Niederlage im Halbfinal-Hinspiel: U19 unterliegt im Revierderby

Die Schalker U19 hat das Halbfinal-Hinspiel der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft deutlich verloren. Im Revierderby bei Borussia Dortmund unterlag das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert am Samstag (7.5.) mit 1:5.

Personal

Im Vergleich zur letzten Bundesligapartie gegen den MSV Duisburg tauschte Norbert Elgert seine Startelf auf zwei Positionen aus. Für Erik Lanfer und Evan Rotundo spielten Keke Topp und Elias Kurt.

Spielverlauf

In einem über weite Strecken ausgeglichenen ersten Durchgang präsentierten sich die Knappen mutig und agierten mannschaftlich geschlossen. Nach neun Minuten verbuchte Schalke die erste Chance. Aus halblinker Position im Strafraum zielte Semin Kojic knapp am linken Pfosten vorbei. Im direkten Gegenzug kamen die Gastgeber zu ihrem ersten nennenswerten Abschluss. Julian Rijkhoff schloss aus zehn Metern ab, konnte S04-Keeper Justin Treichel mit seinem Versuch aber nicht bezwingen. Erfolgreicher vor dem königsblauen Kasten zeigte sich Bradley Fink. Der Schweizer Stürmer vollendete nach einem Gürpüz-Zuspiel aus 14 Metern in die Maschen (32.). Sekunden vor dem Pausenpfiff gab Königsblau die perfekte Antwort. Nach einem langen Abschlag von Justin Treichel eilte sein Gegenüber Silas Ostrzinski aus seinem Tor, verpasste die Kugel allerdings. Nutznießer war Ngufor Anubodem, der sich in einem Laufduell gegen Lion Semic durchsetzte und dann aus spitzem Winkel zum 1:1 traf. Den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt erwischten die Schwarz-Gelben. Julian Rijkhoff war in der 51. Minute nach einem Freistoß von Tom Rothe von der linken Seite mit dem Kopf zur Stelle und nickte die Kugel zur erneuten Führung für die Platzherren ins lange Eck. Arbnor Aliu hatte das Spielgerät dabei noch leicht abgefälscht. Zwölf Minuten danach hätte Julian Rijkhoff fast auf 3:1 erhöht. Bei einem Schuss des Niederländers aus kurzer Distanz riss Schalkes Schlussmann Justin Treichel in letzter Sekunde die Fäuste aber noch hoch. BVB-Keeper Silas Ostrzinski präsentierte sich kurze Zeit später nicht so aufmerksam wie zuvor sein Pendant. Eine flache Kojic-Hereingabe konnte er nicht festhalten, sodass sich Bogdan Shubin eine Schusschance ergab. Sein Versuch aus wenigen Metern Torentfernung landete am rechten Pfosten (66.). Nach 69 Minuten stellte der BVB-Nachwuchs dann auf 3:1. Lion Semic hatte Bradley Fink bedient, der aus zwölf Metern erfolgreich vollendete. Torschütze zum 4:1 war abermals Julian Rijkhoff, der im Nachsetzen traf. Zuvor hatte Justin Treichel noch stark gegen Lion Semic pariert. Den Schlusspunkt setzte Bradley Fink, der aus kurzer Distanz zum 5:1 abstaubte (82.).

Szenen des Spiels

6. Minute: Göktan Gürpüz mit der ersten Torannäherung! Sein Freistoß kurz vor dem Sechzehner geht über die Schalker Mauer und stellt keine Gefahr für S04-Keeper Justin Treichel dar.
9. Minute: Erste gute Aktion von Semin Kojic – ein erster Schalker Abschluss! Ngufor Anubodem legt in die Mitte ab, dort verpasst Kojic nur knapp am ersten Pfosten.
10. Minute: Julian Rijkhoff mit der Möglichkeit, aber Treichel ist zur Stelle und kann den Ball des Holländers parieren.
12. Minute: Freistoß durch Arbnor Aliu von der rechten Seite: Der Ball kommt zwar vor das Tor der Gastgeber, kann aber geklärt werden.
20. Minute: Starke Aktion von Anubodem! Der Schalker Verteidiger gewinnt einen wichtigen Zweikampf im eigenen Strafraum gegen Lion Semic. Wichtige Aktion!
32. Minute: Führung für Schwarz-Gelb: Nach Zuspiel von Gürpüz steht Bradley Fink parat.
45. + 2 Minute: Ausgleich für Königsblau! Nach einem langen Abschlag von Treichel, rückt der Dortmunder Torwart Ostrzinski weit aus seinem Kasten heraus und verpasst den Ball. Anubodem ist hellwach und schiebt aus spitzem Winkel zum 1:1 ein. Sehr gut, Jungs – weitermachen!
51. Minute: 2:1 – Rijkhoff trifft per Kopf nach einem Freistoß von Tim Rothe.
63. Minute: Chance für Schwarz-Gelb! Nach einem Pass von Vasco Walz kommt Rijkhoff zentral zum Schuss, Treichel pariert stark!
64. Minute: Kojic versucht es aus spitzem Winkel! Keeper Ostrzinski lässt den Ball fallen, Bogdan Shubin trifft im Nachschuss nur den Pfosten. Schade!
68. Minute: 3:1 für die Gastgeber – Bradley Fink trifft nach einer Hereingabe von Semic.
78. Minute: Wieder Rijkhhoff mit der Chance! Nach einer Flanke von Rothe springt Rijkhoff in der Mitte am Ball vorbei.
79. Minute: 4:1 – Rijkhoff trifft wieder für den BVB. Der Abschluss von Semic kann noch vereitelt werden. Der Klärungsversuch landet erneut bei Semic, der in der Mitte Rijkhoff stehen sieht.
81. Minute: Doppelschlag – 5:1! Die Schalker zeigen sich zu unsortiert im eigenen Strafraum, sodass Bradley Fink den Ball nur noch einschieben muss.

