U17 vor Duell gegen Köln: An guten Leistungen anknüpfen

Für die königsblaue U17 geht es nach einem pflichtspielfreien Wochenende mit dem Ligabetrieb weiter. Die Knappen empfangen am Samstag (14.9., 11 Uhr) im Schatten der VELTINS-Arena zum dritten Heimspiel der Saison den 1. FC Köln.

Die Lage auf Schalke

Nach einem freien Wochenende geht es für die Schalker B-Junioren in der Bundesliga wieder weiter. Bislang fuhren die Königsblauen aus fünf Pflichtspielen acht Zähler ein und hatten ein durchaus schweres Auftaktprogramm vor der Brust. Unter anderem maß sich der S04 im Derby mit dem VfL Bochum und punktete dort zu Saisonstart dreifach, beim BVB erzielte das Team um Chef-Trainer Frank Fahrenhorst ein Remis. Nach einem 3:0-Erfolg gegen den SV Lippstadt, nahm die U17 aus den letzten zwei Pflichtspielen einen Punkt mit: Zunächst verloren sie unglücklich auf heimischem Boden gegen Arminia Bielefeld, eine Woche später hatten sie sich im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach einen Punkt mehr als verdient. „Wir haben jetzt insgesamt elf Spiele inklusive Vorbereitung in dieser Saison absolviert und dabei nur eine Niederlage kassiert, bei der wir unglücklich verloren haben“, fasst Fahrenhorst zufrieden zusammen. „Trotz eines schweren Auftaktprogrammes haben wir uns in den Begegnungen gut präsentiert, daran müssen jetzt anknüpfen.“

Personal

Stand jetzt werden den Königsblauen im nächsten Heimspiel drei Akteure fehlen: Justin Treichel befindet sich nach seiner Verletzung noch im Aufbautraining, auch Ardy Mfundu muss weiterhin verletzungsbedingt pausieren. Im Spiel gegen Gladbach zog sich Caspar Jander eine Bänderverletzung zu – er fällt ebenfalls zunächst aus.

Das ist der Gegner

„Köln ist eine spielstarke Mannschaft mit einer guten Ordnung mit und ohne Ball“, so Chef-Coach Fahrenhorst über die Rheinländer. „Individuell sind sie auf einigen Positionen sehr gut besetzt. Sie habe eine klare Spiellinie und insgesamt einen guten Saisonstart hingelegt.“ Nach fünf Bundesligaspielen befinden sich die Kölner mit zwölf Punkten nach Borussia Dortmund (13 Punkte) auf Tabellenplatz zwei. Zum Auftakt kassierten sie eine knappe Niederlage gegen Bayer Leverkusen, fuhren daraufhin aber insgesamt vier torreiche Siege gegen Alemannia Aachen, den Wuppertaler SV, Fortuna Düsseldorf und Preußen Münster ein.

Das sagt der Trainer

„Wir müssen in dem Heimspiel Akzente setzen sowie kompakt, aggressiv uns konsequent gegen die Kölner verteidigen“, so Fahrenhorst. „Nach vorne hin müssen wir aus den Chancen, die sich für uns ergeben, Kapital schlagen. Dementsprechend wollen wir die drei Punkte hierbehalten und ein gutes Ergebnis erzielen, um den Anschluss nach oben zu wahren. Es gilt jetzt, an den guten letzten Leistungen anzuknüpfen und diese auch gegen Köln abzurufen.“

Spielort

Rasenplatz 7 am Parkstadion
45891 Gelsenkirchen

Das könnte dich auch interessieren