Punkte für U15 und U16

Die U16 um Chef-Coach Willi Landgraf sicherte sich am vergangenen Donnerstag (3.10.) drei weitere Punkte in der Junioren Westfalenliga. Gegen den TSV Marl-Hüls traf Emmanuel Gyamfi auf heimischem Grün zum 1:0. Ein Sieg und ein Remis lautet die Ausbeute der U15. Die Elf von Chef-Trainer Jakob Fimpel siegte auswärts beim Hombrucher SV mit 1:0, während nach einer turbulenten Partie gegen Fortuna Köln am Ende die Punkteteilung stand.

U16 mit 1:0-Heimsieg

Die Schalker U16 kam gleich zu Beginn gut ins Spiel und konnte bereits in den ersten zehn Minuten zwei Großchancen durch Korytowski und Klöckner verbuchen. Auch im weiteren Spielverlauf dominierten die Knappen das Spielgeschehen und konnten immer wieder gute Situationen erzeugen. Dabei scheiterten Gyamfi aus seitlichem Winkel und Korytowski aus zentraler Position zweimal im Eins-gegen-Eins am gegnerischen Schlussmann. Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung etwas offener. Die Gastgeber agierten mutiger und versuchten mit vielversprechenden Aktionen, den Schalker Spielaufbau zu unterbinden. Jedoch waren es in der 52. Spielminute die Blau-Weißen, die den 1:0-Führungstreffer erzielten. Nach einer Hereingabe von außen beförderte Emmanuel Gyamfi das Leder souverän in den gegnerischen Kasten. In der Folge ergaben sich für die Königsblauen noch einige gute Chancen aus Umschaltsituationen heraus, bei welchen jedoch letztlich die nötige Konsequenz im Abschluss fehlte. Gegen Ende des Spiels zog Yannick Tonye im Eins-gegen-Eins mit dem Torwart der Gastgeber den Kürzeren und verpasste es, die Führung weiter auszubauen.

Das sagt der Trainer

„Meine Mannschaft hat heute ein wirklich gutes Spiel gemacht, indem wir über 90 Minuten die deutlich bessere Mannschaft waren. Vor allem in der ersten Spielhälfte hatten wir einige Großchancen und hätten da bereits den Sack zu machen müssen“, so die Einschätzung von U16-Coach Landgraf. „Es war nur noch eine Frage der Zeit bis wir ein Tor machen. Deshalb war das 1:0 zu Beginn der ersten Hälfte absolut verdient.“ Seiner Meinung nach hätte sein Team vor allem die Eins- gegen-Eins-Situationen konsequenter nutzen müssen. „Wir hatten einige gute Umschaltmomente, die wir aber auch noch klarer hätten ausspielen müssen.“ Insgesamt sei er jedoch sehr zufrieden mit der Leistung seiner Elf. Schade sei nur, dass man sich nicht höher belohnt habe.

Aufstellung

Schalke: Kindler – Ferreira, Milic, Sarli (61. Pannewig), Pinke (74. Dziho), Gyamfi, Lanfer, Özat (70. Murati), Di Fine (50. Tonye), Korytowski (50. Haidoura), Klöckner
Tore: 1:0 Gyamfi (52.Min)

U15 mit einem Sieg und einem Remis

Zu einem Nachholspiel trat die U15 am Mittwoch (2.10.) beim Hombrucher SV an. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten die Schalker das Spiel verdient mit 2:0 für sich entscheiden. Bereits in der Anfangsphase der Partie war erkennbar, dass es gegen defensiv agierenden Gastgeber schwer werden würde, klare Torchancen herauszuspielen. Die Knappen schafften es aber immer wieder durch schnelle Spielverlagerungen, Lücken in der Hintermannschaft der Gastgeber zu finden. In der zehnten Spielminute war es dann Enes Rüzgar, der auf dem Flügel durchbrechen konnte und in der Folge Philip Buczkowski bediente, der zur Führung einschob. Auch im weiteren Spielverlauf waren es die Königsblauen, die das Spiel kontrollierten und besonders in der Defensive nichts zuließen. Im zweiten Durchgang agierten die Gastgeber dann mutiger und verteidigten deutlich offensiver, wodurch das Spiel etwas offener wurde. Die Knappen hielten aber sehr gut dagegen und konnten in der 57. Minute durch Noah Mutanda zum 2:0-Endstand einschieben.

Aufstellung

Schalke: Yusufu – Chana, Bollenberg, Barthel, Wollstadt (52. Hot) – Grüger, Rüger (52. Mutanda), Adigüzel – Rüzgar, Düsterwald (66. Arican), Buczkowski (48. Nkowa, 68. Hot))
Tore: 1:0 Buczkwoski (10.), 2:0 Mutanda (59.)

