U17: Mit und ohne Ball agieren

Für die U17 geht es in der Meisterschaft bereits am Samstag (28.10., 11 Uhr) weiter. Dann empfängt das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst den Hombrucher SV. Dabei möchte das Team über die komplette Spieldauer dominant auftreten und drei Punkte einfahren.

Personal

Verzichten muss der Chef-Coach auf Marius Heck und Brian Wolff. Daniel Grgic befindet sich im Aufbautraining.

Das ist der Gegner

Der Hombrucher SV ist mit zwei Siegen, einem Unentschieden und sechs Niederlagen Drittletzter in der Junioren-Bundesliga. „Die Mannschaft kommt über die Geschlossenheit und versucht, durch Teamgeist, eine gute Staffelung in der Abwehr und ein schnelles Umschaltspiel erfolgreich zu sein“, erklärt Fahrenhorst. Das eine oder andere Mal habe das bereits gut geklappt. „Aber sie haben auch ihre Anfälligkeiten, die wir unserer Mannschaft vermittelt haben.“

Das sagt der Trainer

„Wir möchten das Spiel schnellstmöglich dominieren, um die drei Punkte zu Hause zu behalten“, erklärt der Fußballlehrer. „Die taktische Marschroute ist dabei, dass wir im Spiel mit und ohne Ball agieren wollen.“

Tags

Seite teilen