U16 trennt sich remis – U15 siegt torreich

Die U16 um Chef-Trainer Willi Landgraf trat am Sonntag (8.12.) auswärts bei der U17 der TSG Sprockhövel an. Gegen die ein Jahr älteren Kicker erkämpften sich die Knappen ein 2:2-Unentschieden. Am 13. Spieltag der Junioren Regionalliga West empfing die königblaue U15 am vergangenen Samstag (7.12.) den VfL Bochum zum kleinen Derby im Schatten der VELTINS-Arena. In einer ereignisreichen Partie trafen die Blau-Weißen gleich fünf Mal.

2:2-Unentschieden für die U16

Das Team der TSG Sprockhövel startete sehr engagiert und setzte die königsblaue U16 zu Beginn gehörig unter Druck. Die Gastgeber erarbeiteten sich vor allem in den ersten 15 Minuten einige gute Möglichkeiten, wovon sie eine in der 10. Spielminute zum 1:0 verwandelten. Im weiteren Spielverlauf kamen die Schalker immer besser in die Partie und übernahmen mehr und mehr die Kontrolle über das Spielgeschehen. So war es in der 24. Minute Ferreira, der zum Ausgleich für die Knappen traf. Eine lange Flanke versenkte er direkt. Noch vor dem Seitenwechsel mussten die Blau-Weißen dann aber den erneuten Rückstand hinnehmen. In der 26. Spielminute erzielten die Hausherren den 2:1-Führungstreffer. In der Folge bewies die Mannschaft von Chef-Trainer Willi Landgraf erneut Mentalität und schaffte es zum zweiten Mal den Rückstand wett zu machen. Der eingewechselte Haidoura zimmerte das Leder mit einem präzisen Distanzschuss ins Netz (67.) Im weiteren Spielverlauf erspielten sich die Knappen noch einige vielversprechende Möglichkeiten, allerdings konnten die Landgraf-Elf daraus keinen Profit mehr schlagen und somit blieb es bei einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden.

Das sagt der Trainer

Insgesamt war das heute ein wirklich gutes Spiel. Beide Mannschaften stehen an der Tabellenspitze und die Partie wurde den Erwartungen absolut gerecht“, fasste Chef-Trainer Willi Landgraf nach Abpfiff zusammen. In der ersten Halbzeit seien die Gastgeber die bessere Mannschaft gewesen, seine Elf hätte jedoch Mentalität bewiesen, zweimal einen Rückstand aufgeholt und sich letztendlich ein verdientes Unentschieden erkämpft, berichtete Landgraf.

Aufstellung

Schalke: Kindler – Murati (51. Giourouk), Milic, Lanfer, Pinke (80. Dziho) – Gyamfi, Pannewig, Özat, Sarli (64. Haidoura) – Ferreira, Tonye
Tore: 1:0 (10.), 1:1 Ferreira (24.), 2:1 (26.), 2:2 Haidoura (67.)

U15: Torfestival gegen Bochum

Im kleinen U15-Derby gegen den VfL Bochum entwickelte sich von Beginn an eine spannende und offene Partie. Die Schalker erwischten dabei den besseren Start und gingen durch einen Distanzschuss von Hadzha in der 10. Minute mit 1:0 in Führung. Im Anschluss führten allerdings einige Ballverluste im Aufbauspiel der Knappen zu guten Chancen für die Gäste. Folgerichtig erzielten die Bochumer nach einem Eckball den 1:1-Ausgleich (22.). Die Antwort der Hausherren ließ aber nicht lange auf sich warten: Nach einem Eckball stand Barthel genau richtig und verwandelte in der Folge zur erneuten Führung (29.). Kurz vor der Pause konnte Hadzha im Strafraum nur noch per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Likaj zum 3:1 (35.). Auch im zweiten Durchgang generierten beide Teams immer wieder gute Situationen und Möglichkeiten. In der 56. Spielminute war es Arican, der sich hellwach zeigte und einen Abpraller des Bochumer Torwarts zum 4:1 aus Sicht der Schalker einschob. Nur wenige Augenblicke später verkürzten die Bochumer auf 2:4 (58.). Nun ging es Schlag auf Schlag: So traf Ouedraogo nur eine knappe Minute später nach starker Vorarbeit von Barthel zum 5:2 (59.). Das sollte jedoch noch nicht alles sein: In der 64. Minute waren es erneut die Gäste, die zum 5:3 trafen. Es entwickelte sich nochmals eine hektische Schlussphase, in der die Knappen den Vorsprung aber verteidigen konnten.

