U17: Torreicher Auswärtssieg in Wuppertal

Die königsblauen B-Junioren fuhren am Samstag (17.10.) in ihrem zweiten Pflichtspiel einen 4:3-Auswärtssieg gegen den Wuppertaler SV ein. Die Treffer für die U17 erzielten Erik Lanfer (8.), Semin Kojic (15.) und Lukas Korytowski (30./ 61.).

Personal

Im Vergleich zum 2:1-Testspielsieg gegen Fortuna Düsseldorf nahm das Trainergespann vier Veränderung in der Anfangsformation vor: Yigit Karademir, Justin Schefer, Eren Özat und Semin Kojic begannen für Ngufor Anubodem, Semih Sarli, Arbnor Murati und Yannick Tonye.

Spielverlauf

Die Schalker starteten gut in die Partie und gingen durch den frühen Treffer von Erik Lanfer in der 8. Minute in Führung. Diese bauten Semin Kojic und Lukas Korytowski noch vor der Pause mit ihren Treffern in der 15. und 30. Minute aus. Die Wuppertaler zeigten sich im ersten Durchgang wenig gefährlich, nutzten aber ihre einzig nennenswerte Möglichkeit, um in der 32. Minute das Tor zum 3:1 zu erzielen. Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Gastgeber dann deutlich druckvoller und generierten einige gute Chancen. In der 60. Minute waren es aber die Knappen, die nach einem erneuten Treffer von Korytowski jubeln durften. Wuppertal kam in der Folge durch ein Eigentor von Mateusz Lipp und einem Treffer in der 78. Minute nochmal auf ein Tor heran, am Ende gewannen die Schalker aber mit 4:3.

Szenen des Spiels

8. Minute: So kann es gerne weitergehen! Nach einem Doppelpass mit Kojic durchs Zentrum erzielt Lanfer den frühen Führungstreffer.
15. Minute: Jaaaa! Da ist das 2:0! Kojic baut die Führung nach Vorarbeit von Korytowski weiter aus.
31. Minute: 3:0! Nun ist es Korytowski, der von Kojic in Szene gesetzt wird und den dritten Treffer für die Knappen erzielt.
33. Minute: Oh nein! Nach einer Flanke von links und einem Fehler von S04-Keeper Lenuweit erzielen die Gastgeber das 3:1.
61. Minute: Tooooor! Erneut ist es Korytowski der nach einer Flanke von Tonye zum 04. Mal für die Schalker trifft.
62. Minute: Nur wenige Augenblicke später hat Lipp nach einer Flanke in den S04-Strafraum Pech und verkürzt durch ein Eigentor auf 4:2.
78. Minute: Tor für Wuppertal. Aus dem Gewühl heraus zirkeln die Hausherren den Ball zum 4:3 ins Tor.

Das sagt der Trainer

„Wir sind richtig gut gestartet, kontrollierten das Spiel, führten nach 30 Minuten mit 3:0 und es schien als würde unser Matchplan voll aufgehen. Leider haben wir dann vor der Pause unglücklich den Treffer zum 3:1 kassiert“, resümierte Co-Trainer Jörg Behnert. Nach der Pause sei sein Team dann deutlich eingebrochen, habe die Kontrolle verloren und so einen offenen Schlagabtausch zugelassen, was in der Folge mit zwei Gegentreffern bestraft wurde. „Wir haben unser Spiel in der zweiten Halbzeit leider nicht wiedergefunden, den Sieg am Ende aber glücklich über die Zeit gerettet.“ Trotz der vielen Fehler und ärgerlichen Gegentreffer sei der Auswärtssieg im Großen und Ganzen natürlich sehr erfreulich.

Ausblick

Englische Woche für die U17: Bereits am kommenden Dienstag (20.10., 18.30 Uhr) bestreiten die B-Junioren zu Hause das Nachholspiel vom ersten Spieltag gegen den SC Preußen Münster. Am Samstag (24.10., 11 Uhr) treffen die Knappen dann in einer weiteren Auswärtspartie auf den SC Paderborn.

Aufstellung

Schalke: Lenuweit – Karademir, Milic, Lipp, Schefer (58. Sarli) – Özat (58. Tonye), Lanfer, Pannewig – Rotundo – Korytowski, Kojic
Tore: 0:1 Lanfer (8.), 0:2 Kojic (15.), 0:3 Korytowski (30.), 1:3 (33.), 1:4 Korytowski (61.), 2:3 (62.), 3:4 (78.)

Das könnte dich auch interessieren