U17 empfängt Tabellenführer Bayer Leverkusen

Der aktuelle Spitzenreiter Bayer Leverkusen ist am Samstag (6.10., 11 Uhr) bei der königsblauen U17 im Rahmen des 9. Spieltags der Junioren-Bundesliga zu Gast auf Schalke.

Die Lage auf Schalke

Drei Siege, drei Niederlagen und zwei Remis lautet die aktuelle Bilanz der Knappen. Mit elf Punkten sind die Königsblauen damit Tabellensiebter. Dem 3:0-Erfolgserlebnis gegen den MSV Duisburg in der U17-Bundesliga folgte ein ernüchterndes Spiel, das die B-Junioren 0:1 bei Fortuna Düsseldorf verloren hatten. Die Schalker erwarten nun Tabellenführer Bayer Leverkusen vor heimischer Kulisse.

Personal

Die beiden Langzeitverletzen Alexander Bürgel und Jermain Gerdes werden nach wie vor am Wochenende nicht im Kader stehen können. Zudem mussten Ole Hoch und Imad Aweimer krankheitsbedingt pausieren, weshalb das Trainerteam nach den kommenden Trainingseinheiten entscheiden wird, ob ein Einsatz am Samstag in Frage kommt.

Das ist der Gegner

20 Punkte bescheren Bayer Leverkusen aktuell Platz 1 in der Tabelle der B-Junioren-Bundesliga West. In acht Partien erzielten die Leverkusener 27 Treffer und schlugen zuletzt Preußen Münster sowie den FC Hennef 05 jeweils mit 6:0. Der S04 erwartet am Wochenende nicht nur eine starke gegnerische Offensive, sondern auch „ein individuell gut besetztes Team“, wie Chef-Trainer Frank Fahrenhorst weiß. „Sie haben bisher richtig gute Spiele absolviert und der Mannschaft ist die Handschrift einer umfassenden Ausbildung, auf die Wert gelegt wurde, anzusehen.“ Der Chef-Coach verweist dabei auf die im Fußball technischen Elemente, die Zielstrebigkeit und eine Ordnung gegen den Ball. „In diesen Bereichen sind sie sehr diszipliniert. Die Gäste sind vor allem in den eigenen Zonen aggressiv und zweikampfstark.“

Das sagt der Trainer

„Wir treffen am Samstag auf eine der aktuell stärksten Mannschaften in der Liga“, warnt Fahrenhorst. „Leverkusen steht momentan nicht umsonst auf dem ersten Platz.“

Spielort

Baulandstraße 3
45896 Gelsenkrichen

Das könnte dich auch interessieren