U16 mit erfolgreichem Heimspiel, U15 verliert Derby

Nach einer knapp vierwöchigen Meisterschaftspause konnte die königsblaue U16 erfolgreich in den Pflichtspielbetrieb starten: Die Blau-Weißen bezwangen am Samstag (4.5.) den Hombrucher SV mit 5:2. Hingegen musste die Schalker U15 eine bittere Derbyniederlage einstecken. Auswärts unterlag die Elf von Chef-Trainer Jakob Fimpel Borussia Dortmund mit 1:5.

U16 bezwingt Hombrucher SV mit 5:2

Die Mannschaft um Chef-Trainer Willi Landgraf zeigte insgesamt ein überzeugendes Spiel, bei dem sie besonders in Halbzeit eins ihre Torchancen gut nutzte. Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Knappen zunächst etwas nervös, ehe sie ihr Spiel wieder durchsetzten konnten, dominanter wurden und die nötige Ruhe fanden. In den Schlussminuten hatte der S04 gute Kontermöglichkeiten, die das Ergebnis hätten höher ausfallen lassen können. Trotzdem legten die Königsblauen nach einer fast einmonatiger Meisterschaftspause einen überzeugenden Auftritt hin.

Schalke: Treichel – Peters, Maurer, Weichert, Walter, Shubin, Klassen, Kara (60. Grosonja), Kowalski, Jander (75. Ceylan), Korniyenko (64. Biondic)
Tore: 1:0 Korniyenko (25.), 2:0 Weichert (37.), 3:0 Klassen (39.), 3:1 (47.), 4:1 Klassen (70.), 5:1 Shubin (77.), 5:2 (79.)

Das sagt der Trainer

„Nach einer knapp vierwöchigen Pause konnten wir in der Meisterschaft endlich wieder loslegen“, freute sich Chef-Coach Landgraf nach Spielende. „Wir sind gut ins Spiel gekommen und konnten schnell 1:0 in Führung gehen. Mit einem zweiten und dritten Treffer konnten wir dann noch nachlegen und zur Pause schon 3:0 führen. Einen besseren Start kann man sich gar nicht wünschen.“ Insgesamt sei sein Team die bessere Mannschaft gewesen und habe die Tore gut herausgespielt. Obwohl der U16-Trainer in der Halbzeitpause betonte, im zweiten Durchgang nicht nachzulassen, habe sein Team in der ersten Viertelstunde etwas geschludert. „Da waren wir nicht mehr richtig im Spiel und vor allem nicht eng genug am Mann. So konnte Hombruch das 3:1 schießen.“ Der Sieg sei jedoch zu keiner Zeit in Gefahr gewesen. „Wir konnten dann das 4:1 und 5:1 noch nachlegen. Die Konterchancen am Ende hätten wir aber besser ausspielen müssen. Trotzdem war es ein hochverdienter Sieg für uns.“ Vor allem mit der spielerischen Leistung sei er zufrieden gewesen. „Außerdem haben wir zurzeit nur einen kleinen Kader zur Verfügung. Da muss ich den Jungs ein Kompliment machen. Woche für Woche setzten sie alle Dinge gut um. Das ist schön, zu sehen und macht richtig Spaß.“ Erfreut zeigte sich Landgraf auch darüber, dass Nikolas Korniyenko nach langer Verletzungspause wieder zum Einsatz kommen konnte und direkt ein Tor erzielte.

U15 unterliegt im Derby

Bittere Niederlage für die königsblaue U15: Im Revierderby unterlagen die Knappen dem BVB 1:5 in der Regionalliga. Nachdem beide Teams zunächst mit Vorsicht in die Partie starteten, kamen die Knappen nach acht Minuten zu ihrer ersten Großchance. Nach einer Flanke von Anubodem kam Kojic im Zentrum frei zum Kopfball, doch der Dortmunder Torwart parierte. Der BVB zeigte sich effektiver als die Königsblauen, als sie nach einem Konter in der 26. Minute das 1:0 erzielten. Der S04 versuchte sofort, zu antworten und kam nur zwei Minuten später durch Klöckner erneut gefährlich vor das Tor der Gegner. Doch auch diese Chance blieb ungenutzt und die Gastgeber erhöhten im direkten Gegenzug auf 2:0 (28. Minute). Drei Minuten vor Pausenpfiff schraubte der BVB mit einem dritten Treffer den Spielstand weiter in die Höhe.

