Neue Herausforderungen für die U8

Für die U8 hielt der November einige spannende Herausforderungen sowohl auf sportlicher als auch auf emotionaler Ebene bereit. Was die Nachwuchskicker im Team um Chef-Trainer Evans Ankomah-Kissi in den letzten Wochen erlebt haben, erzählt der U8-Coach auf knappenschmiede.de.

Aus sportlicher Sicht versprach der November bereits im Vorhinein spannend zu werden: Denn die beiden Teams der U8 wurden in eine neue Wettkampfgruppe eingeteilt, in der sie sich von nun an mit Mannschaften messen sollten, die in ihrer jeweiligen Gruppe ähnliche Ergebnisse erzielen konnten und spielerisch vergleichbare Leistungen gezeigt hatten. „Diese neue Herausforderung hat allen gut getan. Jedes Wochenende mussten die Jungs aufs Neue beweisen, was sie können. Das hat sie sowohl in ihrer fußballerischen als auch in ihrer persönlichen Entwicklung wirklich enorm weitergebracht“, blickt Chef-Trainer Ankomah-Kissi auf die Begegnungen in den vergangenen Wochen zurück.

Dabei wurden die unter Achtjährigen neben Siegen auch mit Unentschieden und Niederlagen konfrontiert – ein Umstand, den die Jungs bisher noch nicht kennengelernt hatten. Bei den bisherigen Spielen gegen Teams aus dem näheren Umkreis waren die Nachwuchskicker bis dato meist als deutlicher Sieger vom Platz gegangen. „Die neue Zuordnung kam genau zum richtigen Zeitpunkt. Die Jungs müssen lernen auch mit Niederlagen und den damit verbundenen emotionalen Herausforderungen zurechtzukommen“, fasst der U8-Coach zusammen.

Ein amüsantes Highlight aus Sicht der Trainer sei die Erfahrung gewesen, die Jungs auf Ascheplätzen spielen zu sehen. „Nicht nur mein Co-Trainer Brian Hofmann, sondern auch ich wurden bei diesem Anblick nostalgisch und sofort an unsere Jugendzeit zurückerinnert“, erzählt Ankomah-Kissi schmunzelnd. „Nicht selten bin ich ausgerüstet mit Jod und Drahtbürste auf dem Platz am Parkstadion oder der Glückauf Kampfbahn gestanden und mit dem Ball über die Asche geholpert“, erzählt der U8 Chef-Trainer. Einige der kleinen Schalker haben bis vor einem halben Jahr selbst noch auf Asche gespielt, anderen war ein Ascheplatz nur noch aus Erzählungen von Opa und Papa ein Begriff. Diese Mischung sei sehr interessant zu beobachten gewesen, berichtet Ankomah-Kissi. „Die Jungs wissen aus welcher Region sie kommen und welche Tugenden und Werte diese ausmachen. Daher konnten wir bei dem Spiel nicht nur Spaß, Spiel, Teamgeist und Freude vermitteln, sondern auch Demut“, resümiert der Trainer.

Ein zusätzliches Highlight im November war der Leistungsvergleich beim 1.FC Köln, bei dem die Mannschaft gegen den Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen, des FC Hennef 05 und des KAS Eupen antreten durften. Nach leichten Startschwierigkeiten genossen es die kleinen Schalker, sich mit diesen starken Mannschaften zu messen. Wie so häufig, nahmen sich auch die S04-Profis Zeit für einige gemeinsame Erinnerungsfotos.

Ergebnisse der letzten Wochen

Samstag 2. November

SC Schaffrath U9 – FC Schalke 04 3:9

VfB Kirchhellen – FC Schalke 04 2:11

Samstag 9. November

FC Schalke 04 – DJK SW Gelsenkirchen-Süd 9:2

FC Schalke 04 – YEG Hassel 6:2

Samstag 16. November

SV Horst-Emscher 08 (U9) – FC Schalke 04 1:3

FC Schalke 04 – Vfb 09/13 Gelsenkirchen 15:1

Samstag 22. November

BV Rentfort – FC Schalke 04 5:2

Samstag 23. November

SG Eintracht Gelsenkirchen U9 – FC Schalke 04 3:7

Samstag 30. November

FC Schalke 04 – Eintracht Erle U9 3:3

FC Schalke 04 – Arminia Hassel 7:0

 

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

20200824 Asamoah Parkstadion (3)

Gerald Asamoah: Eine emotionale Heimat

Zurück zur alten Wirkungsstätte: Wenn Gerald Asamoah an besondere Momente seiner aktiven Karriere zurückdenkt, zählen die Erinnerungen ans Parkstadion definitiv dazu. Als dort der FC Schalke 04 vor über 19 Jahren Geschichte schrieb, stand er selbst auf dem Platz. Jetzt kehrt er ins Parkstadion zurück: Als U23-Manager wird er mit seiner Mannschaft am Samstag (19.9.) das erste Pflichtspiel auf dem Berger Feld in der neuen Heimspiel-Stätte austragen. Auf knappenschmiede.de verrät der 41-Jährige, welche Gefühle und Emotionen dadurch bei ihm geweckt werden.

200830 Neue U8

U8: Das jüngste S04-Team macht neue Erfahrungen

Auch zur Saison 2020/2021 begrüßte die Knappenschmiede wieder eine U8-Mannschaft. Aber nicht nur 16 junge Kicker sind neu auf Schalke, sondern auch Co-Trainerin Jasmina von Gratowski-Günoglu. Auf knappenschmiede.de verrät die Neu-Schalkerin, was sie und das Nachwuchsteam in den ersten Wochen alles erlebt haben.

20200819 Timo Becker

Auf Schalke TV: Gestatten, Becker aus Buer!

Heimspiel für Timo Becker beim „Interview des Monats“: Der Verteidiger traf sich mit Schalke TV am Ehrenmal am Berger See, um in Sichtweite der VELTINS-Arena rund eine halbe Stunde lang über seinen (Um-)weg in den Lizenzspielerkader, seine Kindheit in Gelsenkirchen-Buer, prägende Erlebnisse in der Knappenschmiede und viele Themen mehr zu plaudern.

20200812 U23 Team_neu

U23: Herausforderung als Team bewältigen

Arbeitsreiche Tage in Billerbeck: Gut vier Wochen vor dem Regionalliga-Auftakt reiste die königsblauen U23 am Donnerstag (6.8.) für rund eine Woche ins Trainingslager. U23-Manager Gerald Asamoah und Chef-Coach Torsten Fröhling sprachen im Münsterland über den neuen Kader sowie die Herausforderungen und Ziele der neuen Saison.