U16, U15, U14: Die letzten Partien vor der Winterpause

Die königsblaue U16 unterlag am Samstag (14.12.) im Schatten der VELTINS-Arena dem VfB Waltrop mit 1:2. Am selben Tag konnte die U15 im ersten Spiel der Rückrunde gegen den Hombrucher SV einen 2:0-Heimsieg erzielen. Am darauffolgenden Sonntag (15.12.) gewann auch die U14 kurz vor der Winterpause auswärts in Mönchengladbach.

U16 unterliegt dem VfB Waltrop

Am letzten Spieltag vor der Winterpause erwartete die Schalker U16 mit dem VfB Waltrop einen hochmotivierten Gegner. In der ersten Halbzeit dominierten die Knappen das Spielgeschehen und konnten deutlich mehr Ballbesitz vorweisen. Im Verlauf der ersten Hälfte erspielte sich die Landgraf-Elf einige gute Torchancen, die man aber zunächst nicht in Treffer umwandeln konnte. Durch einen gut ausgespielten Konter gingen die Gäste in der 23. Spielminute nach einer Flanke per Kopfball in Führung. Nach Wiederanpfiff erkämpften sich die Blau-Weißen weiterhin gute Möglichkeiten, allerdings fehlte es den Königsblauen auch im zweiten Durchgang zunächst an der nötigen Präzision im Abschluss, ehe man durch Sarli den Ausgleichstreffer erzielen konnte (66.). In der Folge versuchte die U16 alles, um den Platz noch als Sieger zu verlassen. Allerdings glückte der letzte Treffer des Spiels nicht den Schalkern, sondern den Gästen aus Waltrop, die in der 80. Spielminute zum 1:2-Endstand einschoben.

Das sagt der Trainer

„Gegen einen sehr tiefstehenden Gegner haben wir uns vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut präsentiert. Insgesamt fehlte ein wenig die Cleverness und die Konsequenz in der Chancenverwertung, sonst hätte die Partie bei gefühlt 90 Prozent Ballbesitz auf unserer Seite auch ganz anders ausgehen können“, blickte Chef-Trainer Willi Landgraf nach Abpfiff auf die Begegnung zurück.

Aufstellung

Schalke: Lenuweit – Karademir (41. Haidoura), Milic, Lanfer, Pinke (55. Klöckner) – Gyamfi, Pannewig (61. Murati), Özat, Sarli – Ferreira, Tonye (68. Korytowski)
Tore: 0:1 (23.), 1:1 Sarli (66.), 1:2 (80 Min)

U15: Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Zum Rückrundenauftakt traf die U15 im Schatten der Veltins-Arena auf den Hombrucher SV. Das Spiel begann temporeich mit vielversprechenden Situationen auf beiden Seiten. Nach und nach übernahmen dann die Knappen die Kontrolle und erspielten sich gute Torchancen. Den Auftakt machte Bollenberg in der 11. Minute: Im Anschluss an eine Ecke, kam er aus kurzer Distanz zum Abschluss, scheiterte aber am Innenpfosten. In der 17. Minute zog Rüzgar von der rechten Seite ins Zentrum und bediente Ouedraogo im Zentrum, der mit einem platzierten Schuss zum 1:0 traf. Vor der Pause hätten die Schalker die Führung durchaus noch deutlich ausbauen können. Doch zunächst setzte Adigüzel (26.) seinen Schuss über den Querbalken und zwei Minuten später war beim Abschluss von Becker erneut das Aluminium im Weg (28.). Dass die ganz in weiß spielenden Schalker doch noch mit einem 2:0-Vorsprung in die Pause gehen durften, verdankten sie einem mutigen Auftritt von Rüzgar, der nach einem tollen Zuspiel von Barthel im direkten Duell mit dem Torwart die Nerven behielt und zur Pausenführung einnetzte (30.). In der zweiten Halbzeit kämpften die Knappen nicht nur gegen die Gäste, sondern zusätzlich auch gegen den immer stärker werdenden Gegenwind. Das Spiel verlagerte sich nun zunehmend in die Schalker Hälfte. Richtig gefährlich wurden die Gäste allerdings nur in einer Situation, als ein Abschluss aus 16 Metern knapp am Tor von Luca Podlech vorbei strich. In einer insgesamt hektischen zweiten Halbzeit waren die klareren Chancen auf Seiten der Schalker. Die beste Gelegenheit vergab Ouedraogo (53.) als er frei vor dem Tor am Gladbacher Keeper scheiterte. So blieb es am Ende bei einem verdienten 2:0-Heimsieg.

