04 Sportarten für S04-Nachwuchs

Eher ungewöhnliche Szenen spielten sich in der Hinrunde bei Schalkes jüngsten Teams im Training ab: Während sich die einen an der Tischtennisplatte versuchten, traf man die anderen beim Hand- oder Basketball an. Hintergrund ist eine besondere Kooperation.

Die Knappenschmiede arbeitet im Bereich von U9 bis U12 regelmäßig mit den Sportabteilungen des FC Schalke 04 zusammen, um den Spielern eine vielseitige Bewegungserfahrung zu ermöglichen. Denn jede Sportart hat ihre Besonderheiten und verlangt vom Spieler andere Dinge ab. „Da es den Kindern und Jugendlichen heute oftmals an Möglichkeiten fehlt, ihren Bewegungsapparat zu erweitern und zu verbessern, sollen sie bei uns spielerisch neue Bewegungen durch andere Aktivitäten kennenlernen und trainieren“, erklärt Sam Farokhi, Koordinator für den Bereich U9 bis U12. Koordination sei ein elementarer Bestandteil.

Und auf einmal muss der Stürmer einer Fußballmannschaft den Ball mit der Hand kontrollieren, ihn nicht etwa in einem Fußballtor, sondern in einem deutlich kleineren Basketballkorb versenken und ein ganz anderes mannschaftstaktisches Verhalten verinnerlichen. Damit werden neue Reize gesetzt, die Kinder haben einen riesigen Spaß an der spielerischen Herausforderung, das merkt man, und auf einmal sind vielleicht diejenigen überlegen, die sich das im Vorhinein bei den anderen Sportarten selbst gar nicht zugetraut hätten.

Für die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Spielers ist das Training in anderen Bereichen nicht zuletzt vor diesem Hintergrund absolut förderlich. „Ein wichtiges Element ist die Selbsterkenntnis“, erklärt Farokhi. Also Fragen wie: „Wer bin ich? Was zeichnet mich aus? Was ist typisch für mich? Oder, was macht einen Menschen einzigartig?“ Talente, Temperament, Stärken und Schwächen werden betrachtet, nicht jedoch bewertet. Denn die Spieler sollen sich selbst und die anderen so akzeptieren, wie sie sind. Auf dieser Basis sei eine Entwicklung der eigenen Persönlichkeit erst möglich.

Letztlich ist das Training in den anderen Sportarten ein wichtiger Baustein der ganzheitlichen Förderung, der sich die Knappenschmiede in jeder Altersstufe verschrieben hat.

Das könnte dich auch interessieren

20190709 U23 Utrecht

U23: Eine Einheit formen

Eine Woche lang bereitete sich die U23 im Trainingslager in Billerbeck auf die neue Saison vor. U23-Manager Gerald Asamoah und Chef-Coach Torsten Fröhling berichteten auf knappenschmiede.de von der Vorbereitung auf die Regionalliga und den ersten Eindrücken des neuen Teams.

20190626 Peter Knäbel

Peter Knäbel: Steine und Menschen in Bewegung setzen

Eine spannende Saison liegt hinter der Knappenschmiede: Die U23 machte den Aufstieg in die Regionalliga perfekt, die A-Junioren gewannen in letzter Minute die Westdeutsche Meisterschaft und so manches Nachwuchstalent schnupperte Profi-Luft. Im Interview mit knappenschmiede.de zieht Peter Knäbel, Technischer Direktor Knappenschmiede und Entwicklung, eine erste Bilanz.

20190529 Knappenschmiede

Gut vernetzt: Kooperationen im Nachwuchsbereich

Jede Sportart benötigt Sportler, die ihrer Leidenschaft mit Begeisterung nachgehen. Und aus dem kleinsten Talent kann ein großes Idol erwachsen. Die Stars von Morgen sollen in der Knappenschmiede geformt werden – dafür hat Königsblau ein starkes Portfolio an Kooperationsvereinen geschaffen, das regelmäßig Ergebnisse liefert.

190603_turnier_pokal

FC Iserlohn gewinnt Kooperationsturnier

Seit mehreren Jahren setzt die Knappenschmiede erfolgreich auf Kooperationen mit anderen Vereinen im Nachwuchsbereich. Teil dieser Partnerschaft ist ein jährlich stattfindendes U13-Turnier, welches in diesem Jahr am Donnerstag (30.5.) der FC Iserlohn gewann.