Das sagt der Trainer

„Wir haben heute ein gutes U15-Spiel mit vielen Chancen und Toren auf beiden Seiten erlebt. Leider sind wir im eigenen Ballbesitz immer noch nicht so gefestigt und zielstrebig, wie ich mir das vorstelle. Dadurch haben wir Bochum immer wieder zurück ins Spiel kommen lassen“, blickte Chef-Trainer Jakob Fimpel auf die Partie zurück. Trotzdem überwiege das positive Gefühl über die fünf erzielten Tore und die weiteren Chancen, die sich seine Elf erspielt habe, berichtete der U15-Coach.

Aufstellung

Schalke: Podlech – Barthel (63. Chana), Bollenberg, Likaj, Becker – Grüger, Mutanda (56. Rüger), Adigüzel– Rüzgar, Hadzha (51. Arican), Ouedraogo (63. Hot)
Tore: 1:0 Hadzha (10.), 1:1 (22.), 2:1 Barthel (29.), 3:1 Likaj (35. FE), 4:1 Arican (56.), 4:2 (58.), 5:2 Ouedraogo (59.), 5:3 (64.)

Das könnte dich auch interessieren

200710-12 S04 Fußballschule Erfurt (7)

FC Schalke 04-Fußballschule in Erfurt: Intensives Trainingswochenende

Trainingseinheiten der besonderen Art erlebten die Nachwuchsspieler des FC Erfurt Nord vergangenes Wochenende (10. bis 12.7.): Angeleitet von zertifizierten Trainern der FC Schalke 04-Fußballschule trainierten Mannschaften unterschiedlicher Altersklassen in jeweils einer intensiven Übungseinheit. Aber nicht nur die jungen Spieler lernten neue Fertigkeiten, auch die Trainer des Partnervereins erfuhren in einer Fortbildung allerhand Neues.

20200615 Can Bozdogan 2

Bozdogan und Hofmann feiern Bundesliga-Debüts

Doppeltes Debüt in der Bundesliga: Als sich der FC Schalke 04 am Sonntag (14.6.) gegen Bayer Leverkusen in der VELTINS-Arena einen Punkt erkämpfte, feierten mit Can Bozdogan (U19) und Jonas Hofmann (U23) gleich zwei Talente aus der Knappenschmiede ihre Bundesliga-Premieren.

200316 Fahrenhorst 3

U17: Frank Fahrenhorst wechselt nach Saisonende zum VfB Stuttgart

Von der Knappenschmiede ins Schwabenland: U17 Chef-Trainer Frank Fahrenhorst wird zur kommenden Saison 2020/21 Chef-Trainer der U21 des VfB Stuttgart. Damit beendet er seine Tätigkeit beim FC Schalke 04 nach fast zehn Jahren. Sein Vertrag bei den Königsblauen war bis zum 30. Juni 2020 datiert.

191013_Super4-Turnier_1501

Young Talent Days: Termine im April abgesagt

Die Young Talent Days bei den Schalker Kooperationsvereinen im April 2020 werden abgesagt: Unter den Augen der S04-Scouts und -Trainer hätten Nachwuchskicker die Gelegenheit gehabt, beim JLZ Emsland (5.4.) und den Sportfreunden Hamborn 07 (17.4.) ihr Können unter Beweis zu stellen. Diese beiden Termine werden jedoch aufgrund des aktuell weltweit grassierenden Coronavirus nicht mehr stattfinden.