Norbert Elgert zu Signierstunde in Gelsenkirchen-Buer

Keine zwei Tage hat es gedauert, da war die Veranstaltung „90 Minuten – ein Abend unter Schalkern“ mit Norbert Elgert ausgebucht. Gute Nachrichten für alle, die den Schalker U19-Trainer gerne persönlich treffen möchten: Am Samstag (25.5.) ist er ab 12 Uhr im Rahmen einer Signierstunde zu Gast in der Mayerschen Buchhandlung in Gelsenkirchen-Buer.

Unter dem Titel „Gib alles – nur nie auf! Die Erfolgsstrategien vom Trainer der Weltstars“ hat der Schalker Talentschmied im April 2019 im Ariston Verlag seine Autobiografie veröffentlicht. Seitdem pilgern immer wieder Fans zu U19-Spielen oder gar zu Trainingseinheiten der A-Junioren, um sich ein Exemplar von Elgert signieren oder mit einer Widmung versehen zu lassen.

Auf 288 Seiten gibt der 62-Jährige einen umfassenden Einblick in sein Leben, welches sehr stark königsblau geprägt ist. Schon als Spieler ging er 1975 und von 1978 bis 1982 für den S04 auf Torejagd. Seit 1996 ist der gebürtige Gelsenkirchener zudem A-Jugend-Trainer bei Königsblau – unterbrochen von einem Intermezzo als Co-Trainer von Frank Neubarth bei den Schalker Profis in der Saison 2002/2003 abgesehen. Gastbeiträge von Clemens Tönnies, Manuel Neuer, Leroy Sané oder Sead Kolasinac, um nur einige zu nennen, stehen ebenfalls für den engen Bezug zu Schalke 04.

Doch natürlich geht es nicht nur um Fußball, sondern gerade auch um die Facetten, die den Weg an die Öffentlichkeit bislang noch nicht gefunden hatten. „Alles, was ich in meinem Leben erlebt habe, gehört zu mir“, betont Elgert. Gerade die Phasen, die nicht so einfach zu meistern waren, haben ihn geprägt. „Ich gebe zu: Es ist mir sehr schwergefallen, über die Alkoholkrankheit meines Vaters zu sprechen, oder meine schwere Nierenkrankheit zu thematisieren. Auch meine Geburt, bei der ich schon die Schlinge um den Hals hatte. Die Hebamme hat mir das Leben gerettet. Es geht schon sehr ans Eingemachte.“

Wer nun annimmt, der Tenor sei eher ein ernster, täuscht sich. Es gibt durchaus Anekdoten zum Schmunzeln. Nach der Nieren-OP stellt sich Norbert Elgerts Frau Conny beispielsweise bei Wind und Wetter ins Tor, als ihr Mann keinen anderen Trainingspartner findet. Als er ihr wiederum das Squash-Spielen beibringt, geht sie auf dem Court so engagiert zu Werke, dass er einige Schneidezähne einbüßt. Es ist eine bunte Mischung unterschiedlichster Aspekte mit einer starken Botschaft, die bereits im Titel zum Ausdruck kommt.

Diese richtet sich an Jedermann. „Ich möchte die Zielgruppe überhaupt nicht eingrenzen“, erklärt Elgert. „Vielleicht kann das Buch Menschen, die in einer schwierigen Lebenssituation sind, ein klein wenig Mut machen. Es geht auch um eine gewisse Werteorientierung in einer schwierigen Zeit auf unserem Planeten.“

Im Rahmen der Veranstaltung kann das Buch natürlich auch käuflich erworben werden. Darüber hinaus steht Norbert Elgert gerne für Autogramm- und Fotowünsche zur Verfügung.

Veranstaltungsort

Mayersche Buchhandlung
Hochstraße 9
45894 Gelsenkirchen