U8: Die ersten Spiele und ein gemeinsamer Dreh mit den Profis

Sie sind laut, wild und nicht zu übersehen – die U8 der Knappenschmiede. Seit Beginn der neuen Spielzeit 2019/2020 ist die neue, engagierte Mannschaft auf dem Schalker Vereinsgelände zu beobachten. Auf knappenschmiede.de verrät Coach Evans Ankomah-Kissi, was das Nachwuchsteam in den vergangenen Wochen alles erlebt hat.

Seit dem 12. August trainiert der jüngste Zuwachs der Knappenschmiede auf Schalke und jeder, der Chef-Trainer Evans Ankomah-Kissi und Co-Trainer Brian Hoffmann beim Training mit den Kindern beobachtet merkt schnell – das passt. „Wir Trainer haben sehr viel Spaß mit den Kindern und ergänzen uns gut. Man merkt, dass Brian und ich uns schon seit vielen Jahren kennen und dieses Vertrauensverhältnis wirkt sich auch positiv auf die Mannschaft aus“, so das bisherige Fazit des U8-Coachs.

Insgesamt trainieren aktuell 18 Kinder im Team, drei davon sind Torhüter. Ankomah-Kissi berichtet, dass jeder Einzelne von ihnen mit Freude ans Werk geht sowie lernwillig und ehrgeizig ist. Das bietet dem Trainerteam optimale Voraussetzungen für eine lehr- und abwechslungsreiche Trainingsgestaltung der Nachwuchsmannschaft. In den Trainingseinheiten steht der Spaß am Erlernen der Grundtechniken und das Miteinander im Team im Vordergrund. Vor allem die Zusammenarbeit im Team und auch mit den Eltern funktioniere gut.

Und bereits in den ersten Wochen trafen die jungen Knappen auch des Öfteren auf die S04-Profis, wobei gemeinsame Fotos natürlich nicht fehlen durften. So besuchte die U8 ihre Idole nach dem Training und bei einem gemeinsamen Dreh mit Steven Skrzybski, Omar Mascarell und Rabbi Matondo zum „Weltkindertag“ am 20. September.

Erlebnis vor Ergebnis – Die Philosophie im Grundlagenbereich ist eindeutig. „Unsere Spiele waren bisher für jedes der Kinder ein absolut positives Ereignis. Das Team und auch die Eltern haben unsere Philosophie super angenommen und verinnerlicht“, so Ankomah-Kissi. Um jedem der 18 Spieler die verdiente und nötige Spielzeit zu geben, tritt die U8 aktuell in zwei Mannschaften unterteil an. Je neun Kinder pro Standort geben in den Meisterschaftsspielen, Turnieren und anderen Begegnungen alles, um sich, Trainer, Eltern und die gesamte Schalke-Familie stolz zu machen.

Ergebnisse der letzten Wochen

BW Gelsenkirchen – FC Schalke 04 0:12
SSV Buer – FC Schalke 04 1:7
FC Schalke 04 – Eintracht Erle 13:3
DJK SW Gelsenkirchen-Süd – FC Schalke 04 0:18
SuS Beckhausen – FC Schalke 04 2:8
Viktoria Resse – FC Schalke 04 2:6
Spvgg Westfalia Buer – FC Schalke 04 0:12

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

U23 Kyerewaa

Daniel Kyerewaa - Nach fünf Monaten Pause zurück auf dem Platz

Seit einigen Wochen trainiert Daniel Kyerewaa nach einer Schulterverletzung wieder mit der U23 und absolvierte zuletzt auch schon die ersten Partien in der Regionalliga West. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht er über seinen Wiedereinstieg nach der Reha, die junge Mannschaft und seine persönlichen Ziele.

2122 Dadashov

U23-Neuzugang Rufat Dadashov: Vorfreude auf die neue Aufgabe

Zuletzt stürmte Rufat Dadashov in Übersee, jetzt unterstützt er die Offensive in Gelsenkirchen – und freut sich auf seine Aufgabe als Führungsspieler. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht der 29-Jährige über die ersten Tage auf Schalke, die kommende Regionalligaspielzeit und seine persönlichen Ziele.

2111 U23 Müller

U23-Neuzugang Joey Müller: Auf Schalke angekommen

Von Bielefeld über Wuppertal nach Gelsenkirchen: Seit Beginn der Sommervorbereitung ist Joey Müller Teil der königsblauen U23. Im Interview mit knappenschmiede.de spricht er über seine ersten Wochen auf Schalke, die kommende Regionalligaspielzeit und seine persönlichen Ziele.

2021 Holst Hesselmann

Sportpsychologen-Duo im königsblauen Nachwuchs: Man kann Erfolg unterschiedlich definieren

Die sportliche Leistungsfähigkeit wird allseits mit körperlichen Grundvoraussetzungen assoziiert. Ein wesentlicher Aspekt ist aber die mentale Verfassung: Sie trägt maßgeblich zur Performance bei – auch im Nachwuchs. Zwei, die sich damit bestens auskennen, sind Dr. Theresa Holst und Dr. Tobias Hesselmann. Die 39-Jährige promovierte an der Ruhr-Universität Bochum und arbeitet seit 2013 auf Schalke, 2014 folgte ihr der heute 36-Jährige von der RUB in die Knappenschmiede. Im Interview spricht das Duo über den Arbeitsalltag, Leistungsdruck und Schattenseiten des Erfolgs.