U17: Klar bleiben und nicht verkrampfen

Englische Woche für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst tritt am Sonntag (27.5., 13 Uhr) bei Preußen Münster an. Es ist das letzte Auswärtsspiel der Königsblauen in dieser Saison. Dabei gilt es, eine gute Leistung abzurufen und im Idealfall den zweiten Platz zu verteidigen.

Die Lage auf Schalke

Die Knappen sind mit ihrem 2:0-Sieg bei Bayer Leverkusen am Donnerstag (24.5.) an der Werkself vorbeigezogen und stehen nun punktgleich mit Bayer auf Rang zwei. Dieser Platz würde für die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft berechtigen. Derzeit haben die Schalker ein um fünf Treffer besseres Torverhältnis als die Rheinländer. Zwei der zurückliegenden drei Partien konnten sie für sich entscheiden.

Personal

Zwei Ausfälle haben die Knappen zu beklagen: Wie zuletzt werden Bjarne Seturski und Mick Gudra fehlen. Zudem gab es kleinere Blessuren nach dem Leverkusen-Spiel, allerdings geht Fahrenhorst davon aus, dass ihm die fraglichen Spieler zur Verfügung stehen.

Das ist der Gegner

Preußen Münster steht als Aufsteiger auf Rang neun der Tabelle. In 24 Spielen haben die Preußen fünf Siege, sieben Unentschieden und zwölf Niederlagen auf ihrem Konto. In den vergangenen vier Partien haben die Preußen einen Sieg, ein Remis und zwei Niederlagen verbucht. „Für uns ist Münster ein schwerer Gegner“, so Fahrenhorst. „Sie stehen tief, setzen aggressiv auf Konter und verfügen über einen guten Teamverbund.“

Das sagt der Trainer

„Unsere Marschroute für die Partie ist es, unser Spiel durchzubringen“, so der Chef-Coach. Es gehe darum, drei Punkte zu holen. „Für uns Trainer wird es eine schöne Aufgabe sein, die Jungs in der Regenerationsphase dahin zu bringen, dass sie nach dem Leverkusen-Spiel eine gute Leistung abrufen können.“ Mit dem Blick Richtung Saisonende könne angesichts der tabellarischen Konstellation auch das Torverhältnis von Bedeutung sein. „So spät in der Saison kann man da nicht mehr viel korrigieren. Deswegen müssen wir gierig und klar bleiben, dürfen nicht verkrampfen, müssen einfach spielen und uns auf unseren Instinkt verlassen.“

Spielort

Coerheide 46
48157 Münster

Hinspiel

FC Schalke 04 – Preußen Münster 1:2
Schalke: Canpolat – Wolff, L. Bachmann (51. Anhari), Münch (56. Cestic), J. Bachmann – Aydin (64. Asrihi), Kaparos (45. Paenda), Thiaw, Seturski – Gudra, Biskup
Tore: 0:1 Bagdat (18.), 0:2 Niehues (46./FE), 1:2 Dreinemann (75./ET)
Gelb-Rote Karte: Flake (27.)
Rote Karte: Anhari (75.)
Zum Spielbericht

Das könnte dich auch interessieren

20191019 Leo Weichert U17

6:1-Heimerfolg: U17 gewinnt torreich gegen Alemannia Aachen

In einer intensiven Partie gegen den Nachwuchs von Alemannia Aachen gewann die königsblaue U17 am Samstag (19.10.) im Schatten der VELTINS-Arena mit 6:1. Für den S04 trafen Semin Kojic (13.), Leo Weichert (22., 27.), Louis Köster (58.), Vedad Music (74.) und Juan Cabrera (79.).

191017 U17 S04ATSV

U17 empfängt Aachen: An starken Auftritt in Leverkusen anknüpfen

In der Junioren Bundesliga trifft die U17 am kommenden Samstag (19.10., 11 Uhr) auf heimischem Grün auf den Nachwuchs von Alemannia Aachen. Nach einer sehr guten Leistung der Knappen im letzten Meisterschaftsspiel gegen die Werks-Elf aus Leverkusen, wollen die B-Junioren nun auch am 10. Spieltag drei Punkte auf Schalke behalten.

U17 Spielbericht

U17 belohnt sich für harte Arbeit mit drei Punkten

Nach sechs Spielen ohne Sieg konnten die Schalker B-Junioren am Samstag (5.10.) gegen die Werks-Elf von Bayer 04 Leverkusen endlich wieder drei Punkte mit nach Schalke nehmen. Für die Knappen trafen Ngufor Anubodem (66.) und Louis Köster (23., 33.).

20191002 Semin Kojic U17

U17: In Leverkusen punkten und ein Ausrufezeichen setzen

Nach dem torlosen Remis gegen Hennef konnte die königsblaue U17 erneut keinen Sieg auf dem Konto verbuchen. Die B-Junioren treten nun am Samstag (5.10., 11 Uhr) auswärts beim Tabellenzweiten Bayer Leverkusen an, wollen Mentalität beweisen und gegen die spielstarke Mannschaft dreifach punkten.