U16: Guter Test und Remis gegen Duisburg

Nach dem ersten Turnier in der Vorbereitung ging es für die königsblaue U16 nun auch in einem Testspiel sportlich zur Sache. Das Team von Chef-Trainer Willi Landgraf trennte sich am Dienstagabend (14.8.) mit 2:2 vom MSV Duisburg.

Szenen des Spiels

2. Minute: S04-Keeper Treichel kann einen Fernschuss aus 20 Metern parieren.

4. Minute: Nach einem Eckball auf den kurzen Pfosten kann der MSV Treichel überwinden, doch die Szene wurde wegen eines Foulspiels am Schalker Schlussmann abgepfiffen.

6. Minute:
Nach einer guten Kombination der Knappen spielt Ceylan einen Querpass in den Fünfmeterraum. Ein Duisburger Spieler will klären und der Ball streicht nur knapp am Tor des MSV vorbei.

23. Minute:
Ein Angreifer der Gäste setzt sich am Strafraumeck durch, flankt auf den zweiten Pfosten, wo sein Mitspieler aus kurzer Distanz einnetzt.

31. Minute:
Ausgleich! Jander kommt aus rund 20 Metern zum Schuss. Dieser wird abgefälscht und landet vor den Füßen von Koriyenko, der freistehend aus zentraler Position einschieben kann.

42. Minute:
Ein Freistoß des MSV aus 30 Metern segelt hoch in den Schalker Strafraum. Am langen Pfosten kommt ein Duisburger zum Schuss und trifft das Aluminium.

46. Minute:
Erneut kommt ein langer Freistoß in die Gefahrenzone der Knappen. Ein Duisburger kann die Kugel am langen Pfosten einköpfen.

65. Minute:
Radszuweit flankt auf Korniyenko, der den Ball am herauseilenden Torwart vorbeiköpfen kann, aber nur den Pfosten trifft.

68. Minute:
Ausgleich! Nach einer schönen Kombination bringt Ceylan eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Dort schraubt sich Özgen in die Höhe und nickt zum 2:2-Endstand ein.

Das sagt der Trainer

„Es war ein sehr guter Test“, fasste Chef-Trainer Willi Langdraf zusammen. „Die Mannschaft vom MSV Duisburg verkörpert gerade das, was uns in der Westfalenliga erwartet, wenn wir gegen U17-Mannschaften spielen. Sie haben viel auf zweite Bälle gespielt, im Mittelfeldpressing agiert und tief gestanden.“ Fürs Trainerteam habe es gute Erkenntnisse gegeben, wie man die Räume richtig nutzt. „Wir sind nun eine Woche zusammen und haben gegen einen aggressiven Kontrahenten gut dagegengehalten. Wir lagen zweimal zurück und wie unsere Jungs sich präsentiert und aufgebäumt haben, war gut.“

Aufstellung

Schalke: Treichel (40. Braune) – Ceylan, Weichert, Maurer (60. Peters), Peters (40. Radszuweit) – Jander (40. Kara), Cabrera (60. Shubin), Shubin (40. Köster) – Özgen, Korniyenko (40. Grosonja), Sane (60. Korniyenko)
Tore: 0:1 (23.), 1:1 Jander (31.), 1:2 (46.), 2:2 Özgen

Das könnte dich auch interessieren

Verteilerbilder U13

U15: 3:1-Testspielsieg gegen Odense BK

Im letzten Testspiel der Wintervorbereitung traf die U15 am vergangenen Samstag (22.2.) in einem internationalen Vorbereitungsspiel auf den dänischen Odense BK. Für die C-Junioren trafen Justin Zekirovik (63.) und Armend Likaj doppelt (15./ 69.).

200208 U17 Cabrera

Generalprobe geglückt: U17 gewinnt letztes Vorbereitungsspiel

Mit einem 4:3-Testspielerfolg schloss die königsblaue U17 am Samstag (8.2.) die Wintervorbereitung ab. Gegen Werder Bremen legte die Fahrenhorst-Elf einen guten Auftritt hin und ging am Ende als verdienter Sieger vom Platz. „Die Jungs sind als Team eng zusammengerückt, haben die Situation angenommen und sich wirklich gut präsentiert“, gab sich Chef-Trainer Frank Fahrenhorst zufrieden.

IMG_2641

U16 und U17 in München: Remis und Niederlage

Die U17 um Chef-Trainer Frank Fahrenhorst unterlag am Samstag (1.2.) dem FC Bayern München mit 2:3. Beim Freundschaftsspiel auf dem FC Bayern Campus trafen Semin Kojic (26.) und Arbnor Aliu (72.). Im Duell mit dem jüngeren B-Junioren Jahrgang der Bayern trennte sich die U16 mit 1:1. Für die Landgraf-Elf traf Lukas Korytowski (56.).

200130 U17U16 München

Auf nach München: U16 und U17 auf Testspielreise

Die königsblaue U16 und U17 begeben sich am kommenden Freitag (31.1.) auf Testspielreise nach München. Dort bestreiten die Knappen am Samstag (1.2.) jeweils ein Testspiel gegen die Jugendmannschaften des FC Bayern München, bevor es am Sonntag (2.2.) nach einer Führung durch die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Dachau zurück nach Gelsenkirchen geht.