U17 mit torlosem Remis gegen Bochum

Torlos endete das kleine Derby zwischen den U17-Mannschaften des S04 und des VfL Bochum am Samstagmittag (2.12.). In einem phasenweise packenden und sehr intensiven Duell bei recht dichtem Nebel vermochte es keines der beiden Teams, seine Chancen in Zählbares umzumünzen.

Ausgeglichene Partie mit wenig Chancen

Schalke kam gut in die Partie und hatte die erste Viertelstunde gut im Griff. Die Knappen hatten viel Ballbesitz und einige gute Kombinationen, von denen eine zu einer guten Chance durch Mehmet Can Aydin führte (14.), die Keeper Paul Grave jedoch vereitelte. Doch auch die Bochumer ließen ihre offensive Qualität aufblitzen. Nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld startete Enes Bilgin und steuerte alleine aufs Tor von Yannic Lenze zu, der mit einer tollen Fußabwehr parierte (15.). In der Folgezeit hatten die Gäste etwas mehr Zugriff auf eine insgesamt ausgeglichene Partie. Mehr Aktionen im gegnerischen Sechzehner verzeichnete jedoch der S04.

So landete ein Torschuss von Ayoub Asrihi in den Armen von Grave (26.). Im Anschluss hatten die Schalker noch eine gute Kontersituation und trieben einen schnellen Angriff über die linke Seite nach vorn. Letzte Station war erneut Asrihi, der den gegnerischen Schlussmann aus spitzem Winkel nicht zu überwinden vermochte (34.). „ Beide Teams haben sehr körperbetont und aggressiv gespielt und sich nichts geschenkt“, beschrieb Fahrenhorst den ersten Durchgang. „Bochum hatte in der ersten Halbzeit die klarere Torchance. Wir haben uns ein bisschen schwergetan gegen die sehr robuste Art und Weise. Daher haben wir ein wenig umgestellt, weil das, was wir uns vorgenommen hatten, nicht so gefruchtet hat.“

Mehr Möglichkeiten, keine Tore

Zu Beginn der zweiten 40 Minuten hatte der VfL etwas mehr Spielanteile, aber die Gastgeber befreiten sich innerhalb kurzer Zeit und suchte den Weg nach vorne. Bjarne Seturski gab den ersten Torschuss in Form eines Freistoßes ab, den Grave jedoch aus der Luft pflückte (55.). Anschließend wurde ein Torschuss des Gäste aus aussichtsreicher Position vom eigenen Mann unfreiwillig zur Ecke geklärt (62.). Anschließend gewann Malick Thiaw den Ball und setzte Aydin in Szene, dessen Abschluss Grave festhielt (66.). Auf der Gegenseite machte Lenze einen Ball nochmal scharf, indem er ihn nicht festhielt, parierte jedoch den Nachschuss (67.).

Spannend wurde es noch einmal in der Schlussphase, als der S04 auf den Siegtreffer drängte. Nach einer Flanke von Joselpho Barnes von der linken Seite kam der eingewechselte Yannick Kayma aus zwei Metern Torentfernung zum Abschluss, verfehlte das Gehäuse jedoch (79.). Auch anschließend nach einer Ecke brachte Thiaw den Ball nicht im Tor unter (80.), so dass es beim 0:0 blieb. „Es war ein interessantes und intensives Derby“, resümierte Fahrenhorst. „In der zweiten Halbzeit waren wir besser in der Partie, die immernoch ausgeglichen war.“ Nur mit der Ausbeute in der Schlussphase war er nicht zufrieden. „Da erwarte ich einfach, dass wir die Tore machen. So lief es wie auch schon in den vergangenen Wochen: Die Wucht nach vorne fehlt. Man merkt, dass bei uns viele Spieler verletzt oder krank fehlen, aber das soll keine Ausrede sein. Alles in allem war es ein gerechtes Unentschieden.“

Aufstellung

Schalke: Lenze – Barnes, Busemann, Münch, J. Bachmann – Seturski (76. Kayma), Thiaw, Asrihi (64. L. Bachmann), Aydin (68. Zeghli) – Gudra (49. Kaparos), Biskup

Das könnte dich auch interessieren

180315_u17_unterrath_biskup

U17 spielt 0:0 und schrammt knapp an der Enrunde vorbei

Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis zum letzten Spieltag zwischen der königsblauen U17 und Bayer Leverkusen. Dabei ging es um Rang zwei und damit um den Einzug ins Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft. Während sich die Knappen am Sonntag (3.6.) 0:0 von Arminia Bielefeld trennten, konnte die Werkself 3:0 gegen Preußen Münster gewinnen und wurde dadurch mit zwei Zählern Vorsprung Zweiter.

180530_u17_vorschau

U17: Gelassenheit im Duell um Rang zwei

Letztes Bundesligaspiel für die königsblaue U17 in dieser Saison. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst empfängt am Sonntag (3.6., 13 Uhr) Arminia Bielefeld und kann dabei im Idealfall als Tabellenzweiter den Einzug in die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft schaffen.

180527_u17_biskup

U17 gewinnt 1:0 und bleibt Zweiter

Erfolgreiches Wochenende für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst gewann am Sonntag (27.5.) mit 1:0 bei Preußen Münster und konnte damit knapp den zweiten Platz verteidigen, der für die Teilnahme an der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft berechtigt.

180525_u17_muenster

U17: Klar bleiben und nicht verkrampfen

Englische Woche für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst tritt am Sonntag (27.5., 13 Uhr) bei Preußen Münster an. Es ist das letzte Auswärtsspiel der Königsblauen in dieser Saison. Dabei gilt es, eine gute Leistung abzurufen und im Idealfall den zweiten Platz zu verteidigen.