Niederlage in Mainz – U19 verpasst Einzug ins DFB-Pokal Halbfinale

Bittere Auswärtsniederlage für die königsblaue U19: Mit einer 0:1-Pleite gegen den Nachwuchs von Mainz 05 schied die Mannschaft von Chef-Trainer Norbert Elgert am Sonntag (15.12.) im Viertelfinale aus dem DFB-Pokal aus.

Personal

Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gegen Borussia Mönchengladbach, nahm das Trainergespann zwei Wechsel in der Startelf vor: Erdem Canpolat stand für Yannik Lenze von Beginn an zwischen den Pfosten und Can Bozdogan rückte für Joselpho Barnes in die Anfangsformation.

Spielverlauf

Zu Beginn der Partie kam die blau-weiße U19 recht gut ins Spiel. Die Elgert-Elf eroberte immer wieder in vielversprechenden Aktionen den Ball, ließ jedoch die nötige Gier im Angriffsdrittel vermissen. Nach einem Fehler in der Schalker Abwehrreihe nutzten die Gastgeber die Chance, um in Person von Paul Nebel zum 0:1-Führungstreffer aus Sicht des S04 einzuschieben (18.). Nach Wiederanpfiff zeigten die Knappen eine solide Leistung, jedoch fehlte es über weite Teile der zweiten Spielhälfte an der nötigen Durchschlagskraft. Mainz dagegen tauchte über Konter immer wieder gefährlich vor dem königsblauen Kasten auf. Zum Glück für die Knappen konnten die Hausherren ihre Möglichkeiten jedoch nicht in Zählbares umwandeln. Der Mainzer Nachwuchs scheiterte neben dem Aluminium auch an einem hellwachen Erdem Canpolat, wodurch die Schalker weiterhin im Spiel blieben. In der Folge versuchte die Mannschaft alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen. Am Ende reichte es jedoch nicht, um der Partie noch die gewünschte Wendung zu geben.

Szenen des Spiels

18. Minute: Tor für Mainz! Die Gastgeber gehen nach knapp 20 gespielten Minuten durch den Treffer von Paul Nebel in Führung.

Das sagt der Trainer

„Wir haben heute ein sehr intensives und kämpferisches Pokal-Duell erlebt, in dem wir uns leider nicht so präsentieren konnten, wie wir es geplant hatten“, so U19 CO-Trainer Michael Eppers nach der Partie. Vor allem in der Anfangsphase habe man sich noch recht gut gehalten, über das Spiel hinweg es aber versäumt vorne die Tore zu erzielen, berichtete Eppers. „Natürlich wären wir gerne eine Runde weitergekommen, aber man muss fairer Weise sagen, dass der Sieg der Mainzer heute schon in Ordnung geht“, lautete das Fazit des Assistenz-Trainers.

Ausblick

Für die A-Junioren geht es nun in die wohl verdiente Winterpause, bevor sie Anfang des neuen Jahres mit der Vorbereitung auf die Restrückrunde beginnt.

Aufstellung

Schalke: Canpolat – Thiaw, Kaparos, Cross, Kronmüller (46. Barnes), Aydin (70. Ezeh) – Scheller, Matter, Tost (83. Fehler) – Hoppe (46. Biskup), Bozdogan
Tore: 1:0 (18.)

Das könnte dich auch interessieren

191215 U19 Cross

DFB-Pokal der Junioren: U19 trifft auf Mainz 05

Pokal-Wochenende für die Schalker U19: Bevor es für die A-Junioren in die wohl verdiente Winterpause geht, treffen die Knappen am kommenden Sonntag (15.12., 11 Uhr) auswärts auf den Nachwuchs von Mainz 05. „Natürlich fahren wir mit dem Ziel nach Mainz, eine Runde weiter zu kommen“, berichtet Chef-Trainer Norbert Elgert

20191022 DFB Pokal der Junioren Viertelfinale

Pokal-Viertelfinale: U19 tritt auswärts in Mainz an

Und wieder hat das Los entschieden – die königsblauen A-Junioren erwartet erneut eine Auswärtspartie im DFB-Pokal der Junioren: Im Viertelfinale werden die Knappen zu Gast beim 1. FSV Mainz 05 sein. Die dritte Pokalrunde ist für Samstag, den 14. Dezember, angesetzt.

spielbericht u19

3:0-Erfolg in Ingolstadt – U19 steht im Pokal-Viertelfinale

Ein verdienter 3:0-Auswärtssieg beim FC Ingolstadt sichert der königsblauen U19 am Sonntag (6.10.) den Einzug in das Viertelfinale des DFB-Pokals der Junioren. Durch die Treffer von Can Bozdogan (22.) und Matthew Hoppe (28., 73.) erreichen die Knappen einen Platz unter den besten acht A-Junioren-Teams.

191006_U19_DFB_Pokal_Runde_2

U19 im DFB-Pokal: Alles geben und als Sieger vom Platz gehen

Pokal-Wochenende für die Schalker U19: Nachdem die Knappen zuletzt zwei Siege in der Meisterschaft auf dem Konto verbuchen konnten, geht es am Sonntag (6.10., 11 Uhr) für das Team um Chef-Trainer Norbert Elgert im oberbayerischen Ingolstadt um den Einzug in die dritte Runde des DFB-Pokals der Junioren.