Testspiele der U15 und U16 – Ein Remis und zwei Siege

Am Sonntag (27.10.) empfing die königsblaue U15 die Mannschaft des Kooperationspartners VfB Waltrop zu einem Freundschaftsspiel im Schatten der VELTINS-Arena. In einer intensiven Testspielbegegnung trafen Ozan Hot (26.) und Niklas Barthel (40.) zum 2:2-Endstand. Die U16 zeigte in gleich zwei Testspielen Leistung und entschied sowohl den Test gegen die Sportfreunde Hamborn (23.10.) als auch das Spiel gegen die USA-Auswahl (27.10.) für sich.

U15: Remis im Testspiel gegen Kooperationspartner

In einem kurzweiligen Spiel versuchten beide Mannschaften mutig nach vorne zu verteidigen. Insbesondere in der ersten Halbzeit fanden die Knappen immer wieder spielerische Lösungen, um sich aus dem intensiven Pressing der Gäste zu befreien und die Räume in der Tiefe zu nutzen. Nachdem die Chancen von Arican, Düsterwald und Nkowa zunächst noch scheiterten, verwandelte Hot in der 26. Minute einen Foulelfmeter zur 1:0-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang wurden die Gäste besser und kamen in der 40. Minute zum Ausgleich. Doch fast im direkten Gegenzug erhöhten die Schalker in Form von Barthel auf 2:1. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gegner aus Waltrop nutzten schließlich einen Freistoß kurz vor Schluss, um das Ergebnis zum 2:2-Endstand zu egalisieren.

Das sagt der Trainer

„Ich kann unserem Gegner nur ein großes Kompliment aussprechen. Sie haben uns heute in allen Bereichen gefordert und sich das Unentschieden redlich verdient,“ so die Einschätzung von Chef-Trainer Jakob Fimpel. Mit der Leistung seiner Elf sei er über weite Teile des Spiels zufrieden gewesen. Jedoch sieht der U15-Coach auch noch Verbesserungsmöglichkeiten: „Wir haben gut begonnen und uns einige vielversprechende Situationen im Angriffsdrittel erspielt. Doch wie schon zuletzt mangelt es an der nötigen Konsequenz in der finalen Angriffsphase. Auch wenn wir in den Offensivaktionen schon eine gute Entwicklung gemacht haben, sind wir im Abschluss häufig noch zu harmlos. Dazu verteidigen wir hinten nicht konsequent genug, wodurch unsere Gegner immer wieder gefährlich vors Tor kommen.“

U16: Testspielerfolg gegen Hamborn

Nachdem die U16 um Chef-Trainer Willi Landgraf am Wochenende zuvor spielfrei hatte, starteten die Knappen bereits am Mittwoch (23.10.) mit einem Testspiel gegen die U17 der Sportfreunde Hamborn 07 in die Vorbereitung auf die anstehenden Ligaspiele. In der ersten Halbzeit kamen die Schalker nur langsam ins Spiel, während die Gäste aus Hamborn dagegen keinerlei Startschwierigkeiten hatten und von Beginn an sehr aktiv auftraten. Bereits nach zehn gespielten Minuten erzielte die Hamborner das 0:1, ehe Lanfer kurz vor dem Halbzeitpfiff per Kopf zum 1:1-Ausgleich traf. Nach dem Seitenwechsel kamen die Königsblauen deutlich besser ins Spiel und diktierten im weiteren Verlauf das Spielgeschehen. Die Knappen erspielten sich immer wieder vielversprechende Möglichkeiten, von welchen Pinke und Ferreira zwei zum 2:1 und 3:1 verwandelten. So ging die U16 am Ende des Spiels als verdienter Sieger vom Platz.

Verdienter Sieg gegen USA-Auswahl

Ähnlich wie in der Testspielbegegnung gegen die Sportfreunde aus Hamborn, ließ sich die Schalker U16 auch am darauffolgenden Sonntag (27.10.), im Test gegen die USA-Auswahl zunächst durch das Auftreten des Gegners verunsichern. Sowohl die körperliche Präsenz, als auch die aggressive Spielweise der Amerikaner bereitete Königsblau Schwierigkeiten. Mitte der ersten Hälfte schaffte es Gyamfi sich im Strafraum durchzusetzen und zum 1:0-Führungstreffer einzuschieben. Kurz vor der Pause erzielten die Amerikaner dann das 1:1. Nach Wiederanpfiff legten die Blau-Weißen noch eine Schippe drauf und entschieden das Spiel durch zwei Treffer von Korytowski zu ihren Gunsten. Korytowski verwandelte zunächst einen Foulelfmeter mustergültig, um später erneut nach einem guten Kombinationsspiel in die Tiefe auf 3:1 für die Knappen zu erhöhen. Der Treffer zum 3:2 fiel in der Nachspielzeit und hatte keine Auswirkungen mehr auf das Spielgeschehen.

Das sagt der Trainer

„Mit den beiden Testspielen gegen die Sportfreunde Hamborn und die Elf der USA-Auswahl, wollten wir unseren Jungs die Möglichkeit geben ohne den Druck eines Pflichtspiels wieder in den Wettkampfmodus zu finden,“ so U16-Coach Willi Landgraf. Wie es nach einem spielfreien Wochenende zu erwarten war, war das Auftreten seiner Mannschaft im ersten Test noch etwas zögerlich, jedoch habe die Mannschaft vor allem in der zweiten Hälfte eine ordentliche Leistung gezeigt. „Auch mit dem Auftreten meines Teams im zweiten Freundschaftsspiel gegen sehr spielstarke Amerikaner bin ich einverstanden. Die Jungs haben nach einigen Schwierigkeiten zu Beginn, ihren Rhythmus wiedergefunden und am Ende verdient gewonnen,“ resümiert Landgraf.