Trotz des deutlichen Rückstandes kamen die Blau-Weißen mit viel Schwung aus der Kabine. Ein Treffer von Kojic wurde in der 39. Minute zunächst als Abseits aberkannt, nur zwei Minuten später traf Klöckner dann sehenswert zum 1:3. Die Schalker bauten weiter Druck auf und drängten auf einen zweiten Treffer. Doch genau in dieser Phase kassierten sie nach einer Ecke das 4:1 und trotz aller Bemühungen kurz vor Schluss noch ein fünftes Gegentor.

Schalke: Kindler – Anubodem, Milic, Lanfer (14. Pannewig), Sarli – Murati, Di Fine, Özat – Klöckner (53. Haidoura), Kojic (58. Korytowski), Tonye
Tore: 1:0 (26.), 2:0 (28.), 3:0 (28.), 3:1 Klöckner (41.), 4:1 (47.), 5:1 (65.)

Das sagt der Trainer

„Das war heute ein ganz bitteres Spiel für uns. Wir haben unheimlich viel investiert und probiert, aber Dortmund war in der ersten Halbzeit einfach brutal effektiv“, so Chef-Trainer Jakob Fimpel nach Abpfiff. „Mit 0:3 in die Kabine zu gehen, war natürlich nicht einfach. Trotzdem haben die Jungs an die Wende in der zweiten Halbzeit geglaubt und sich mit dem Anschlusstreffer auch belohnt.“ Danach hätte das Spiel aus Sicht des Coaches auch noch kippen können. „Aber genau in dieser Phase haben wir dann das vierte Gegentor kassiert.“ Trotz der deutlichen Niederlage fand der Chef-Trainer lobende Worte für seine Mannschaft. „Unsere Jungs haben wirklich alles gegeben. Sie waren mutig und haben auch nach dem deutlichen Rückstand an die Wende geglaubt. Läuferisch und kämpferisch haben sie alles rausgehauen. Am Ende muss man die Qualität der Dortmunder auch anerkennen können.“

Das könnte dich auch interessieren

191129_KS_U23_China_Slider_HP-1

U23 nimmt an Turnier in China teil

Die königsblaue U23 reist ins Reich der Mitte: Ehe das Team um Chef-Trainer Torsten Fröhling nach dem letzten Pflichtspiel in 2019 gegen Rot-Weiß Oberhausen die Winterpause einläutet, wird die Mannschaft im Dezember im chinesischen Kunming ein Turnier bestreiten.

Verteilerbilder U13

U12 und U13 siegen gegen Oberhausen – U14 unterliegt in Köln

Am 12. Spieltag der Meisterschaft unterlag die U14 am Sonntag (1.12.) auswärts gegen den 1.FC Köln. Gegen RW Oberhausen feierte sowohl die U12 als auch die U13 am vergangenen Wochenende Erfolge.

Testspiel FC Schalke 04 U16 – Paderborn

Heimsieg für die U16 – U15 überzeugt auswärts

Die königsblaue U16 fuhr am Samstag (30.11.) gegen den Hombrucher SV einen 2:1-Heimsieg ein. Am vorgezogenen 12. Spieltag der Junioren Regionalliga war die U15 am Mittwoch (27.11.) beim 1. FC Köln zu Gast. Beim Internationalen U15-MTU-Hallencup in Friedrichshafen am vergangenen Wochenende (30.11. bis 1.12.) zeigte die U15 eine starke Leistung und belegte am Ende den fünften Platz.

191204_indien

Knappenschmiede International in Indien

Wie bereits im vergangenen Jahr, besuchte auch Anfang November 2019 eine Delegation der Knappenschmiede den Subkontinent Indien. Dabei machten die beiden Trainer des Nachwuchsleistungszentrums, Kai Brock und Tom Albrecht, in Chennai und Kolkata Station. „Es war eine sehr intensive Reise mit vielen Eindrücken, die alles andere als alltäglich sind“, sagte Brock.