Nur vier Tage später, am Sonntag (6.10.), ging es für die Knappen zum nächsten Auswärtsspiel gegen Fortuna Köln. Nach 70 Minuten blieb es bei einem enttäuschenden 2:2-Unentschieden. Wie schon im Spiel gegen Hombruch starteten die königsblauen offensiv und mit viel Tempo. Dies wurde bereits in der zehnten Minute durch einen gut herausgespielten Angriff über Grüger, Rüzgar und Buczkowski mit dem 1:0 belohnt. In der 19. Minute hatte dann Jaimy Düsterwald die Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch sein Schuss aus kurzer Distanz traf nur den Querbalken. Wenige Augenblicke später führte ein zu kurz geratener Rückpass von der Mittellinie zum 1:1-Ausgleich. Die Reaktion der Blau-Weißen ließ jedoch nicht lange auf sich warten: Auf einige vielversprechenden Situationen im Angriffsdrittel, folgte die erneute Führung durch Niklas Barthel, der nach einem Eckball das Leder in die Maschen köpfte. In einer turbulenten ersten Hälfte führte dann kurz vor der Pause eine Unachtsamkeit in einer Standardsituation zum 2:2-Ausgleich. In der zweiten Halbzeit flachte das Spiel enorm ab und die U15 konnte kaum noch an ihre bis dato gute Leistung anknüpfen und kam im weiteren Verlauf kaum noch gefährlich vor das Tor der Gastgeber. So blieb es am Ende trotz klarer Überlegenheit der Knappen beim 2:2.

Aufstellung

Schalke: Podlech – Chana, Likaj (58. Ayhan), Barthel, Rüger – Grüger, Mutanda (46. Wollstadt), Adigüzel – Rüzgar, Düsterwald (54. Nkowa), Buczkowski
Tore: 0:1 Buczkwoski (10.), 1:1 (21.), 1:2 Barthel (24.), 2:2 (30.)

Das sagt der Trainer

„Wir haben in dieser Woche zwei völlig unterschiedliche Spiele gezeigt. In Hombruch waren wir vor allem kämpferisch und läuferisch stark, dazu konnten wir uns gegen einen gut verteidigenden Gegner einige Torchancen herausspielen. Auch gegen Fortuna Köln war unsere Leistung in der ersten Halbzeit absolut in Ordnung“, so das Fazit von Chef-Trainer Jakob Fimpel. „Mit individuellen Fehlern muss man in unserem Bereich immer rechnen, deshalb sind die Gegentore für mich ärgerlich, aber nicht entscheidend. Viel enttäuschender ist es, dass wir in der kompletten zweiten Hälfte keine klaren Torchancen mehr hatten.“ So müsse das Team am Ende mit einem sehr enttäuschenden Unentschieden leben.

Das könnte dich auch interessieren

191001_U16_Klöckner

U16 und U15 fahren Heimsiege ein

Später 1:0-Erfolg der U16-Knappen: Das Team um Chef-Coach Willi Landgraf gewann am Samstag (28.9.) gegen den FC Iserlohn und konnte damit weitere drei Punkte in der Junioren Westfalenliga sichern. Am selben Tag durfte die Schalker U15 den ersten Dreier auf dem Punktekonto verbuchen. Die Fimpel-Elf behauptete sich mit einem 3:2-Sieg gegen die Gäste aus Oberhausen.

20190923 Korytowski U16

U16 und U15 punkten auswärts

Drei Punkte für die königsblaue U16: Das Team um Chef-Coach Willi Landgraf gewann am Samstag (21.9.) mit 1:0 beim SC Verl und fuhr drei Punkte in der Junioren Westfalenliga ein. Die Schalker U15 trennte sich währenddessen unentschieden (1:1) von Rot-Weiss Essen.

20190916 U16

U16 punktet dreifach, U15 verliert

Während die königsblaue U16 am zweiten Spieltag der B-Junioren Westfalenliga einen 4:1-Derbysieg gegen den VfL Bochum einfuhr, musste sich die U15 in der Regionalliga am Samstag (14.9.) geschlagen geben. Die Knappen kassierten auf heimischem Boden eine bittere 1:2-Niederlage gegen Preußen Münster.

20190910 U16 Klöckner

U16: Torloses Unentschieden im ersten Punktspiel

Im ersten Pflichtspiel der Westfalenliga musste sich die königsblaue U16 trotz einer guten Leistung die Punkte mit den Sportfreunden Siegen teilen. Das Team um Chef-Trainer Willi Landgraf war am Samstag (7.9.) zu Gast bei den Siegenern und trennte sich im Remis ohne Treffer.