U17: Mit Dominanz und Zielstrebigkeit drei Punkte auf Schalke behalten

Fünf Spiele in Folge ist die königsblaue U17 nun ungeschlagen. Diese Serie wollen die Knappen am Samstag (2.11.) fortsetzen. Dann empfangen die B-Junioren mit dem Wuppertaler SV das aktuelle Tabellenschlusslicht der Liga. Anpfiff im Schatten der VELTINS-Arena ist um 11 Uhr.

Die Lage auf Schalke

Insgesamt 19 Punkte sammelte die U17 bisher in elf Meisterschaftsspielen. Aktuell belegen die Knappen damit Platz fünf in der Tabelle der B-Junioren Bundesliga West. Dabei ist die Elf von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst seit nunmehr fünf Duellen ungeschlagen. Nachdem in den Partien gegen die SG Unterrath und den FC Hennef 05 am Ende die Punkteteilung stand, sicherte sich Königsblau gegen den Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen und Alemannia Aachen jeweils drei Punkte. Die volle Punktausbeute fuhr das Team auch im jüngsten Pflichtspiel gegen Fortuna Düsseldorf ein.

Personal

Vier Akteure werden den Knappen am Wochenende voraussichtlich fehlen: Ardy Mfundu pausiert weiterhin verletzungsbedingt, und auch auf Noah Heim muss die U17 im nächsten Pflichtspiel verzichten. Zudem wird Torhüter Luis Lungwitz krankheitsbedingt nicht auflaufen können. Abgesehen davon ist auch ein Einsatz von Semin Kojic bis dato fraglich.

Das ist der Gegner

Mit fünf Punkten aus elf Pflichtspielen findet sich die U17 des Wuppertaler SV aktuell am Tabellenende wieder. Einem Sieg und zwei Remis stehen acht Niederlagen gegenüber. Nachdem die Wuppertaler mit sieben Pleiten in Folge denkbar schlecht in die Saison gestartet waren, erkämpften sie sich in den vergangenen vier Pflichtspielen zwei Unentschieden gegen den Nachwuchs von Alemannia Aachen und den des VfL Bochum, unterlagen Fortuna Düsseldorf und konnten zuletzt gegen Preußen Münster sogar als Sieger vom Platz gehen. „Wir dürfen den Gegner auf keinen Fall unterschätzen“, erklärt U17-Coach Frank Fahrenhorst. „Wir müssen auch gegen vermeintlich schwache Wuppertaler auf allen Positionen extrem wachsam sein, konsequent verteidigen und mutig nach vorne Spielen, um die drei Punkte hier auf Schalke zu behalten.“

Das sagt der Trainer

„Natürlich wollen wir gegen den Tabellenletzten unbedingt gewinnen, aber diesen Anspruch haben wir eigentlich in jedem Spiel“, betont der Fußballlehrer. „Wir müssen jetzt genau da ansetzten, wo wir in den jüngsten Wochen aufgehört haben. Wenn wir mutig, dominant und zielstrebig nach vorne spielen, Tore erzielen und aufmerksam verteidigen, dann werden wir gegen Wuppertal erfolgreich sein.“ Dieser Erfolg sei jedoch davon abhängig, mit welcher Bereitschaft seine Elf die Aktionen mit und ohne Ball kreiere und wie kompromisslos die Jungs im Zweikampfverhalten seien, prognostiziert Fahrenhorst.

Spielort

Rasenplatz 7 am Parkstadion

Das könnte dich auch interessieren