Erfolgreiches Turnier für die U19 in Schwäbisch Hall

Beim top besetzten Turnier in Schwäbisch Hall, an dem insgesamt sechs U19-Mannschaften teilnahmen, belegten die Knappen am Sonntag (18.7.) den vierten Platz. Trotz des durchschnittlichen Abschneidens war das Turnier für die Königsblauen ein Erfolg.

Turnierverlauf

Beim 18. Sparkassen Bundesliga Cup in Schwäbisch Hall traten in der Vorrunde die sechs U-Teams, Borussia Dortmund, VfB Stuttgart, TSG 1899 Hoffenheim, Hertha BSC Berlin, Spf Schwäbisch Hall und FC Schalke 04, gegeneinander an. Dabei traf jedes Team auf drei unterschiedliche Gegner. Die Spielzeit betrug jeweils zweimal 25 Minuten.

In der Gruppenphase starteten die Schalker mit einem 3:1-Sieg gegen Hertha BSC. Zunächst lag die U19 0:1 zurück, drehte die Partie jedoch durch Treffer von Evan Rotundo, Keke Topp und Juan Cabrera. „Das war richtig gut“, so Chef-Coach Norbert Elgert. „Anschließend war die Turnierleistung gegen Hoffenheim mit Sicherheit die schwächste von uns.“ Der S04 erzielte durch Keke Topp die Führung, doch am Ende mussten sich die Knappen durch drei Gegentreffer geschlagen geben. In der dritten Partie bezwangen die A-Junioren die Sportfreunde Schwäbisch Hall, die für Liverpool eingesprungen waren. Mit einem 4:0-Erfolg beendeten die Blau-Weißen die Vorrunde durch drei Tore von Semin Kojic und einem vierten Treffer von Evan Rotundo. Am Ende fehlten den Knappen wenige Tore, um das beste Torverhältnis zu haben.

Im Halbfinale trafen die Schalker auf Borussia Dortmund. „Das Spiel gegen unseren Rivalen war sicherlich das beste Spiel des Turniers“, fuhr Elgert fort. „Das war ein Spiel auf Augenhöhe. Durch Energie, Mentalität und unseren Zusammenhalt waren wir vielleicht sogar das etwas bessere Team.“ Torchancen gab es jedoch auf beiden Seiten. Keke Topp und Sidi Sane hatten die beiden besten Möglichkeiten, um den S04 ins Finale zu schießen. Doch am Ende ging es für die Schalker ins Elfmeterschießen, welches sie knapp mit 4:5 verloren. „Für uns war es unheimlich positiv, zu sehen, dass wir gegen Dortmund, die mit einer Menge individuell guten Spielern gespickt sind, auch dieses Jahr mithalten können.“

Im Spiel um Platz drei setzte das Trainergespann dann noch einmal alle Spieler ein, die vorher weniger Spielzeit gesammelt haben. Erneut mussten sich die Schalker jedoch gegen Hoffenheim geschlagen geben: In der Partie hatten die Knappen zwar die besseren Tormöglichkeiten, doch daraus konnten sie keinen Ertrag schöpfen. Eine sehr gute Chance hatte Luis Köster, der den Ball aus 30 Metern über den Torwart heben wollte, doch schließlich knapp den Kasten verfehlte. Im Gegenzug erzielte Hoffenheim einen Treffer und die Königsblauen mussten sich am Ende mit 0:1 geschlagen geben.

Ergebnisse der Knappen

Gruppenphase:
FC Schalke 04 – Hertha BSC 3:1
FC Schalke 04 – TSG 1899 Hoffenheim 1:3
Spf Schwäbisch Hall – FC Schalke 04 0:4

Halbfinale:
FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 0:0 (4:5 n.E.)