Das sagt der Trainer

„Die starken Windböen und der schnelle Kunstrasen machten es beiden Mannschaften heute nicht einfach den Ball zu kontrollieren. Dafür haben wir eine starke erste Halbzeit gespielt, in der wir sowohl aus dem Spiel als auch aus Standardsituationen torgefährlich waren. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann wilder und zerfahrener“, resümierte Chef-Trainer Jakob Fimpel nach der Partie. Gut gefallen habe dem U15-Coach, dass seine Elf die Situation angenommen und als Team verteidigt habe. Aufgrund der ersten Halbzeit sei der Heimsieg, trotz einer schwächeren zweiten Spielhälfte verdient, berichtete Fimpel.

Aufstellung

Schalke: Podlech – Barthel, Bollenberg, Likaj, Becker – Grüger, Rüger, Adigüzel– Rüzgar, Hadzha (47. Arican), Ouedraogo (65. Chana)
Tore: 1:0 Ouedraogo (17.), 2:0 Rüzgar (30.)

U14 beendet Hinrunde siegreich

Die U14 startete gut in das Spiel gegen den Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach, hatte zunächst aber etwas mit den Windböen zu kämpfen. In der 7. Spielminute senkte sich ein abgefälschter Schuss von Takang Anubodem unglücklich ins eigene Tor und brachte die Gladbacher mit 0:1 in Führung. In der Folge generierten die Knappen weiter gute Chance. So setzte Miles Kappler nach einem Foul am rechten Flügel einen Freistoß zunächst an die Latte. Den Nachschuss drückte Mercan Ayhan dann aber zum verdienten Ausgleich über die Linie. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Schalker den Druck. Jermaine Jann setzte nach einem Ballgewinn tief in der Gladbacher Hälfte, seinen Mitspieler Kleomenis Tsioutsioulitis in Szene. Der behielt vor dem Tor die Nerven und schoss den Ball aus halbrechter Position unhaltbar ins lange Eck. In der Folge verpassten es die Elf von Chef-Trainer Oliver Krause den dritten Treffer zu erzielen und somit den Deckel auf den Sieg zu machen. Dies bestrafte der Gegner postwendend und erzielte in der 60. Minute den Ausgleich. Kurz vor Abpfiff tauchten die Schalker dann aber nochmals in einem gefährlichen Angriff im gegnerischen Sechzehner auf, wo Cankoray Mutlu nur noch durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß schob Jermaine Jann zum verdienten 3:2-Auswärtssieg ein.

Das sagt der Trainer

„Es freut mich sehr, dass wir heute mit einem tollen Erfolgserlebnis die Vorrunde abschließen konnten. Gladbach hat uns heute alles abverlangt, doch die Jungs haben über die gesamte Spieldauer einen enormen Willen gezeigt und die Partie am Ende hochverdient gewonnen“, berichtete Chef-Trainer Krause nach der Partie zufrieden.

Das könnte dich auch interessieren

200921 U15U16 Nachbericht

U15 und U16 behalten Punkte auf Schalke

Bei sommerlichen Temperaturen hatte die U16 am dritten Spieltag der U17-Westfalenliga Preußen Münster zu Gast. Im Schatten der VELTINS-Arena erkämpfte sich die Fimpel-Elf am Sonntag (20.9.) einen 2:1-Heimsieg. Am Tag zuvor (19.9.) gewann auch die U15 vor heimischer Kulisse. Gegen den FC Hennef siegten die C-Junioren mit 3:0.

Verteilerbilder U13

U12 erkämpft sich einen Punkt im Derby, U14 erwischt schwachen Tag

Der Vergleich mit dem Reviernachbarn aus Dortmund am vergangenen Wochenende (12. und 13.9.) verlief für den königsblauen Nachwuchs durchwachsen. Während sich die U12 am Ende für ihre Einsatzbereitschaft belohnte, brachte der Mehraufwand der U14 nach der Pause nichts Zählbares ein.

20200730 Parkstadion 3

Parkstadion: Alle Infos zur Ticketvergabe der Jugendspiele

In enger Abstimmung mit den lokalen Behörden hat der FC Schalke 04 die Freigabe erhalten, die Meisterschaftsspiele der U23 und U19 im Parkstadion vor bis zu 300 Zuschauern auszutragen. Knappenschmiede.de hat für alle interessierten Fans die wichtigsten Infos rund um den Stadionbesuch bei den Regionalliga- und Junioren Bundesliga-Partien zusammengefasst.

200914 U15U16 Nachbericht

Dörr schießt U16 zum Erfolg, U15 löst schwierige Aufgabe in Köln

Die maximale Punktausbeute konnten die U15 und U16 des FC Schalke 04 am vergangenen Wochenende (12./13.9.) für sich verbuchen. Während die U16 in Marl ein Torfestival ablieferte, belohnte sich die U15 in Köln für einen disziplinierten Auftritt.