Torloses Remis: U17 investiert viel, markiert aber keine Treffer

Die B-Junioren bleiben weiterhin sieglos: Vergangene Woche ließen die Knappen in Unterrath zwei Punkte liegen, am Sonntag (29.9.) spielte der S04 gegen Hennef 05 erneut nur unentschieden. Trotz eines engagierten Auftritts und vielen Chancen, verpasste es die U17 gegen tiefstehende Gäste einen Treffer zu erzielen.

Personal

Da S04-Keeper Luis Lungwitz noch angeschlagen war, begann Schlussmann Justin Treichel zwischen den Schalker Pfosten. Zudem nahm das Trainergespann zwei weitere Wechsel in der Startelf vor: In der Viererkette spielte im Vergleich zum letzten Punktspiel in Unterrath Nelson Peters für Gideon Guzy, der wiederum gegen Hennef auf links in der Offensive zum Einsatz kam. Juan Cabrera stand ebenfalls von Beginn an auf dem Rasen, dafür nahmen John-Max Kowalski und Anil Özgen zunächst auf der Bank Platz.

Spielverlauf

Über 80 Minuten lang präsentierten sich die Königsblauen gegen Hennef sehr dominant, zeigten eine starke Defensivleistung und ließen keine einzige Chance der Gäste zu. Nach zwölf Spielminuten kamen die Knappen dann das erste Mal gefährlich vor das Tor von Hennef und kreierten auch mit zunehmender Spieldauer weitere gute Möglichkeiten. Hennef stand jedoch tief und verteidigte leidenschaftlich und konsequent, sodass sie viele gute Aktionen der Knappen rechtzeitig unterbrechen konnten. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte verpasste es der S04, ein Tor zu markieren. Vor allem in Durchgang zwei legten die Schalker nochmal eine Schippe drauf und wurden oft über die rechte Seite immer wieder sehr gefährlich. Doch entweder scheiterten sie am gegnerischen Torhüter, waren im Abschluss zu ungenau oder Hennef hatte rechtzeitig einen Fuß dazwischen, sodass die Königsblauen am Ende nicht über ein 0:0-Unentschieden herauskamen.

Szenen des Spiels

12. Minute: Anubodem passt auf Mfundu, der über rechts den Ball quer ins Zentrum legt, wo Cabrera bereitsteht. Er zielt auf den Kasten, doch er setzt die Kugel knapp neben den rechten Pfosten.
21. Minute: Wieder eine gute Möglichkeit von Cabrera! Diesmal köpft er aus der Box knapp über den Querbalken.
35. Minute: Das war richtig knapp: Jander will den Ball über die Linie drücken, doch Hennef hat wieder einen Fuß dazwischen.
39. Minute: Nach einer Ecke haben die Knappen wieder mit einer Chance die Führung auf dem Fuß, aber Hennef rettet in letzter Not.
46. Minute: Aus zweiter Reihe versucht es wieder Cabrera. Sein Schuss wird gefährlich abgefälscht und geht knapp über den Kasten.
50. Minute: Jander mit einer Doppelchance von der rechten Seite: Erst rettet Hennef-Keeper Hermans, beim zweiten Versuch trifft er nur das Außennetz.
56. Minute: Nach einem Foul an Kojic bringt Kapitän Aliu einen direkten Freistoß aus 17 Metern gefährlich auf das gegnerische Tor, doch das Leder wird Beute von Hermans.
65. Minute: Jander sucht den Abschluss, aber die Kugel geht am linken Pfosten vorbei.
72. Minute: Ein guter Distanzschuss von Weichert landet neben dem Kasten.
78. Minute: Das war wieder eine richtig knapp: Aliu setzt sich gut im Zentrum durch und hängt mehrere Gegenspieler ab, aber seinen Schuss auf das Tor kann Herman halten.

Das sagt der Trainer

„Wir müssen das Ergebnis akzeptieren. Gegen einen tiefstehenden Gegner war es heute brutal schwer für uns“, so Chef-Trainer Frank Fahrenhorst nach Schlusspfiff. „Ich kann meiner Mannschaft heute keinen Vorwurf machen, außer, dass wir das Tor heute wieder nicht getroffen haben.“ Dem Team fehle momentan vielleicht auch das Quäntchen Glück, eine Chance zu verwerten. „Über 80 Minuten lang haben die Jungs versucht, dieses Abwehrbollwerk zu knacken. Man merkt ihnen die Enttäuschung über das 0:0 an. Sie haben nicht schlecht gespielt, aber Fußball ist eben auch ein Sport, bei dem es um Tore geht.“ Den B-Junioren fehlt in der Offensive, so Fahrenhorst, die Leichtigkeit und das Treffen von richtigen Entscheidungen. „Nach hinten hin haben die Jungs heute überragend gearbeitet. Wir müssen die Situation jetzt so annehmen und täglich weiter daran arbeiten. Die Mannschaft ist voll intakt, man sieht, dass sie lebt und sich alle gegenseitig unterstützen“, fuhr der Fußballlehrer fort. „Letztendlich müssen wir jetzt versuchen, den Bock nächste Woche in Leverkusen umzustoßen.“

Ausblick

Mit einem Auswärtsspiel geht es für die B-Junioren nächste Woche weiter: Die Knappen gastieren dann am Samstag (5.10., 11 Uhr) bei Bayer Leverkusen.

Aufstellung

Schalke: Treichel – Anubodem, Weichert, Aliu, Peters – Köster (70. Özgen) – Mfundu (57. Kowalski), Jander (70. Music), Cabrera, Guzy – Kojic (76. Korniyenko)

Das könnte dich auch interessieren

200222 S04BMG U23

U17 unterliegt Köln mit 1:2

Nach elf Spielen ohne Niederlage in Folge musste die U17 im Duell mit dem Tabellenführer aus Köln am Samstag (22.2.) eine 1:2-Pleite hinnehmen. Die Knappen begannen gut und lagen durch den Treffer von Semin Kojic (15.) zur Halbzeit in Führung, kassierten in der zweiten Spielhälfte dann jedoch zwei Gegentreffer.

200222 U17FCK Maurer

U17 gastiert beim Spitzenreiter in Köln

Nach einem starken Pflichtspielauftakt beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Wochenende hat die U17 am kommenden Samstag (22.2., 11 Uhr) mit dem 1. FC Köln einen schweren Gegner vor der Brust. „Wir spielen auswärts beim Tabellenführer. Dass das eine Herausforderung wird, steht außer Frage“, erklärt Chef-Trainer Frank Fahrenhorst. „Diese Aufgabe wollen wir annehmen und Zählbares mitnehmen.“

200215 S04BMG U17 Heim

U17: Remis im ersten Pflichtspiel 2020

Mit einem 1:1-Unentschieden trennte sich die U17 um Chef-Trainer Frank Fahrenhorst am Samstag (15.2.) von Borussia Mönchengladbach. Im ersten Spiel nach der Winterpause zeigten die Knappen eine gute Leistung und gingen durch das Tor von Juan Cabrera früh in Führung (6.), kassierten in der 31. Minute dann aber den Ausgleichstreffer.

200215 S04BMG U17

U17 mit Pflichtspielauftakt gegen Gladbach

Im ersten Meisterschaftsspiel nach der Winterpause empfängt die U17 am kommenden Samstag (15.2., 11 Uhr) Borussia Mönchengladbach. „Es wird eine sehr reizvolle, aber zugleich auch schwere Aufgabe“, blickt Chef-Trainer Frank Fahrenhorst auf die Begegnung.