Spiel um Platz 3:
TSG 1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 1:0

Das sagt der Trainer

„Trotz des durchschnittlichen Abschneidens war das Turnier für uns ein Erfolg. Zwischen Platz eins und vier war alles drin. Insgesamt war es eine ordentliche Turnierleistung von uns“, so das Fazit von Chef-Trainer Norbert Elgert. „Letztendlich gewinnt Dortmund das Turnier, obwohl wir sie vorher hätten schlagen müssen. Im Finale gegen Stuttgart hätten wir sicher Chancen gehabt. Ein Erfolg war es für uns trotzdem, weil alle Spieler gesund geblieben sind und wir sicherlich eine Menge Eindrücke bekommen haben.“ So legte sich Physiotherapeut Marc Magnier für das Team ins Zeug, damit alle fit die Heimreise antreten konnten. „Wir wissen nun deutlich eher, wo wir aktuell mit der Mannschaft stehen und auch, wo jeder Einzelne steht. Der Auftritt des Teams war insgesamt sehr positiv – sowohl für das Auftreten auf als auch neben dem Platz hat die Mannschaft positives Feedback vom Veranstalter bekommen.“

Ausblick

Nachdem die A-Junioren eine Woche lang im Trainingslager in Billerbeck weilten und das Turnier in Schwäbisch Hall absolvierten, werden sie den Trainingsbetrieb nun wieder in Gelsenkirchen aufnehmen. Unter der Woche misst sich das Team um Chef-Trainer Elgert am Donnerstag (22.7., 18.30 Uhr) auf heimischem Boden mit der Senioren-Mannschaft des SV Schermbeck. Ein weiterer Test erwartet die U19 am Sonntag (25.7., 14 Uhr) auswärts gegen die Erste Mannschaft von Eintracht Rheine.

Platzierungen

  1. Borussia Dortmund
  2. VfB Stuttgart
  3. TSG 1899 Hoffenheim
  4. FC Schalke 04
  5. Hertha BSC
  6. Spf Schwäbisch Hall

Das könnte dich auch interessieren

21 U17 S04

U17 erkämpft sich Platz drei beim Ruhr Games Cup

Ruhr Games Cup 2021: Die königsblauen B-Junioren erkämpften sich beim Fußballturnier im Rahmen der Ruhr Games am Wochenende (5.6.-6.6.) den dritten Platz. Nach einer Niederlage gegen RB Leipzig, einem Sieg gegen den MSV Duisburg und einem Remis gegen Bochum verpassten die Knappen trotz Punktgleichheit den Einzug ins Finale knapp.

200208 U15 Turnier

U15 wird Zweiter beim Feldturnier in Erlensee

Die U15 zeigte beim Leistungsvergleich in Erlensee am vergangenen Samstag (8.2.) eine gute Leistung und erkämpfte sich einen wohlverdienten zweiten Platz. Dabei trat die Fimpel-Elf unter anderem gegen Mannschaften aus Österreich, Tschechien, Frankreich und Deutschland an.

IMG_8558

U15: Platz vier beim Turnier und deutlicher Testspielsieg

Die königsblaue U15 hat ein intensives Wochenende hinter sich: Am vergangenen Samstag (25.1.) traten die Knappen beim U15-Turnier in Ochtrup an, wo sich die Mannschaft den vierten Platz erkämpfte. Nur einen Tag später (26.1.) hatte die Fimpel-Elf die U16 des SSV Buer zu einem Testspiel zu Gast, bei dem die Schalker mit einem 9:0-Sieg als deutlicher Sieger vom Platz gingen.

200118 U15 Hallenmasters

U15 erreicht Viertelfinale beim Turnier in Iserlohn

Die U15 zeigte bei den internationalen U15-Hallenmasters in Iserlohn am vergangenen Wochenende (18.-19.1.) eine gute Leistung und verpasste nur knapp das Halbfinale. Dabei trat die Fimpel-Elf unter anderem gegen Sparta Prag, den VfB Stuttgart, die PSV Eindhoven, den Hamburger SV und Hertha BSC Berlin an.