U19 verliert mit 2:4 gegen Werder Bremen

Deutliche Testspielniederlage der U19: Das Team von Chef-Trainer Norbert Elgert unterlag am Sonntag (29.7.) Werder Bremen mit 2:4. Die Tore für den S04 erzielten Levent Mercan und Ahmed Kutucu.

Personal

Chef-Trainer Norbert Elgert musste weiterhin auf den Rekonvaleszenten Bjarne Seturski verzichten. Dafür stieß Mick Gudra wieder zur Mannschaft und absolvierte 15 Minuten. Zudem fehlen verletzungsbedingt weiterhin Lukas Lingk, Andriko Smolinski und Zyen Jones. Bis auf Nick Münch und Görkem Can wechselte der Fußballlehrer gegen Werder Bremen in der Halbzeitpause komplett durch.

Spielverlauf

Die königsblaue U19 war gegen die Norddeutschen früh durch einen schönen Treffer von Mercan (7.) in Führung gegangen. Im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs musste Keeper Yannic Lenze jedoch gleich viermal hinter sich greife (10., 19., 26., 40.). „Wir waren offen wie ein Scheunentor“, beschrieb es der Chef-Trainer. In der zweiten Halbzeit waren die Knappen insgesamt wieder stabiler und konnten noch einen Treffer durch Kutucu nachlegen (49.). Mehr war an diesem Tag jedoch nicht drin.

Szenen des Spiels

7. Minute: Die Knappen gehen in Führung. Marius Heck bereitet vor, Mercan vollendet sehenswert.

10. Minute:
Nur drei Minuten später kann Werder Bremen den Ausgleich erzielen.

19. Minute:
Die Grün-Weißen gehen zum ersten Mal in dieser Partie in Führung.

26. Minute: Werder Bremen baut den Vorsprung auf 3:1 aus.

40. Minute:
Kurz vor dem Pausenpfiff können die Werderaner den vierten Treffer markieren.

49. Minute: Kutucu kann für die Knappen auf 2:4 verkürzen.

Das sagt der Trainer

„Das war eine desaströse Vorstellung, mit der wir alle nicht zufrieden sein können“, erklärte der Chef-Coach nach dem Schlusspfiff. Das Ergebnis gebe den Spielverlauf deutlich wieder, Bremen sei seiner Mannschaft spielerisch und in den Grundtugenden deutlich überlegen gewesen. „Den jungen Spielern ist der Schritt in die U19 noch nicht gelungen, die Altjahrgänge nehmen das Zepter noch nicht in die Hand“, beschrieb Elgert. Bremen habe mit dem Gewinn des Turniers in Schwäbisch-Hall bereits unterstrichen, dass es eine deutsche Spitzenmannschaft ist. „Wir werden die richtigen Schlüsse aus der Partie ziehen, sie intensiv analysieren und in der kommenden Woche weitere Fortschritte machen“, so der Chef-Trainer.

Ausblick

Am kommenden Wochenende (3.-5.8.) geht es für die Königsblauen zum Turnier nach Oberndorf. Dort trifft das Team in der Gruppe B auf den FC Barcelona, Inter Mailand und den 1. FSV Mainz 05.

Aufstellung

Schalke 1. HZ: Lenze – Münch, Can, Cross, Riemer, Ahrend, Heck, Mercan, Barnes, Debrah, Yildiz
Schalke 2. HZ: Canpolat – Münch, Can, Humpert, Bachmann, Asrihi, Thiaw, Kaparos, Wolff, Biskup (75. Gudra), Kutucu
Tore: 1:0 Mercan (7.), 1:1 (10.), 1:2 (19.), 1:3 (26.), 1:4 (40.), 2:4 Kutucu (49.)

Das könnte dich auch interessieren