Das sagt der Trainer

„In der ersten Halbzeit haben wir unsere Schokoladenseite gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir dann eine andere Seite präsentiert“, so die erste Zusammenfassung von Chef-Trainer Norbert Elgert. „Wenn du in so einem Spiel bestehen willst, musst du präzise verteidigen, Nadelstiche setzen und die richtige Mentalität ausstrahlen – das ist uns im zweiten Durchlauf überhaupt nicht gelungen. Meine Mannschaft hat es in der ersten Spielhälfte hervorragend gemacht, in der zweiten Halbzeit waren wir nicht mehr giftig genug und haben die taktische Vorgabe nicht mehr umgesetzt. Letztendlich sind wir in den zweiten 45 Minuten auseinandergefallen. Der Knackpunkt war für uns, dass wir das 2:2 nicht machen. Vom Ergebnis her kein schönes Spiel, aber wir wussten, dass, wenn wir in die Endrunde gehen, wo wir uns hinwagen. Das ist für die Jungs für die Zukunft sehr lehrreich!“

Ausblick

Am 15. Mai steigt das Halbfinalrückspiel gegen den Revierrivalen im Parkstadion. Anstoß der Partie ist um 11 Uhr. Alle Informationen zum Ticketkauf folgen. Das Derby wird, wie alle anderen Endrundenspiele auch, live im kostenlosen Stream auf skysport.de, in der Sky Sport App und auf dem YouTube-Channel von Sky Sport zu sehen sein.

Aufstellung und Tore

Borussia Dortmund U19: Ostrzinski- Rothe, Collins, Bynoe-Gittens (83. El-Zein), Fink, Gürpüz (87. Mengot), Semic (80. Ludwig), Kleine-Bekel, Walz, Rijkhoff, Kamara (46. Cisse)

FC Schalke 04 U19: Treichel – Campanile, Anubodem, Weichert, Aliu, Hansen (80. Mfundu), Shubin, Kurt (63. Gyamfi), Topp (40. Cabrera), Kojic (80. Guzy), Sane

Tore: 1:0 Fink (32.), 1:1 Anubodem (45. + 2), 2:1 Rijkhoff (51.), 3:1 Fink (68.), 4:1 Rijkhoff (79.), 5:1 Fink (82.)

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

15.05.2022, Halbfinale, U19, BvB

U19 verpasst trotz Derbysieg den Finaleinzug

Die königsblaue U19 gewinnt das Halbfinalrückspiel gegen Borussia Dortmund mit 1:0. Obwohl die Knappen eine couragierte und starke Leistung zeigten, verpassten sie den Einzug ins Finale um die Deutsche Meisterschaft.

07.05.2022, Halbfinale, BvB – U19

U19: Halbfinalrückspiel gegen Borussia Dortmund

Die königsblaue U19 möchte nach der 1:5-Niederlage im Hinspiel eine Reaktion zeigen. Mit taktischer Disziplin und einer aufopferungsvollen Leistung wollen die Knappen am Sonntag (15.5., 11 Uhr) gegen Borussia Dortmund nochmal alles aus sich herausholen.

07.05.2022, Halbfinale, BvB – U19

U19-Halbfinalrückspiel: Alle Infos im Überblick

Am Sonntag (15.5.) trifft die königsblaue U19 im Halbfinalrückspiel um die Deutsche Meisterschaft auf den Nachwuchs des BVB. Das Hinspiel bei den Schwarz-Gelben endete für das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert mit einer 1:5-Niederlage. Die Schalker Jugend erwartet ein schweres Spiel im heimischen Parkstadion. Aber Blau-Weiß, Schwarz-Gelb, ein Vier-Tore-Rückstand zur „Halbzeit“ – das gab es doch schon einmal … Anstoß der Partie ist um 11 Uhr. knappenschmiede.de hat alle relevanten Informationen zum Revierderby zusammengestellt.

2122u19halbfinale

U19: Revierduell im Halbfinale

Die königsblaue U19 hat es geschafft! Trotz vieler Verletzungen haben sich die Knappen den zweiten Tabellenplatz in der U19-Bundesliga West erkämpft. Am Samstag (7.5., 11 Uhr) spielt der Schalker Nachwuchs gegen Borussia Dortmund im Halbfinalhinspiel.