Gyamfi, Sarli und Korytowski gingen allerdings am Kasten vorbei. Nur wenige Augenblicke später war es dann wieder Korytowski, der zum verdienten Ausgleich verwandelte (50.). Mitte der zweiten Hälfte brachte Karademir den S04 mit einem sehenswerten Fernschuss in den Winkel in Führung (62.). Auch im weiteren Spielverlauf waren die Knappen die dominantere Mannschaft und erspielten sich zahlreiche vielversprechende Torchancen. Ein Eigentor nach einem Eckball (72.) und ein Kopfballtor von Korytowski (81.) sorgten am Ende für einen verdienten 4:1-Auswärtserfolg der Schalker.

Das sagt der Trainer

„Leider haben wir es in der ersten Halbzeit nicht geschafft richtig ins Spiel zu kommen. In der zweiten Hälfte haben wir dann auf ein anderes Spielsystem umgestellt, was in der Folge einen sehr positiven Effekt hatte“, blickt Chef-Trainer Willi Landgraf auf die Partie zurück. „Die Jungs haben sich den Sieg hart erarbeitet und stehen nun hochverdient an der Tabellenspitze.“ Seine Mannschaft habe nun zwei spielfreie Wochen vor sich, in welchen man in den Trainingseinheiten noch einmal konzentriert an den Schwächen arbeiten wolle, so Landgraf.

Aufstellung

Schalke: Kindler – Karademir, Milic, Lanfer, Pinke, Gyamfi, Pannewig, Özat (75. Dziho), Murati (41. Korytowski), Sarli, Klöckner (41. Tonye)

Tore: 0:1 (12.), 1:1 Korytowski (50.), 2:1 Karademir (62.), 3:1 ET (72.), 4:1 Korytowski (81.)

U15: Heimniederlage gegen starke Gladbacher

Die Blau-Weißen starteten sehr gut in die Partie und hatten zu Beginn etwas mehr vom Spiel. So ging es nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schnell und zielstrebig nach vorne. Adigüzel behielt in der Folge die Übersicht und bediente den freistehenden Rüzgar, der zur 1:0-Führung vollstreckte. Im weiteren Verlauf zeigten die Gäste aus Gladbach dann aber, dass sie zurecht an der Tabellenspitze stehen und erhöhten den Druck deutlich. In der 10. Minute fiel dann der 1:1-Ausgleich. Die Fimpel-Elf erzeugte immer wieder vielversprechende Situationen im Angriffsdrittel, doch sowohl in der ersten als auch der zweiten Spielhälfte war Gladbach insgesamt die dominantere und bessere Mannschaft. Durch einen Doppelschlag (28./ 30.) gingen die Gäste noch vor der Pause mit 3:1 in Führung. Im zweiten Durchgang stemmten sich die Königsblauen gegen die drohende Niederlage und versuchten alles um einen schnellen Anschlusstreffer zu erzielen. Es entwickelte sich in der Folge ein intensives und schnelles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase riskierten die Knappen weiter viel und verwandelten in Person von Innenverteidiger Likaj den Treffer zum 2:3 (66.). Die Schalker warfen nun alles nach vorne und hatten in der Nachspielzeit die große Chance zum 3:3, doch am Ende verhinderte die Latte und viele Gladbacher Beine das ersehnte Ausgleichstor.

Das sagt der Trainer

„Der Sieg für Gladbach geht absolut in Ordnung und ist, wenn man das gesamte Spiel betrachtet auch verdient. Trotz der Niederlage bin ich zufrieden mit der Leistung meiner Jungs“, resümiert Chef-Trainer Jakob Fimpel nach Abpfiff. Seine Elf sei vor allem in der ersten Halbzeit im Spiel mit dem Ball etwas zu zögerlich und zu ängstlich gewesen, meint der U15-Coach. Auch die vielen, einfachen Ballverluste seien ihm nach wie vor ein Dorn im Auge, betont Fimpel. Mit dem Auftreten seines Teams in der zweiten Spielhälfte sei er jedoch weitgehend einverstanden: „In der zweiten Halbzeit waren wir dann zielstrebiger und haben schneller den Weg in die Tiefe gesucht. Wir hatten eine gute Energie auf dem Platz und die Jungs haben bis zum Schluss alles rausgehauen.“

Aufstellung

Schalke: Yusufu – Chana, Bollenberg , Barthel, Buczkowski – Grüger, Rüger (36. Mutanda), Adigüzel – Rüzgar, Nkowa (55. Ouedraogo), Hadzha (46. Likaj)

Tore: 1:0 Rüzgar (3.), 1:1 (10.), 1:2 (28.), 1:3 (30.), 2:3 Likaj (66.)

Das könnte dich auch interessieren

191129_KS_U23_China_Slider_HP-1

U23 nimmt an Turnier in China teil

Die königsblaue U23 reist ins Reich der Mitte: Ehe das Team um Chef-Trainer Torsten Fröhling nach dem letzten Pflichtspiel in 2019 gegen Rot-Weiß Oberhausen die Winterpause einläutet, wird die Mannschaft im Dezember im chinesischen Kunming ein Turnier bestreiten.

Verteilerbilder U13

U12 und U13 siegen gegen Oberhausen – U14 unterliegt in Köln

Am 12. Spieltag der Meisterschaft unterlag die U14 am Sonntag (1.12.) auswärts gegen den 1.FC Köln. Gegen RW Oberhausen feierte sowohl die U12 als auch die U13 am vergangenen Wochenende Erfolge.

Testspiel FC Schalke 04 U16 – Paderborn

Heimsieg für die U16 – U15 überzeugt auswärts

Die königsblaue U16 fuhr am Samstag (30.11.) gegen den Hombrucher SV einen 2:1-Heimsieg ein. Am vorgezogenen 12. Spieltag der Junioren Regionalliga war die U15 am Mittwoch (27.11.) beim 1. FC Köln zu Gast. Beim Internationalen U15-MTU-Hallencup in Friedrichshafen am vergangenen Wochenende (30.11. bis 1.12.) zeigte die U15 eine starke Leistung und belegte am Ende den fünften Platz.

191204_indien

Knappenschmiede International in Indien

Wie bereits im vergangenen Jahr, besuchte auch Anfang November 2019 eine Delegation der Knappenschmiede den Subkontinent Indien. Dabei machten die beiden Trainer des Nachwuchsleistungszentrums, Kai Brock und Tom Albrecht, in Chennai und Kolkata Station. „Es war eine sehr intensive Reise mit vielen Eindrücken, die alles andere als alltäglich sind“, sagte Brock.